Freitag, 20. Oktober 2017

02. Mai 2016 00:03 Uhr

Fußball-Bezirksliga

Kinzel und Co. schießen Affing in den Keller

Das Sturmduo aus Adelzhausen trifft dreimal beim 5:1 am Lechrain. Damit kann FCA den Abstieg nur noch mit fremder Hilfe vermeiden, aber nicht mehr aus eigener Kraft Von Thomas Hürner

i

Es war einmal eine Erfolgsgeschichte: Sebastian Kinzel entwickelte sich in jungen Jahren beim FC Affing in der Landesliga zum Spitzenspieler. Mit dem BC Adelzhausen ging es für den 27-Jährigen nun an die alte Wirkungsstätte. Für Affings Trainer Manfred Kämpf bildet Kinzel gemeinsam mit seinem Sturmpartner Dominik Müller das beste Angriffsduo der Fußball-Bezirksliga Nord. Die Rollen waren vor dem Derby aber nicht nur deswegen klar verteilt: Während der BCA auf einen Platz im oberen Mittelfeld schielt, steckt Affing als Tabellenvorletzter tief im Abstiegskampf.

FCA-Trainer Kämpf kündigte im Vorfeld der Partie an, sich etwas Spezielles einfallen zu lassen, um dem Adelzhauser Sturmduo Einhalt zu gebieten. So setzte er in der Innenverteidigung neben Kapitän Simon Schmidt auf Florian Süß – eigentlich ein gelernter Mittelfeldspieler. Dass sich dieser taktische Kniff als wirkungslos erweisen sollte, wurde schon in der Anfangsphase der Partie klar. Adelzhausen machte von der ersten Minute an Druck, kontrollierte Ball und Gegner. Bereits in der 6. Minute kam Kinzel nach einem Diagonalpass an den Ball, umspielte neben einem Verteidiger auch noch FCA-Torwart Höflmair und schloss trocken zum 1:0 ab. Nicht ganz so gut machte es wenig später Sturmpartner Müller, als er nach einer Hereingabe alleine vor Höflmair auftauchte, dann aber zu unplatziert vergab (8.).

ANZEIGE

Affing war mit dem Tempo und dem Spielwitz der Adelzhausener Angreifer überfordert, kam durch Tobias Schmidt in der 12. Minute aber trotzdem zu einer Großchance. Nach einer Verlängerung per Kopf hatte der 26-Jährige nur noch BCA-Schlussmann Dumbs vor sich, zielte aber am Tor vorbei. Es sollte das letzte Affinger Aufbäumen in der ersten Halbzeit sein, von da an spielte nur noch der BCA. Nur eine Minute später nahm Müller einen Steilpass von Kinzel auf und scheiterte an Höflmair. Jürgen Lichtenstern eroberte den abgeprallten Ball und legte wiederum auf Müller auf, der diesmal keine Mühe mehr hatte.

Immer wieder waren es präzise Diagonalbälle, die für Unruhe in der Affinger Abwehr sorgten. So kam Müller in der 30. Minute allein vor Höflmair zum Abschluss, scheiterte aber knapp. Wenige Minuten vor der Halbzeit drückte Patrick Schuch eine Kinzel-Ecke zum 3:0 über die Linie (39.). Nur eine Minute später vergab Müller alleinstehend nach einem Zuckerpass von Kinzel.

Nach der Pause sahen die 180 Zuschauer die beste Affinger Phase. Die Spieler von Manfred Kämpf legten nun eine ganz andere Körpersprache an den Tag und hatten kurz nach Wiederanpfiff durch Eugen Kunz den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Der FCA-Stürmer traf mit seinem Heber aber nur die Latte. Kunz machte es in der 65. Minute aber besser, als er einen Pass von Schmidt in den Lauf bekam und den Ball trocken zum 3:1 versenkte. Das Aufbäumen des FCA war aber vergebens. In der 68. Minute sah Diamant Hoti die Gelb-Rote-Karte, nachdem er Müller im Strafraum zu Fall brachte. Den Strafstoß donnerte Kinzel unnachahmlich zum 4:1 ins Netz.

Von diesem Schlag sollten sich die Affinger nicht mehr erholen. Adelzhausen nutzte die Überzahl und spielte einen schnellen Ball. Nach einer herrlichen Kombination über Mahl, Kinzel und Lichtenstern war es wiederum Mahl, der mit seinem Treffer den 5:1-Endstand perfekt machte (79.). Der FCA hatte die umtriebigen Adelzhauser Stürmer nicht eine Sekunde im Griff und nun fünf Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz. Auch die Relegation ist durch den Sieg des direkten Konkurrenten Wertingen nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen.

FC Affing Höflmair, Süß, S. Schmidt (61. Kurz), Sidiropoulos (57. Ögünc), Hoti, Jorsch, Spreitzer, Kunz, Al-Jajeh, T. Schmidt, Albrecht (76. Reiter).

BC Adelzhausen Dumbs, Vennemann (59. Albustin), Kapl, Kistler (58. Popfinger), Brysch (78. Treffler), Schuch, Lichtenstern, Kinzel, Mahl, Grimmer, Müller.

Tore 0:1 Kinzel (6.), 0:2 Müller (13.), 0:3 Schuch (39.), 1:3 Kunz (65.), 1:4 Kinzel (Foulelfmeter, 70.), 1:5 Mahl (79.) – Gelb-Rot Hoti (Affing, 68.) – Zuschauer 180.

i

Ihr Wetter in Aichach
20.10.1720.10.1721.10.1722.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter9 C | 20 C
8 C | 20 C
5 C | 13 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Partnersuche