Mittwoch, 22. November 2017

21. November 2015 16:02 Uhr

Neusäß

Herzschmerz aus dem Netz

Biggi Berchtold aus Neusäß wurde im Internet zur Autorin. Ihr Debütroman „Schmetterlinge im Bauch“ ist jetzt als Buch erschienen. Von Manuela Rauch

i

Biggi Berchtold aus Neusäß hält stolz ihr Erstlingswerk in den Händen: „Schmetterlinge im Bauch“.
Foto: Manuela Rauch

Biggi Berchtold hält stolz ihr Erstlingswerk in den Händen. „Schmetterlinge im Bauch“ erzählt von der Teenagerliebe und von jeder Menge Herzschmerz. Und weil Berchtold die große Liebe so überzeugend schildert, finden sich unter ihren jugendlichen Fans immer mehr Leser, die eigentlich längst nicht mehr zur Zielgruppe gehören. Manch einer spricht sogar schon von einem neuen Aufklärungsbuch. Biggi Berchtold aus Neusäß scheint zu wissen, wie der pubertierende Nachwuchs tickt. Ihre Gedanken verpackt sie in einer Geschichte zwischen Bauchkribbeln, Eifersucht, Verhütung und Koma-Saufen. 364 Seiten Pubertät pur. Mal amüsant, mal kitschig, aber keinesfalls platt.

Berchtold ist eigentlich Steuerfachangestellte. Dass sie mal ihr eigenes Buch in den Händen halten würde, hätte die 43-Jährige nie gedacht. Ungewöhnlich ist vor allem die Entstehungsgeschichte ihres Debüts, denn „Schmetterlinge im Bauch“ avancierte abseits aller Buchläden zum Geheimtipp. Entstanden war die Idee auf der Plattform „Instagram“. Berchtold las dort von den Sorgen und Nöten der Teenager. „Da waren so viele Kids, die von ihren Gefühlen und Erfahrungen erzählten“, sagt sie. Also fing die Mutter an, ihre Ratschläge in Form einer Geschichte zu posten.

ANZEIGE

Eine Nacht hatte sie durchgetippt, dann war das erste Kapitel fertig. Die Reaktion ihrer Leser kam prompt. „Alle wollten wissen, wie es weitergeht“, erzählt sie. Also setzt sich Berchtold wieder hin, tippt unzählige Episoden auf das winzige Display, verpackt in kleine Textbündel von 22 Zeilen. Das Smartphone wird zum ständigen Begleiter. Ob im Bett, in der Küche, auf der Couch oder im Wartezimmer beim Arzt. „Schreiben kann man ja überall.“ Berchtold konstruiert eine Handlung und die Geschichte nimmt Formen an. Einen Plot hatte sie trotzdem nicht im Kopf. „Ich wusste nie wirklich, wie sich die Story entwickelt.“

Im Kern dreht sich alles um die 16-jährige Teresa, die sich unsterblich in ihren Klassenkameraden verliebt. Berchtold beschreibt das Gefühlswirrwarr mit allen Facetten. Die Follower-Zahl ihres Instagram-Profils steigt jeden Tag. Zum Schluss wollten mehr als 1400 Leser wissen, ob Teresas Liebe ein Happy-End findet.

Ganz nebenbei räumte Berchtold mit Verklärungen auf. Zwar habe sie überwiegend positive Erinnerungen an ihre Jugendzeit, aber in erster Linie habe sie sich beim Schreiben in der Rolle als Mutter gefühlt. „Ich wollte nichts schönfärben“, erklärt sie „denn leider vergessen wir oft, wie schwierig die Zeit des Erwachsenwerdens sein kann.“ So bringt die Autorin alles auf den Tisch, was zur Pubertät gehört. Ihre Protagonistin lässt sie sogar den ersten Rausch erleben, samt Übelkeit und Brechreiz. „Den Kids will ich damit sagen: Hey, ihr denkt, Alkohol ist cool? Das ist er aber gar nicht.“

Berchtolds Authentizität ist ihr Markenzeichen. Das kommt an. Junge Mädchen fühlen sich in ihrem Liebeskummer nicht allein gelassen und die Mütter können in ihrer Vergangenheit schwelgen. „Bei mir war das genauso“, schreiben ihr viele.

Berchtold kann den ganzen Trubel noch gar nicht fassen. „Die Kommentare der Leser sind oft so rührend, dass mir die Tränen kommen.“ Es waren die Fans, sagt sie, die ihr den Anstoß gaben, „Schmetterlinge im Bauch“ als Buch herauszubringen. Keine einfache Aufgabe, denn die Story existierte nur im Instagram-Format. „Alles musste noch einmal umgeschrieben werden“, erinnert sich Berchtold.

Jetzt arbeitet sie an ihrem nächsten Roman. Der erste Teil von „Summerlove“ ist schon im Internet zu lesen. Für den Verlag sei das in Ordnung, sagt sie. Die gedruckte Version wird dann einen exklusiven Epilog haben, der nicht im Netz zu lesen sein wird. Das neue Buch sei keine Fortsetzung von „Schmetterlinge im Bauch“. Die Hauptfigur ist bereits 18 Jahre alt und kämpft sich durch das Beziehungsneuland. Natürlich nicht ohne die damit verbundenen Turbulenzen. Schwangerschaft, Trennung, und die Kunst, sich selber zu finden.

Bis „Summerlove“ fertig ist, dauert es noch. Berchtolds Smartphone ist bis dahin wieder im Dauereinsatz.

Buch: „Schmetterlinge im Bauch“, erschienen im ELVEA Verlag, ISBN: 3945600669, erhältlich auch im „Ideenreich“, Hunoldsgraben 26, in Augsburg. Mehr Informationen zur Autorin gibt es im Internet auf

www.biggiberchtold.de

i

Schlagworte

Neusäß | Augsburg

Ihr Wetter in Augsburg-Land
22.11.1722.11.1723.11.1724.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-2 C | 14 C
2 C | 12 C
4 C | 13 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst

Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche