Samstag, 16. Dezember 2017

21. April 2017 16:32 Uhr

Aichach-Friedberg

ZDF dreht Dokumentation über Kühbacher Baumfrevel

Das Team von Terra X dreht zwei Tage lang in Kühbach und stellt Szenen mit dem Bürgermeister nach. Auch der Wundverband kommt in der Dokumentation vor. Von Gerlinde Drexler

i

Warten, immer wieder warten, heißt es für die Statisten einer Dokumentation, die Terra X, eine Sendung des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF), in Kühbach dreht. Thema ist der Baumfrevel an einem Ahornbaum am Skaterplatz des Marktes. Jugendliche hatten die Rinde bis zu den Ästen vollständig abgeschält. Das ist eine der vielen Szenen, die das Fernsehteam an zwei Drehtagen nachstellt. Einen genauen Sendetermin gibt es noch nicht. Der Kühbacher Baumfrevel wird aber nicht der einzige sein, um den es in dem Beitrag gehen wird.

Die Aufregung war groß im Juli vergangenen Jahres, als Helene Monzer aus Kühbach, freie Mitarbeiterin unserer Zeitung, den abgeschälten Ahornbaum entdeckte. Das Datum weiß sie noch heute ganz genau: „Es war der 18. Juli, einen Tag nach dem Skapulierfest.“ Beim Pfarrfest informierte Monzer damals Bürgermeister Johann Lotterschmid über den Baumfrevel. Diese Szene hätte das Team um Regisseurin Gabi Glasstetter von der Produktionsfirma ZDF digital am liebsten gedreht. Ein Pfarrfest nachzustellen, wäre aber doch zu aufwendig gewesen.

ANZEIGE

Monzer informiert Bürgermeister beim Pfarrfest über Baumfrevel

Also war alles ins Büro von Bürgermeister Johann Lotterschmid verlegt worden. Kameramann Christian Wiens baut einen Scheinwerfer auf, während Tonmann Jens Thiele den Bürgermeister und Helene Monzer verkabelt. Regisseurin Glasstetter instruiert inzwischen die beiden „Hauptdarsteller“. Sie sollen sich in die Situation von vor einem Jahr reinfühlen und „ganz normal erzählen“, sagt sie. „Als ob wir gar nicht da wären.“ Lotterschmid und Monzer hatten schon vor der Ankunft des Fernsehteams die Zeit genutzt und rekapituliert, wer damals was gesagt hatte. Was sie noch nicht wissen: Das Team dreht die Szene aus mehreren Blickwinkeln. Die beiden müssen ihren Text immer wieder aufsagen und sollen dabei einen entsetzten Gesichtsausdruck haben. Den Grund erklärt die Regisseurin: „Wir transportieren Emotionen.“

Den ganzen Vormittag dauert es, bis die Szene mit den verschiedenen Einstellungen im Kasten ist. „Einen Schnipsel“ von der Meldung beim Bürgermeister würden sie für den insgesamt zehnminütigen Beitrag verwenden, erzählt Glasstetter.

Durch den Schnee verzögert sich der Dreh

Ähnlich läuft es auch bei den anderen Szenen: der Bürgermeister, wie er vom Parkplatz zur Aichacher Polizei geht, um Anzeige zu erstatten. Die Polizeiinspektion von innen und Werner Hahn, der die Anzeige aufnimmt. Hahn nimmt den Dreh gelassen. Er habe schon bei „Aktenzeichen XY“ und „Soko“ als Polizeibeamter mitgespielt, erzählt er. „Es war eine lange Warterei“, weiß er noch. Warten heißt es auch für Quirin und Magnus Thumm und Quirin Prommersberger aus Kühbach. Die drei Jugendlichen werden als Statisten das Abschälen des Baumes am Skaterplatz nachstellen und haben sich dafür extra vermummen müssen.

Noch länger warten muss Lucia Bucher. Die Naturliebhaberin aus dem Affinger Ortsteil Haunswies hatte zur Rettung des Baumes einen Wundverband, eine Art Ersatzhaut, angefertigt. Das Anrühren der Mischung sowie das Bestreichen des Baumes möchte das Team drehen. Das Problem: Es schneit immer wieder. Das passt nicht zu einem Tag im Juli. Schließlich ist es geschafft. Eine letzte Einstellung zeigt den Baum, wie er heuer wieder austreibt. Die damals von Bürgermeister Lotterschmid ausgesetzte Belohnung von 200 Euro hat bei der Suche nach den Tätern geholfen. Die Polizei ermittelte, dass zwei Jugendliche aus dem Gemeindebereich Kühbach und ein weiterer aus einer Landkreisgemeinde die Baumfrevler waren.

Das unterscheidet den Kühbacher Fall von dem in Bremen, um den es in der Terra X-Dokumentation ebenfalls gehen wird. Ein halbes Jahr lang hatte dort ein Unbekannter immer wieder Bäume vergiftet. Der Fall ist bis heute nicht aufgeklärt. Gesendet wird die Dokumentation laut der Regisseurin voraussichtlich im Mai oder Juni.

i

Ihr Wetter in Aichach
16.12.1716.12.1717.12.1718.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-1 C | 3 C
-2 C | 1 C
-1 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Partnersuche