Freitag, 15. Dezember 2017

07. Dezember 2017 15:40 Uhr

Augsburg

77-Jähriger muss noch einmal in Haft

Ein Rentner hat bereits rund 25 Jahre im Gefängnis verbracht. Als er im Sommer frei kam, wurde er schon nach kurzer Zeit rückfällig. Von Michael Siegel

i

Ein Rentner hat bereits rund 25 Jahre im Gefängnis verbracht. Als er im Sommer frei kam, wurde er schon nach kurzer Zeit rückfällig.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Sieben Monate wegen Diebstahls und versuchten Diebstahls schickt das Augsburger Amtsgericht den Angeklagten ins Gefängnis. Damit verbringt der 77-Jährige, der vor über 50 Jahren erstmals straffällig wurde, inzwischen mehr als 25 Jahre seines Lebens hinter Gittern.

Das Schicksal des Augsburgers, der von Beruf Landwirt war, ist vor dem Amtsgericht kaum zu begreifen. Ja, der alte Mann soll jetzt von einer Rente von rund 300 Euro leben. Ja, es gibt auch für ihn Hilfsangebote, die er aber bislang nie ernsthaft in Anspruch nehmen wollte. Nein, es gibt keine Schulden, keine Sucht, aber auch keine Familie, keine Bezugspersonen. Fakt ist: Im August diesen Jahres kommt der Senior zuletzt aus dem Gefängnis – und wenig später wird er rückfällig.

ANZEIGE

Auto durchsucht

Als er in der Brunnenstraße ein unversperrt abgestelltes Auto entdeckt und es nach etwas Brauchbarem durchsucht, wird er von der Besitzerin überrascht und angezeigt. Im September stiehlt er aus der Jacke einer Kundin in einem Imbiss in Oberhausen die Geldbörse und entnimmt zehn Euro. Er wird erwischt und angezeigt, kommt in Untersuchungshaft. Jetzt die Verhandlung vor Richter Fabian Espenschied.

Der Angeklagte räumt die Tatvorwürfe ein, erspart eine ausführliche Beweisaufnahme. Ausführlich fällt das Verlesen seines Bundeszentralregisterauszuges aus. Nicht weniger als 42 Straftaten sind dort verzeichnet, die Erste datiert aus dem Jahr 1966. Immer wieder sind es Diebstähle, Betrug, Beleidigung, Sachbeschädigung.... Der Mann wurde ein ums andere Mal verurteilt und landete im Gefängnis. Jetzt hoffentlich zum letzten Mal, so Rechtsanwalt Thomas Reitschuster. Noch während der Angeklagte seine aktuelle Haftstrafe verbüßt, will er sich um eine Betreuung für den Mann kümmern, sodass dieser in Freiheit eine feste Wohnung bekommt - und die so dringend benötigte Hilfe für eine ordentliche Lebensführung.

Wird es danach besser?

Staatsanwältin Manuela Müller, Rechtsanwalt Reitschuster und Richter Espenschied sind sich in der Einschätzung des Strafmaßes einig: Sieben Monate wegen des versuchten und des vollzogenen Diebstahls muss der Angeklagte ins Gefängnis. „Sie sind kein Schwerkrimineller“, so der Richter, „obwohl sie länger als mancher von denen im Gefängnis waren. Aber sie sind unbelehrbar, nur sie können ihr Leben ändern.“ Alle Beteiligten eint die Hoffnung, dass jetzt die letzte Haftstrafe für den 77-Jährigen verhängt wird.

i

Schlagworte

Augsburg | Oberhausen

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
15.12.1715.12.1716.12.1717.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-2 C | 6 C
-1 C | 2 C
-2 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region