Donnerstag, 23. November 2017

24. September 2015 00:40 Uhr

Ausstellung

Das Gerangel der sichtbaren Welt

Wolfgang Zurborn liebt extreme Ausschnitte und zeigt, wie viel Inhalt auf ein einziges Foto passen kann

i

Extreme Ausschnitte, starke Verdichtung: Wolfgang Zurborn vor drei seiner Fotografien in seiner Ausstellung in der Galerie im Höhmannhaus.
Foto: Fred Schöllhorn

Diese Fotos kannst du nur in der Stadt machen. Dort, wo es eng und voll ist. Wo auf kleinem Raum viel zusammenkommt, wo die Wahrnehmungen sich überlappen und gegenseitig überreizen. Wo sich die Erscheinungen und Zeichen ballen, wo Schriften, Schaufenster, Spiegelungen, Reklamebilder, Schatten, Menschen und Gebäude in ständigem Gedränge und Gerangel miteinander und aufeinander reagieren. Wie kommt die ramponierte Schaufensterpuppe in das rostige Gerüst? Wo ist in diesem Friseurladen innen und außen?

Wolfgang Zurborn hat ein Auge für Verdichtungen und die Verwirrung der Sinne. Und nicht nur das. Durch extreme Ausschnitte verstärkt der Fotograf den Eindruck noch. Viele seiner Fotografien scheinen deshalb geradezu zu bersten vor Wahrnehmungsinhalten, so hoch ist der Innendruck des da wild Zusammengewürfelten.

ANZEIGE

Zu sehen sind die farbstarken Arbeiten des 1956 in Ludwigshafen geborenen, in Köln lebenden Künstlers in der Neuen Galerie im Höhmannhaus. Insgesamt 26 Aufnahmen geben unter dem Ausstellungstitel „Catch“ (so heißt auch ein gleichnamiges Fotobuch) einen Eindruck von Zurborns Zugriff auf die Welt. Die erscheint als ein oftmals verwirrendes Labyrinth, weil der Betrachter es mit komplexen Gebilden zu tun bekommt. Er steht den Bildern allein gegenüber – ohne Titel, ohne Angaben zu Ort oder Entstehungszeit. Nichts hat auf den ersten Blick mit dem anderen zu tun – gleichwohl ist es der Blick des Fotografen, der diese Collage von Wahrnehmungen zusammenhält.

Wolfgang Zurborn liebt Spiegelungen und das Spiel mit verschiedenen Ebenen. Spiegelungen verrätseln viele seiner Fotos – etwa wenn man eine von Klebeschlieren und leuchtend gelben Farbspuren überzogene, durchsichtige und zugleich reflektierende Scheibe betrachtet, in der sich unscharf die Silhouette eines Turms zeigt.

Das Sichtbare ist wie verhext neben-, über- und ineinander zugleich präsent. Augenfällig wird das auch in einem so einfachen Motiv wie der Aufnahme einer Plakatwand. In der linken Ecke des riesigen Werbebildes, das eine in goldenes Licht getauchte Küstenlandschaft zeigt, ist das Papier weggerissen. Darunter kommt ein überklebtes Motiv zum Vorschein: Autos im Stau.

Diese Decollage offenbart noch ein anderes bildmächtiges Prinzip, ohne das es kaum geht in der Stadtfotografie: den Zufall. Der führt Dinge zusammen, die eigentlich nicht zusammengehören. Da entsteht Reibung. Feuer und Eis zum Beispiel. Wenn man es sieht so wie Wolfgang Zurborn, der Eisstockschützen fotografiert hat – im Vordergrund der massigen Rücken brennen Holzscheite in einer Eisenschale. Oder jenes Foto, das eine offensichtlich gerade erst entstandene Kinderkreidezeichnung auf Asphalt zeigt. Im Hintergrund liegt ein Mann auf dem Boden und schaut. Ein Penner? Der Vater des Kindes? Der Straßenmaler selbst? Quer über die Bildfläche aber sehen wir den Schatten einer weiteren Person. Nicht alles zeigen, Raum für das Unwägbare außerhalb der Bildgrenzen lassen, also Bedeutungsdurchlässigkeit zulassen: Auch dies beherrscht Wolfgang Zurborn.

Der Kölner erweist sich in dieser Ausstellung als ein raffinierter Illusionskünstler. Er versichert, ohne technische Tricks zu arbeiten – das Verstörungspotenzial seiner Fotos beruht demnach auf ausschnitthafter Verdichtung und Wahrnehmungsgespür.

Und dann sind da noch die kleinen und größeren Brüche. Ein Mann geht auf der Straße – und sein Spiegelbild in einem Schaufenster bricht ihm über die Glaskante das Bein und den Schatten, den er aufs Pflaster wirft.

bis 22. November. Geöffnet Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr.

i

Schlagworte

Augsburg | Ludwigshafen | Köln

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
22.11.1722.11.1723.11.1724.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-2 C | 14 C
2 C | 12 C
4 C | 13 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Michael Schreiner

Augsburger Allgemeine
Ressort: Kultur und Journal


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region