Dienstag, 26. September 2017

17. März 2017 16:21 Uhr

Autofahrer verletzt seine Ex-Freundin schwer

Ermittlungen Eine 35-jährige Fußgängerin wird in der Hochfeldstraße von einem BMW erfasst. Zuerst deutet alles auf einen Mordversuch hin. Doch dann wird der 42-jähriger Fahrer rasch wieder freigelassen. Die Hintergründe des Falls

i

Die Polizei vermeldete zunächst ein versuchtes Tötungsdelikt: Ein Mann soll demnach am Donnerstag gegen 20 Uhr in der Augsburger Hochfeldstraße mit seiner 35-jährigen Ex-Freundin gestritten haben. Anschließend sollte der Mann, so die ersten Erkenntnisse, seine Ex-Partnerin mit einem Auto niedergefahren haben. Doch nun stellt sich der Fall anders dar. Die Polizei bestätigte inzwischen Informationen unserer Redaktion, wonach gegen den 42-jährigen Mann kein Haftbefehl erlassen worden ist. Der Mann kam wieder auf freien Fuß. Die Beamten nahmen dem Mann aber den Führerschein ab.

Der Grund dafür: Die Ermittler werfen dem Mann aktuell kein versuchtes Tötungsdelikt mehr vor. Nachdem Mordermittler des Kommissariats 1 der Kripo sowohl den festgenommenen Fahrer als auch weitere Zeugen befragt haben, geht die Polizei inzwischen davon aus, dass der Mann die Frau nicht absichtlich umgefahren hat. Nach derzeitigen Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der 42-jährige Mann nach einem vorangegangenen Streit seiner Ex-Freundin mit dem Auto nachgefahren ist. Beim Versuch, ihr auf dem Gehweg den Weg abzuschneiden, soll es zur Kollision mit der ebenfalls alkoholisierten Fußgängerin gekommen sein. Die Frau erlitt eine schwere Beinverletzung und wurde im Klinikum Augsburg notoperiert.

ANZEIGE

Polizeisprecher Michael Jakob sagt: "Die Ermittlungen wegen des Verdachts verkehrsrechtlicher Straftatbestände sowie eines Körperverletzungsdelikts dauern noch an." Unklar ist auch noch, wie viel Alkohol der 42-Jährige zum Zeitpunkt des Vorfalls im Blut hatte. Gemessen wurde ein Wert von 1,4 Promille. Eine nachträgliche Alkoholaufnahme während der Flucht des Mannes könne aber nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass die 35-Jährige auf dem Fußweg der Hochfeldstraße in nördliche Richtung zur Schertlinstraße lief, als sich nach Angaben mehrerer Zeugen das Auto mit hoher Geschwindigkeit von hinten näherte. Das Auto sollte demnach auf den Fußweg gefahren sein und die Frau frontal erfasst haben.

Der Vorfall spielte sich direkt vor einem Taxistand ab. Mehrere Fahrer sollen das Geschehen gesehen haben. Sie kümmerten sich nach Angaben einer Zeugin auch um die verletzte 35-jährige Frau. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde die schwer verletzte Frau in das Klinikum Augsburg eingeliefert.

Auch am Freitagmittag waren noch einmal Kriminalbeamte und ein Gutachter vor Ort. Dort, wo die Frau verletzt worden ist, sind noch einige Linien zu am Boden sehen, mit denen die Beamten offensichtlich die Stellung des Wagens markiert haben. Eine Verkäuferin eines Lebensmittelgeschäfts, das sich in Sichtweite in der Hochfeldstraße befindet, sagte unserer Zeitung, sie habe eine blutende Frau am Boden liegen sehen. Zu dem Zeitpunkt hätten sich aber bereits Taxifahrer um die Verletzte gekümmert. Sie kenne das Opfer vom Sehen, es wohne wohl in der Nähe.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
26.09.1726.09.1727.09.1728.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter6 C | 18 C
7 C | 18 C
9 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Jörg Heinzle

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

JGA in der Stadt
Finden Sie Junggesellenabschiede nervig?

Unternehmen aus der Region