Sonntag, 22. Oktober 2017

23. August 2013 00:32 Uhr

Konzertwesen

Musik als Brücke der Kulturen

Der Augsburger Verein Karman fördert mit Veranstaltungen den interkulturellen Austausch Von Eric Zwang-Eriksson

i

Stefan Gschoßmann (von links), Christina Straden, Ivo Mannheim und Manfred Hörr vom Verein Karman organisieren Konzerte.
Foto: Zwang-Eriksson

Seit einiger Zeit geben sich in der Ballonfabrik internationale Bands die Ehre, die bislang nicht in Augsburg zu sehen gewesen waren: die Chansons nouvelles der französischen Les Malentendus beispielsweise, die andalusischen Trashtucada mit ihrem gelungenen Mix aus Balkan und Punk und Dr. Krápulas Mestizo-Ska-Grunge aus Kolumbien. Verantwortlich für die Auftritte solcher musikalischen Rohdiamanten ist ein gemeinnütziger Verein, der sich Karman nennt und ein Händchen dafür hat, unbekannte, qualitativ hochwertige Combos nach Augsburg zu holen.

Das Konzept von Karman bringt der Vorsitzende Manfred „Manne“ Hörr auf den Punkt. „Ich möchte nicht in einer Stadt leben, die keine kontinuierlichen Angebote an bezahlbarer, international besetzter Musikkultur hat.“ Neben Hörr, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, haben sich noch drei weitere Mitglieder – Ivo Mannheim, Stefan Gschoßmann und Christina Straden – im Hinterzimmer des Neruda Kulturcafés eingefunden.

ANZEIGE

Wenig bekannte Bands aus der internationalen Szene in seine Heimatstadt zu bringen, ist eine Aufgabe, der Manne Hörr in Nürnberg bereits für Jahre (und in verschiedenen Vereinen) nachgegangen ist und mit der er nicht aufhören konnte, als er 2004 nach Augsburg kam. Auch in seiner neuen Wahlheimat hatte Hörr alsbald mit der Organisation von interkulturellen Konzerten begonnen, die zum Teil in der Kantine, aber auch im damals noch existierenden Provino-Live-Club und im Kulturhaus Abraxas stattfanden. Gemeinsam mit seinem ersten Mitstreiter Ivo Mannheim startete Hörr 2008 eine Konzertreihe mit gut 30 Veranstaltungen in der Mahagoni- Bar. Parallel dazu wurde am 13.April 2008 der gemeinnützige Verein Karman gegründet.

Die beste Zeit war im Jean Stein

„Es geht uns nicht allein um die Präsentation der internationalen Bands. Wir sehen unsere Konzerte als einen Beitrag zur kulturellen Bildung“, erörtert Hörr. Anfang 2010 war der Verein für die meisten Konzerte des Kulturprojektes Jean Stein in der Kapuzinergasse 15 verantwortlich. Manne und Ivo kümmerten sich gemeinsam mit Daja Zachow und Georg Heber um die Organisation. „Das war die beste Zeit, die wir in Augsburg erlebt haben“, beteuern Ivo und Manne wie aus einem Munde.

Hier war es auch zur ersten Zusammenarbeit mit dem Festival der Kulturen gekommen, die – wie auch die Zusammenarbeit mit dem Festival der Tausend Töne – bis heute fortbesteht.

Ende 2011 kam der Umzug in die vom Awaka e.V. geführte Ballonfabrik. Seither finden die meisten Konzerte in dem alten Fabrikgebäude in der Austraße 27 statt. Zudem gibt es seit 2012 jeweils Ende Mai das Karman-Festival im Annahof oder, wenn das Wetter nicht mitspielt, in der Kradhalle.

Auf die Frage, wie es der Verein schafft, Bands in die Ballonfabrik zu locken, die in ihrer Heimat bis zu 280000 Zuschauer in die Stadien locken, erklärt Ivo Mannheim: „Manne genießt ein großes Vertrauen seitens der Agenturen und Booker. Das kommt von seiner jahrelangen Arbeit mit ihnen und den guten Erfahrungen, die sie zu seiner Zeit in Nürnberg bereits gemacht haben. Oft werden ihm die Day-offs, die freien Tage während einer Tour, zu einem Spottpreis angeboten.“ Nur so kann sich der Verein die großen Acts überhaupt leisten. Denn: „In Augsburg gibt es keine Förderung für Vereine, die kontinuierliche Musikkultur betreiben – abgesehen vom Kulturpark West“, erläutert Manne Hörr.

„Die Bands lieben die Stimmung in der Ballonfabrik, auch wenn da nicht so viele Leute reinpassen. Denn die Zuschauer, die kommen, haben Spaß an der Musik, und das zeigen sie auch.“

Doch geht es dem Verein nicht allein um die internationalen Acts. Auch und insbesondere soll die lokale interkulturelle Szene gefördert, ihr eine Plattform gegeben werden. So wird die Hälfte der von Karman organisierten Konzerte von lokalen Bands gestemmt.

Was sich der Verein, der mittlerweile 12 aktive und viele passive Mitglieder zählt, für die Zukunft wünscht? „Eigene Räume für unsere Veranstaltungen wären schön. Und ein eigenes Büro“, gesteht Manfred Hörr schmunzelnd.

i

Schlagworte

Augsburg | Nürnberg | Balkan | Kolumbien

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
21.10.1721.10.1722.10.1723.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter8 C | 20 C
6 C | 13 C
6 C | 10 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Marktsonntag in Innenstadt
Brauchen wir einen verkaufsoffenen Sonntag?

Unternehmen aus der Region