Mittwoch, 13. Dezember 2017

15. Juli 2016 05:11 Uhr

Horgau

Sein Leben ist der Ponyhof

Die Reitanlage von Dieter Winterhalder in Horgau gibt es seit 50 Jahren. Sie ist für Familien ein beliebtes Ausflugziel.

i

Sonntags um 14 Uhr, wenn die Weldenbahn am Horgauer Bahnhof ankam, dann war der Ansturm besonders groß: Bei schönem Wetter strömten Dutzende Kinder und ihre Eltern zum Hof der Familie Winterhalder. Die 30 Ponys erwarteten die Ausflügler schon. Schnell waren alle ausgeliehen, die Kinder glücklich. Manchen Erwachsenen konnte es allerdings nicht schnell genug gehen, Rangeleien um das schönste Pony waren keine Seltenheit. Und wer nicht schnell genug war, der musste warten.

Diese Zeiten sind vorbei. Die Weldenbahn fährt schon lange nicht mehr, das nahe Waldcafé ist geschlossen. Doch die Ponys faszinieren immer noch, besonders die Mädchen. 50 Jahre gibt es den Reiterhof der Familie Winterhalder nun schon in Horgau-Bahnhof. Und auch, wenn es hier mittlerweile vor allem um große Pferde geht: Es stehen noch sieben Ponys im Stall, die Kinder strahlen lassen, wenn Mama oder Papa sie über die Feldwege führen. Aber nicht alle. „Die Stadtkinder stehen manchmal vor dem Pony wie vor einem Ufo“, sagt Dieter Winterhalder. Auch die freilaufenden Hunde und Katzen auf dem Hof machen manchen Kindern Angst.

ANZEIGE

Das kennt der Chef der Reitanlage nicht. Er ist in Schlipsheim aufgewachsen, mit 100 Hühnern und 50 Schafen. Aber die Leidenschaft zu Pferden ist eher zufällig entstanden. Und sie begann mit Eseln. Als Winterhalder fünf Jahre alt war, hat er sich so ein putziges Grautier gewünscht. Papa Artur hat ihm diesen Wunsch erfüllt, „Mufti“ war ihm viele Jahre lang ein treuer Begleiter. Und der Vater, eigentlich Schlossermeister bei Osram, hatte eine Idee: Er wollte Eselreiten für Kinder anbieten. Also fuhr er 1965 mit dem Zug nach Mazedonien und brachte 30 Esel mit. Mit den Tieren stieg er damals in Westheim aus der Eisenbahn und wanderte mit ihnen bis nach Schlipsheim – eine Sensation. Das Eselreiten wird der Renner. Nicht nur Kinder sind begeistert, die Tiere werden für alle möglichen Veranstaltungen ausgeliehen. Einer war sogar bei einer Faschings-Prunksitzung in der Augsburger Kongresshalle dabei, erzählt Dieter Winterhalder. Manch ein Vatertagsausflug ist allerdings auch den Eseln nicht gut bekommen, erzählt der Chef schmunzelnd: „Als die Männer betrunken waren, haben sie die Esel den Schaum vom Bier trinken lassen – sie kamen hackedicht zurück auf den Hof.“

Aus einer kleinen Idee wird innerhalb weniger Jahre ein riesen Erfolg. Deshalb kauft die Familie 1966 ein Grundstück in Horgau-Bahnhof. Dort gibt es mehr Platz und eine bessere Anbindung. Eine Karawane aus Tieren und Menschen zieht damals gen Westen durch den Wald. Der Vater kündigt seine Arbeit und widmet sich ganz den Tieren. Nun kauft er auch die ersten Ponys – und die kommen bei den Familien noch besser an. „Weil die nicht so stur sind“, sagt Dieter Winterhalder. Die meisten müssen eigentlich gar nicht geführt werden, sie finden ihren Weg schon allein – vor allem zurück zum Stall.

Der Pferdewirtschaftsmeister leitet seit 1984 den Familienbetrieb. Damals starb sein Vater nach schwerer Krankheit mit nur 52 Jahren. Da hatte der Sohn erst kurz zuvor seine Lehre beendet. Aus der kleinen Ponyfarm war mittlerweile eine große Anlage geworden. 1969 zogen die ersten Großpferde auf den Hof, Reithalle und Sprungplatz wurden gebaut, es folgten Ställe für Pensionspferde und ein Reitsportgeschäft. Seit 1990 finden hier auch große Turniere statt. Früher kamen die Teilnehmer dazu bis aus den Arabischen Emiraten und Brasilien. Ganz so groß waren die Wettkämpfe in den vergangenen Jahren nicht mehr, da war das finanzielle Risiko zu groß, sagt Winterhalder. Zum Jubiläum an diesem Wochenende findet nun wieder ein Turnier statt. 300 Reiter aus ganz Süddeutschland haben sich angekündigt. Auch Winterhalder selbst ist übrigens erfolgreicher Dressur- und Springreiter – und denkt auch mit 59 Jahren noch nicht ans Aufhören. „Der sportliche Erfolg reizt mich. Und die Tiere sind einfach etwas ganz Besonderes.“

i

Schlagworte

Horgau | Mazedonien | Westheim | Brasilien | Osram

Ihr Wetter in Augsburg-Land
13.12.1713.12.1714.12.1715.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter1 C | 4 C
2 C | 7 C
-1 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Ein Artikel von
Manuela Bauer

Augsburger Allgemeine Land
Ressort: Lokalnachrichten


Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche