Samstag, 18. November 2017

11. Februar 2011 18:10 Uhr

Bobingen

Die größte Gefahr lauert an der Grenze

Über 8000 Kilometer mit dem Rad reiste Christian Rottenegger mit seinem Team an, bestieg dann den 8000er Gasherbrum 2: Das war die Ultratour 1 - jetzt plant Rottenegger noch Größeres, noch Härteres. Von Reinhold Radloff

i

Die größte Gefahr lauert an der Grenze

Bobingen. Über 8000 Kilometer mit dem Rad reiste Christian Rottenegger mit seinem Team an, bestieg dann den 8000er Gasherbrum 2: Das war die Ultratour 1 - ein Traum ging für den gebürtigen Bobinger vor drei Jahren in Erfüllung. Jetzt plant Rottenegger noch Größeres, noch Härteres: Schon seit Monaten steckt er mitten in den Vorbereitungen für die Ultratour 2. Der Start ist für den 1. April vorgesehen.

Nein, es ist kein Aprilscherz: Rottengger und seine zierliche Freundin, die Meteorologin Annette Kniffler, wollen wieder in Augsburg starten und dann über 12 000 Kilometer mit dem Rad bis fast ins Basislager des Shisha Pangma zu fahren, um den 8027 Meter hohen Berg anschließend mit Kletterkollegen zu besteigen. Rund ein halbes Jahr haben sie für ihr bisher größtes Projekt eingeplant, fünf Monate für die mörderische Radstrecke und maximal sechs Wochen für die Besteigung.

ANZEIGE

Die Strecke führt über die Karpaten, vorbei am Kaspischen Meer, durch 3000 Kilometer Steppe in Kasachstan, ins Ten-Shan-Gebirge in China und dann nach Tibet auf bis über 5000 Meter Höhe.

Die Strapazen unterwegs werden riesig sein. Da warten 50 Grad heiße Wüsten, frostige und steile Bergpässe, viel Gegenwind, Wegelagerer, bissige Hunde und vor allem gefährlich knapp vorbeirasende Lkw, vor denen die beiden aus Erfahrung am meisten Bammel haben. "Alles ist irgendwie machbar", sagen sie. Auch Strecken von etwa 600 Kilometer mit nur einem Versorgungspunkt schrecken die "Bergverrückten" nicht. Und sogar die Besteigung des 8000ers bereitet ihnen nicht das größte Kopfzerbrechen, denn der Shisha Pangma ist relativ leicht zu bezwingen und kann viel mit Skiern befahren werden.

"Am meisten Sorgen machen uns die Behörden", legt Rottenegger die Stirn in Falten. Die erste große Hürde dürfte Russland werden. "Was da an der Grenze passiert, obwohl man alle Papiere vorgelegt hat, einschließlich Verdienstnachweis, das weiß man nie", so der gelernte Schreiner. Viel mehr Angst ist ihm aber vor der Einreise nach Tibet. "Inzwischen muss man nicht nur unglaublich viel Papierkram schon Monate vorher erledigen, du brauchst sogar eine Einladung von einer chinesischen Firma oder einer Provinz. Außerdem müssen wir kurz vor der Abfahrt noch schnell nach Hongkong fliegen und uns dort unser Visum abholen. Anders geht es nicht. Und ob sie uns dann reinlassen, ist trotzdem nicht sicher."

Probleme könnte es auch mit den Rädern geben, denn 12 000 Kilometer sind auch für möglichst robuste Drahtesel eine gewaltige Strecke, vor allem, weil fast die Hälfte der Strecke ungeteerte Wege sind. Und 35 Kilogramm Gepäck, überall auf dem Rad verteilt (Zelt, Bekleidung, Ersatzteile und vor allem viel Kameramaterial), sind ja auch keine Kleinigkeit.

Denn die Ultratour 2 soll noch besser dokumentiert werden als die erste, um danach tolle Bilder und Filme unter anderem für Vortragsreihen zu haben. Sogar ein Fernsehfilm ist geplant. Um möglichst perfekte Aufnahmen zu haben, reiste Rottenegger 2010 viermal für mehrere Wochen, auch über Weihnachten, in die Einsamkeit der Berge Nepals und brachte schon fantastisches Material mit nach Hause.

Neben allen anderen Vorbereitungen muss jetzt auch noch Kondition aufgebaut werden, auf dem Crosstrainer, bei Waldläufen, auf dem Rad und bei Skitouren. Und, was auch schwierig ist: Gewicht zulegen. Denn der Bobinger erinnert sich, dass er bei der ersten Ultratour unglaubliche 15 Kilogramm verlor.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Land
18.11.1718.11.1719.11.1720.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter2 C | 6 C
1 C | 6 C
3 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst

Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche