Mittwoch, 28. Juni 2017

11. März 2011 08:25 Uhr

Angst vor politischer Verfolgung

Flüchtling beschreibt sein Leben in Augsburg

Moses Ebokorait war Journalist in Uganda und beantragte Asyl in Deutschland. Für die AZ beschreibt er seinen Weg. Von Moses Okile Ebokorait

i

Journalist aus Uganda: Moses Okile Ebokorait
Foto: Anne Wall

„Als ich nach Deutschland kam, wusste ich, dass die Diktatur, politische Verfolgung und Beschränkung der Meinungsfreiheit in Uganda durch die Militärregierung von General Yoweri Museveni mein Leben die nächsten Jahre verfolgen würden.

Ich kann nicht in mein Heimatland zurückkehren und war gezwungen, in Deutschland als politischer Flüchtling Asyl zu beantragen, weil in Uganda die Presse nicht frei und unabhängig arbeiten kann, auch wenn die Regierung offiziell behauptet, Pressefreiheit zuzulassen. Tatsächlich aber gilt die Pressefreiheit nur, solange man das schreibt, was der Regierung gefällt.

ANZEIGE

Die herrschende Elite, die im Sinn ihrer militaristischen Philosophie vorgibt, „Befreier“ zu sein, hat eine feindliche Haltung gegenüber den Medien. Die Generäle rechtfertigen sich damit, dass sie für die Befreiung Ugandas gekämpft hatten. Doch bei der Wahl in diesem Jahr wurden Menschen Bestechungsgelder gezahlt und die Wahlkommission legte den Prozentsatz der Abstimmung fest.

Es war keine leichte Entscheidung, mich dem politischen Asylverfahren in Deutschland zu unterziehen. In meinem Land war mein Leben in Gefahr war wegen Kritik an korrupten Regierungsbeamten einschließlich des Präsidenten. Als mein Visum, das ich für eine Schulung für Online-Journalismus in Berlin erhalten habe, ablief, hatte ich eine schnelle Entscheidung zu treffen. Ich bekam Anrufe und E-Mails von Kollegen und Freunden, die mir rieten, nicht nach Uganda zurückzukehren. Es war eine harte Zeit, in der Journalisten vom Militär verhaftet und gefoltert wurden.

Aber der Gedanke an ein neues Leben in einem fremden Land machte mir Angst. Ich hatte die Befürchtung, dass meine Karriere als Journalist wegen Sprachschwierigkeiten zu Ende sein würde. Das Problem war, dass ich, als ich nach Deutschland kam, fast kein Deutsch verstand. Ich wusste, ich musste einen Weg finden, mich kulturell zu integrieren und Deutschkurse zu besuchen. Der Prozess des Asylverfahrens entpuppte sich als ein Albtraum. Die Entscheidung, ob ein Asylbewerber bleiben darf, dauert lang. Und es gibt einige Asylheime, die nicht gut für Menschen zum Leben sind. In den meisten Asylunterkünften sind mehr als sechs Flüchtlinge in einen Raum untergebracht. Dies führt in vielen Fällen zu Streitigkeiten und Kämpfen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft.

Verzögerte Entscheidungsfindung

Aber niemand würde bestreiten, dass Deutschland sich viel besser um Flüchtlinge kümmert als viele andere europäische Staaten. Allerdings ist dies kein Argument für verzögerte Entscheidungsfindung, Bewegungseinschränkung, fehlende Beschäftigung und Weiterbildung für  Flüchtlinge.

All dies geschieht mit mir in einem Land, das ich respektiere und bewundere für die moderne Demokratie, in der Rechte und Freiheiten aller Menschen respektiert werden. Die Regierung gewährt mir Unterkunft, Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung. Aber am wichtigsten ist, dass auch meine Freiheit der Religionsausübung, die Freiheit, meine Meinung zu äußern und der Zugang zu Informationen gewährleistet sind. Herausforderungen annehmen bedeutet, Methoden zu lernen, mit denen man seinen sozialen Status wiedererlangen kann. Eine dieser Herausforderungen ist, die deutsche Sprache zu lernen. Dies geht Hand in Hand mit Geduld und harter Arbeit. „

i

Schlagworte

Deutschland | Uganda | Augsburg | Berlin

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
28.06.1728.06.1729.06.1730.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter15 C | 25 C
12 C | 19 C
11 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Modular-Standort
Soll Modular im Wittelsbacher Park bleiben?

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region