Freitag, 20. Oktober 2017

23. Juni 2016 15:40 Uhr

Augsburg

Alles, was Sie zu den Augsburger Sommernächten wissen müssen!

Am Donnerstag beginnt das neue Stadtfest. Wo der Verkehr fließt, wo Bus und Tram fahren und wie die Besucher den Überblick behalten. Alles für Sie auf einen Blick.

i

Die Wettervoraussagen für den Auftakt des neuen Augsburger Stadtfestes – die Sommernächte – am Donnerstag könnten besser nicht sein: 30 Grad bei einer Regenwahrscheinlichkeit von unter einem Prozent. Optimale Voraussetzungen für das Eröffnungskonzert am Rathausplatz. Dort werden die Augsburger Philharmoniker unter der Leitung von Luigi Sgambaro ein Potpourri aus Jazz, populärer Klassik bis hin zur Filmmusik spielen.

Wer sich an diesem Abend, sowie am Freitag und Samstag – täglich von 17 bis 1 Uhr – durch die Innenstadt treiben lässt, wird unterschiedliche kulturelle Angebote erleben: Es gibt insgesamt 80 Events an 13 Plätzen. „Wir haben eine sehr große Bandbreite. Von Disco-Sound bis zum Kirchenkonzert in St. Ulrich ist alles dabei. Wir wollten allen Besuchern entsprechen. Für jeden soll etwas dabei sein“, sagte CIA-Geschäftsführer Heinz Stinglwagner bei der Programmvorstellung. Die City-Initiative Augsburg veranstaltet die Sommernächte im Auftrag der Stadt.

ANZEIGE

„Die Augsburger haben ihr Stadtfest sehr vermisst. Nach dem letzten Maxstraßenfest fand die vergangenen sechs Jahre keines statt. Nun ist die Baustellenphase vorbei und die Stadt erstrahlt in neuem Glanz“, sagte Bürgermeisterin Eva Weber. Die Bewohner der Stadt und auch des Umlands sollen sich ein Bild davon machen. Seit Tagen bereitet sich die Stadt auf die Sommernächte vor. Programm: Das ist bei den Sommernächten geboten

In der Festzone wird gewerkelt, Bühnen und gastronomische Stände werden aufgebaut, Stromleitungen verlegt, Platz für die vielen Besucher geschaffen, die erwartet werden. Die Fahrradständer in der Festzone werden während des Festes entfernt, teilweise muss auch die Außenbestuhlung von Cafés und Lokalen weichen. Stinglwagner: „In den Bereichen, in denen sich die Besucher sammeln werden, musste die Außenbestuhlung zur Sicherheit abgebaut werden. Es wird aber genügend Sitzgelegenheiten geben.“ Zum letzten Maxfest kamen an drei Tagen rund 165.000 Besucher. Damit das Fest reibungslos abläuft, wurden einige Vorkehrungen getroffen.

Augsburger Sommernächte: Straßen gesperrt

Verkehr: Seit Beginn der Aufbauarbeiten ist die Maxstraße ab 7 Uhr für den gesamten Fahrverkehr gesperrt. Für Anwohner sind die Zufahrten in die Heilig-Grab-Gasse, Predigerberg, Dominikaner-/Wintergasse, Milchberg, Apotheker- und Katharinengasse bis zur Einmündung Maximilianstraße möglich. Diese Sperrungen bleiben bis zur Beendigung der Abbauarbeiten am 27. Juni (gegen 20 Uhr) wirksam. Die Zufahrt in die Karolinenstraße ist vom 23. bis 25. Juni jeweils von 16 Uhr bis 3 Uhr des folgenden Tages nur für Bewohner möglich.

Um eine gesicherte Festzone zu gewährleisten, ist das Parken in der Maxstraße zwischen Moritz- und Ulrichsplatz verboten. Außerdem sind in der Katharinengasse, Hallstraße, Kapuzinergasse, Armenhausgasse, Weiten Gasse, Dominikanergasse, Wintergasse, Predigerberg, Apothekergäßchen sowie im Caritasweg Halteverbote notwendig. Der Lieferverkehr in der Maximilianstraße ist vom 21. bis 27. Juni von 6 bis 16 Uhr gewährleistet.

Bus statt Straßenbahn

Bus und Tram: Die Tramlinie 1 verkehrt an den Sommernächten nur zwischen Göggingen und Königsplatz. Zwischen Lechhausen/Neuer Ostfriedhof und Königsplatz fährt der Ersatzbus B1 über Pilgerhausstraße, Karlstraße und Theater. Rathausplatz und Moritzplatz können nicht angefahren werden. Die Linie 2 fährt zwischen Wertachbrücke und Kö über die Trasse der Linie 4. Ein Ersatzbus B2 fährt zwischen Oberhausen Bahnhof, Frauentorstraße, Hoher Weg, Karlstraße, Königsplatz, Theodor-Heuss-Platz, Hochfeld- und Bismarckstraße. Für die Nachtbusse werden von 24 bis 3 Uhr am Kö zusätzliche Fahrscheinverkäufer eingesetzt. Mitarbeiter der Stadtwerke schenken am Kö kostenloses Wasser aus.

Verhaltensregeln: Unter dem Motto „Acht für die Sommernacht“ hat die CIA Verhaltensempfehlungen ausgesprochen: Fahrräder dürfen in der Festzone nicht abgestellt werden, Brunnen nicht bestiegen und Glasflachen nicht mitgebracht werden. Der Müll soll in die vorgesehenen Tonnen entsorgt, die öffentlichen Toiletten benutzt und auf dem Heimweg unnötiger Lärm vermieden werden.

Veranstaltungs-App: Damit die Besucher bei all den Veranstaltungen und unterschiedlichen Festzonen nicht den Überblick verlieren, hat das städtische Medien- und Kommunikationsamt eine App „Sommernächte“ für das Smartphone konzipiert, das spätestens ab Donnerstag für Android-Handys und iPhones heruntergeladen werden kann. Dort sind alle Konzerte gelistet und ein Lageplan hinterlegt. Außerdem erfahren die Nutzer, wo die nächste Toilette oder der nächste Taxistand zu finden sind.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.10.1719.10.1720.10.1721.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter5 C | 18 C
8 C | 19 C
9 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Miriam Zissler

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Marktsonntag in Innenstadt
Brauchen wir einen verkaufsoffenen Sonntag?

Unternehmen aus der Region