Freitag, 19. Januar 2018

21. Februar 2011 14:00 Uhr

Leben im Antonsviertel I

Anders lesen

Wie ein kleiner Buchladen der linken studentischen Szene zur Adresse für Familien und Schulkinder wurde Von Eva Maria Knab

i

So leben die Augsburger in ihren Stadtteilen: Heute das Antonsviertel (Serie, Teil 17)

Wer ihn nicht kennt, läuft leicht daran vorbei. Aber die Stammkundschaft weiß natürlich, wo „Probuch“ zu finden ist. Den kleinen Buchladen an der Gögginger Straße gibt es seit 38 Jahren. Früher galt er in bürgerlichen Kreisen als „verdächtige“ Bastion der linken studentischen Szene in Augsburg. Heute gehen dort Schulkinder einkaufen.

Buchhändlerin Irene Schmid-Atzkern kennt die ungewöhnliche Geschichte dieses Ladens. Sie war mit dabei, als Probuch 1973 eröffnete. Betreiber des Geschäfts waren damals Studenten und Mitarbeiter der neu gegründeten Universität Augsburg, die ihre Wiso-Fakultät in der Memminger Straße hatte. „Die Studenten fanden den Augsburger Buchhandel langweilig“, erzählt Irene Schmid-Atzkern. Deshalb machten sie ihr eigenes Geschäft auf. Schwerpunkt waren Bücher aus dem linken politischen Spektrum, dazu Uni- und Studienliteratur. Anwohner kamen damals eher nicht in den Laden. Manche Leute aus dem Antonsviertel hätten sich erst 20 Jahre später hereingetraut, erzählt die Buchhändlerin.

ANZEIGE

Anfangs war sie bei Probuch angestellt. „Ich war 23 Jahre, das Projekt hat mich interessiert.“ Doch dann folgte eine Zeit des Umbruchs. „Die Ladengründer hatten fertig studiert und waren in alle Winde verstreut“, sagt Irene Schmid-Atzkern. Auch die studentische Kundschaft wurde weniger, weil immer mehr Fakultäten auf dem Campus im Univiertel konzentriert wurden. Ende der 80er Jahre war es dann so weit: Die Buchhändlerin entschloss sich, das Geschäft zu übernehmen.

Internet als größte Konkurrenz

Seither hat sie ihr Sortiment erweitert und viele neue Kunden hinzugewonnen. Neben der Stammkundschaft kommen junge Familien aus dem Antonsviertel. Auch Schulkinder von der Wittelsbacher Schule und vom Anna-Gymnasium kaufen bei ihr ein.

Für Leute, die gerne lesen und eine persönliche Atmosphäre schätzen, ist Probuch nach wie vor eine Anlaufstelle im Antonsviertel – auch wenn in Augsburg immer mehr großflächige Buchhandlungen aufmachen. Die größte Konkurrenz für sie sei der Handel im Internet, sagt Irene Schmid-Atzkern. Trotzdem ist sie fest entschlossen, sich mit ihrem kleinen Laden weiterhin auf dem Markt zu behaupten.

Dabei hilft der 60-Jährigen die lange Berufserfahrung. Häufig fragen Kunden nach Buchtipps. In solchen Fällen kann sie mit Vorschlägen weiterhelfen, die über die Bestsellerlisten hinausgehen.

Wenn Mädchen eine Alternative zu Harry Potter suchen, empfiehlt sie etwa „Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf“. Das ist die Geschichte eines englischen Waisenkindes, das Abenteuer am Amazonas erlebt. Und was könnte ergänzender Lesestoff sein zu Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“? Vielleicht „Das Kreuz mit den Werten“ über den Wandel der deutschen und türkischen Leitkulturen, so ein Tipp von Probuch.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.01.1819.01.1820.01.1821.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter0 C | 4 C
-1 C | 4 C
-3 C | 2 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Eva-Maria Knab

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Diskussion
Wie finden Sie die Tarifreform?

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region