Dienstag, 28. März 2017

17. November 2010 18:50 Uhr

Rehling

David Garrett als Perfektionist zum Anfassen

Schon seit langem bin ich begeistert von Stargeiger David Garrett. Seine Musik und wie er sein Instrument beherrscht, ist grandios. Als ich erfuhr, dass ich die Gelegenheit bekommen werde, David beim diesjährigen Augsburger Presseball zu treffen, war meine Freude riesengroß. Ein Erfahrungsbericht von Claudia Mayr aus Rehling.

i

Rehling/Augsburg. Schon seit langem bin ich begeistert von Stargeiger David Garrett. Seine Musik und wie er sein Instrument beherrscht, ist grandios. Als ich erfuhr, dass ich die Gelegenheit bekommen werde, David beim diesjährigen Augsburger Presseball zu treffen, war meine Freude riesengroß. Ich sollte bei seinem Soundcheck mit dabei sein. Dass das für einen Künstler eigentlich ein sehr intimer Moment ist, war mir natürlich bewusst. Umso mehr freute ich mich auf dieses ganz besondere Treffen.

David Garrett ist ein Weltstar. Seit er vier Jahre alt ist, spielt er Geige. Mit seinen 30 Jahren blickt er nun auf eine beispiellose Karriere zurück. Er ist es, der die Standards in der Klassik- und Crossover-Szene schrittweise neu definiert. Kein Wunder, dass ich aufgeregt war.

ANZEIGE

Vergangenen Samstag war es so weit und ich sollte dieses Ausnahmetalent im Augsburger Textilmuseum treffen. Ich war echt nervös, aber die Freude, David zu sehen, war größer. Ich sah ihn auf der Bühne, seine Geige in der Hand, lässig gekleidet. Auch sein Markenzeichen, den schwarzen Hut, hatte er mit nach Augsburg gebracht.

Alle Stücke, die David spielte, kannte ich. Es ging recht rockig zu, aber auch leise Töne untermalten diesen Soundcheck. Ich beobachtete ihn genau. Immer wieder sprach er sich mit der Band ab. Hier ein bisschen lauter, dort mehr Bass.

Leider war David Garrett an diesem Tag erkältet. Deswegen wollte er auch beim Soundcheck keine Fotos machen oder Interviews geben. David konzentrierte sich voll und ganz auf seine Geige. Immer und immer wieder spielte er von neuem - bis auch wirklich alles seinen Vorstellungen entsprach. Als er von der Bühne und direkt auf mich zu ging, war das ein toller Moment. David Garrett, der Stargeiger, den so viele Fans toll finden, steht direkt neben mir. Wahnsinn!

Er begrüßte mich und alles musste ganz schnell gehen, da David gleich wieder weiter musste. Er signierte mir meine CD und fragte mich, ob ich abends beim Auftritt da sein werde. Ich hatte ihm auch etwas mitgebracht, nämlich meine zwei Bücher, die ich geschrieben habe: "Mein Glück liegt mir am Herzen" und "Lebe den Augenblick". Er bedankte sich und wünschte mir alles Gute. Und schon musste er zum nächsten Termin. David Garrett ist eben ein echter Weltstar!

Nach dem Treffen kann ich sagen: David ist wirklich ein sympathischer Künstler. Wie perfektionistisch er seinen Auftritt vorbereitet hat, hat mich sehr beeindruckt. Schon jetzt freue ich mich auf sein Konzert in München, das ich nächstes Jahr besuchen werde.

i

Ihr Wetter in Aichach
28.03.1728.03.1729.03.1730.03.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter5 C | 18 C
3 C | 18 C
5 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung


Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Partnersuche