Samstag, 23. Juli 2016

21. Oktober 2015 08:01 Uhr

Gersthofen/Landkreis Augsburg

Der selbstbestimmte Tod

Heute Abend diskutiert der SPD-Ortsverein Gersthofen über Sterbehilfe. Warum diese immer noch umstritten ist. Von Manuela Rauch

i

Ob todkranke Patienten im Einzelfall etwas leichter Hilfe zum Sterben vom Arzt bekommen können, ohne dass dies den Mediziner in Schwierigkeiten bringt, will der Bundestag in den nächsten Wochen klären.
Foto: Arno Burgi/ dpa

Darf ein Arzt seinem Patienten beim Sterben helfen? Eine aktive Sterbehilfe, also die Tötung auf Verlangen, ist verboten. Erlaubt ist die passive Sterbehilfe. So kann ein Arzt etwa einen schwerstkranken Menschen sterben lassen, indem er keine lebensverlängernden Therapien durchführt. Der Bundestag beschäftigt sich gerade mit der „Beihilfe zum Suizid“. Vier Gesetzesentwürfe liegen auf dem Tisch. Anfang November soll eine bundeseinheitliche Regelung her.

Sterbehilfe ist eine Grauzone, sagt Dr. Jakob Berger vom Bayerischen Hausärzteverband. „Kein Arzt sollte das Leben und das Leid mit sinnlosen Maßnahmen verlängern“, sagt er. Bis zu diesem Punkt aber müsse ein Mediziner alle konventionellen Methoden versucht haben. Dem Leben selbstbestimmt ein Ende setzen, in seinen 40 Berufsjahren war auch das schon ein Thema. „Natürlich gab es Fälle, wo ich von Patienten angesprochen wurde.“ Der Bitte nachgekommen sei er nie. „Die Betroffenen agieren aus der Verzweiflung heraus und können in der Extremsituation oft nicht einschätzen, was passiert.“

ANZEIGE

Berger selber lehnt die Beihilfe zur Selbsttötung kategorisch ab und beruft sich auf das ärztliche Standesrecht. „Unser Auftrag ist es, Leben zu erhalten. Wir machen uns nicht zu Erfüllungsgehilfen.“ Die Haltung vieler deutscher Ärzte führte bisweilen dazu, dass Sterbewillige ins Ausland gingen. In der Schweiz bleibt der assistierte Suizid straffrei.

Elisabeth Hechtl, Koordinatorin der Hospizgruppe St. Elisabeth in Schwabmünchen, glaubt den Grund dafür zu kennen. „Die Patienten haben Angst“, sagt sie. In erster Linie vor Schmerzen oder mangelnder Versorgung. Hechtl erzählt von einem Fall, da hatte die Patientin die geplante Reise in die Schweiz wieder abgesagt. „Mit der Palliativmedizin kam die Erkenntnis: Ich muss das nicht aushalten“, erzählt sie.

Die Palliativmedizin ist der ganzheitliche Ansatz. Medizin gepaart mit psychosozialen und spirituellen Einflüssen. Experten sprechen von einer Verbesserung der Lebensqualität. Ist sie eine Alternative zur Sterbehilfe? Dr. Bernd Reitz ist davon überzeugt. Den Wunsch nach Sterbehilfe bezeichnet der Dinkelscherber Hausarzt, der sich selber gerade zum Palliativmediziner weiterbildet, als ein vorschnelles Angebot der Gesellschaft an den Kranken. Er geht noch weiter. „Es geht um den Wert eines Menschen und die Frage, wie die Gesellschaft mit Alten und Kranken umgeht.“ Umfragen zufolge sprechen sich mehr als die Hälfte aller Palliativmediziner gegen eine Suizidbeihilfe aus. Zu dem Ergebnis kam jüngst die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin.

Dem Leben seinen Lauf lassen, fordert Pfarrer und Klinikseelsorger Heinz Dieter Müller. Sterben brauche Raum. Nur so verschwinde die Angst davor und mit ihr auch die Notwendigkeit, ein Leben vorzeitig beenden zu wollen. „Sonst wird ein Punkt gemacht, wo man nicht gewusst hätte, wie es am nächsten Tag weitergegangen wäre.“ Am Mittwoch diskutiert Heinz Dieter Müller mit der Bundestagsabgeordneten Ulrike Bahr, dem Notarzt Dr. Hans-Peter Wald und Igor Sorge von der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg das Thema Sterbehilfe. Veranstalter der Diskussionsrunde „In Würde leben, in Würde sterben“ ist der SPD-Ortsverein Gersthofen. Im Fokus stehen die aktuellen Gesetzesentwürfe.

Beginn der Debatte ist um 19 Uhr im Wirtshaus am Sportplatz (Gaststätte der TSV-Turnhalle, Sportallee 12, Gersthofen).

i

Ihr Wetter in Augsburg-Land
23.07.1623.07.1624.07.1625.07.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter17 C | 26 C
17 C | 26 C
17 C | 26 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Soll die Straßenbahnlinie 4 bis nach Gersthofen verlängert werden?
Soll die Linie 4 verlängert werden?


Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche