Montag, 5. Dezember 2016

10. Januar 2016 11:30 Uhr

Neusäß

Wie lässt sich die Gefahr für Radler entschärfen?

Ein Weg in Neusäß ist eine Gefahr für Skater und Radler. Wie lässt sich verhindern, dass hier noch mehr Unfälle passieren?

i

Vielen Neusässer Stadträten sind die Maßnahmen auf dem Weldenbahn-Radweg an dem gefährlichen Übergang an der Mühlbachstraße nicht genug.
Foto: Marcus Merk

Höchst beliebt bei Freizeitsportlern ist der Weldenbahn-Radweg. Doch zwischen Neusäß und Aystetten lauert eine große Gefahr für Radler und Skater. In Ottmarshausen quert die einstige Bahntrasse die viel befahrene Mühlbachstraße. Grünen-Stadträtin Ulla Schwinge-Haines sprach im Planungsausschuss von einer „unglaublich gefährlichen Stelle“.

Bis zum Jahr 2015 war der Radweg durch eine sogenannte Umlaufsperre gesichert, damit man nicht achtlos über die Straße fährt, ohne auf den Autoverkehr zu achten. Als dann aber ein Radfahrer an der Umlaufsperre hängenblieb, schwer stürzte und einen Schädelbasisbruch erlitt, wurde die Sperre abgebaut.

ANZEIGE

2011 passierte an der Gefahrenstelle ein Unfall, 2015 waren es zwei. Ein Jahr zuvor hatte Landrat Martin Sailer in Aussicht gestellt, die Sperre wieder anzubringen. Als nichts geschah, erhob dies der Planungsausschuss zu einer Forderung. Bei einem Ortstermin im Juli unter anderem mit der Polizei, Vertretern der Stadt Neusäß und des Landratsamtes wurde das Ja zur Sperreinrichtung offiziell versagt.

Begründung: Die Absperrungen stellen ein Hindernis für Radfahrer und ganz besonders für Eltern mit Kinderanhänger dar. Stattdessen müsse die Aufmerksamkeit der Benutzer erhöht werden.

Dies geschah durch folgende Maßnahmen: größere Hinweisschilder, Reste der Absperrung abgebaut, Piktogramme auf die Fahrbahn, Hecke geschnitten. Der FW-/FDP-Fraktion im Neusässer Stadtrat war dies nicht genug.

Danach sollte eine große Sperrfläche auf der westlichen Mühlbachstraße markiert werden (mindestens vier Meter links und rechts des Weldenbahn-Radwegs) und eine solche auch für die Ausfahrt vom Parkplatz des Abenteuerspielplatzes angebracht werden. Zusammen mit dem Landkreis sollten weitere Sicherungsmaßnahmen wie Ersatz der Baken oder Verschwenkung des Radweges geprüft werden. Auch die Verkehrsschilder sollten nochmals unter die Lupe genommen werden.

Auf der Mühlbachstraße sind inzwischen Piktogramme „30“ aufgebracht, die Schilder „Vorfahrt achten“ vergrößert worden. Bodenmarkierungen mahnen Autofahrer, das Halteverbot dort einzuhalten, das die Sicht gewährleisten soll. Zudem soll nach Angaben der Bauverwaltung das Halteverbot auf der westlichen Seite der Mühlbachstraße verlängert werden.

Zu der gewünschten Verschwenkung des Radweges wird es allerdings zumindest vorerst nicht kommen. Dies müsste die Stadt Neusäß aus eigenen Mitteln finanzieren. Wie viel dies kosten würde, wollte FW-Fraktionschefin Inge Steinmetz-Maaz wissen und verwies auf das Beispiel Aystetten. Die Frage blieb in der Sitzung unbeantwortet. Gleichwohl wurde der Antrag, den Weldenbahn-Radweg auf Kosten der Stadt zu verschwenken, mit den Stimmen der CSU abgelehnt (Abstimmungsergebnis 6:5). de

i

Ihr Wetter in Augsburg-Land
05.12.1605.12.1606.12.1607.12.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-5 C | 1 C
-3 C | 4 C
-5 C | 4 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Voting zur US-Wahl
Trump als US-Präsident ist für uns...

Die Umfrage ist beendet. Es haben 82 Leser teilgenommen.

gut
15 %
schlecht
74 %
egal
11 %

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche