Freitag, 22. September 2017

09. März 2016 06:36 Uhr

Augsburger Historie

Am Wertachbrucker Tor wird wieder gefeiert

Der Stadtmauerverein erweitert die Festzone vom Bourges- bis zum Verkehrsübungsplatz. Auch ein Mini-Tollwood ist geplant

i

Im Sommer wird am Wertachbrucker Tor wieder gefeiert.
Foto: Anne Wall

Von Miriam Zissler

Das Wertachbrucker Thorfest wirft seine Schatten voraus. In diesem Jahr wird es von Freitag, 29. Juli, bis Montag, 8. August, rund um das Tor gefeiert. Der Stadtmauerverein, der das Fest veranstaltet, hat dafür das Konzept weiterentwickelt: Das Festgelände wird vergrößert, neben der historischen Festzone soll es auch einen Ort für kulturelle Begegnungen und eine Ruhezone geben.

ANZEIGE

Ein finanzielles Debakel

Die Mitglieder des Stadtmauervereins gehen hoch motiviert ans Werk. Sie wollen an das erfolgreiche Festjahr 2012 anschließen, als sie im Anschluss mit einer Spende von 30000 Euro aus Erlösen des Festes erste Sanierungsarbeiten unter anderem am Kräutergarten und Lueginsland finanzieren konnten. 2014 hatte die Interessengemeinschaft (IG) Historisches Augsburg das Fest am Wertachbrucker Thor organisiert und ein finanzielles Debakel erlebt.

Damals konnte wegen eines Streits mit dem Pächter der Freibank, die sich mitten auf dem Festgelände befindet, kein Eintritt erhoben werden. Der Verkauf von Festabzeichen blieb weit unter den Erwartungen. Die IG stand damals vor dem Aus. Oberbürgermeister Kurt Gribl sorgte auf die Schnelle für Rettung, indem er eine finanzielle Unterstützung der Stadt von 20000 Euro billigte. Der Streit ist Vergangenheit. Nach dem Fest 2014 kam es zu einem „Friedensgipfel“. Dort wurde beschlossen, dass die IG die Organisation des Wertachbrucker Thorfestes an den Stadtmauerverein abgibt.

Die Eintrittspreise bleiben gleich

Nun hat der Verein in seiner jüngsten Versammlung das Konzept seinen Mitgliedern vorgestellt. „Die Eintrittspreise bleiben gleich wie in 2012“, sagte Schatzmeister Thorsten Frank. Der Eintritt kostet demnach fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Studenten, Azubis und Rentner. Ein Euro ist davon jeweils für den Erhalt der Stadtmauer bestimmt.

Das Festgelände wird sich in diesem Jahr vom Gelände rund um den Bourgesplatz bis hin zum Verkehrsübungsplatz erstrecken. Innerhalb der Erweiterung gibt es zwei neue Angebote. Frank: „Eine Zone ist für kulturelle Begegnungen abseits des historischen Festes gedacht. Das soll eine Art Mini-Tollwood mit buntem Programm werden. In der Chill-Out-Area können sich die Besucher auf Liegen erholen und ruhigere Musik hören.“

Historisches Programm und viel mehr

Dennoch werden die Besucher auf kein mittelalterliches Spektakel verzichten müssen. „Am Bourgesplatz wird es viel historisches Programm und mobile Elemente, also Personen, die historisch gewandet herumlaufen, geben. Es wird kein erweiterter Biergarten sein“, betont Frank. Damit tatsächlich unbeschwert im Sommer gefeiert werden kann, haben sich die Vorsitzenden des Vereins frühzeitig mit dem Pächter der Freibank zusammengesetzt und über den Ablauf des Festes geeinigt.

i

Schlagworte

Augsburg | Kurt Gribl

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
22.09.1722.09.1723.09.1724.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter7 C | 19 C
7 C | 19 C
8 C | 16 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Miriam Zissler

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

JGA in der Stadt
Finden Sie Junggesellenabschiede nervig?

Unternehmen aus der Region