Samstag, 25. Juni 2016

08. August 2014 00:32 Uhr

Revoluzzer aus Bethlehem

Vierter Predigtslam in der Mühle Von Gerlinde Knoller

i

Aus radikal weltlicher Sicht sahen die Prediger, die sonst auf keiner kirchlichen Kanzel zu finden sind, beim vierten Augsburger Predigtslam Bibelstellen aus dem Lukasevangelium. Sie traten zum Wettstreit in der voll besetzten Kresslesmühle an. Als besten Prediger kürte die fünfköpfige Jury Johannes Althammer vom Altstadtverein. Mit „klarem Appell, engagiert und nahe bei den Menschen“, so die Jury, habe Althammer die Aufforderung Jesu gedeutet, sich ein Beispiel zu nehmen an den „Raben und den Lilien“ und sich nicht kleingläubig Sorgen um sein Leben zu machen.

„Er legt Sprengstoff unter unsere Füße – Jesus, der Revoluzzer“, leitete Althammer seine Predigt ein, um dann scharf aufzuzeigen, dass dieser Sprengstoff in unserer heutigen Gesellschaft höchst notwendig ist. „Wir arbeiten wie die Irren, haben uns zu Humankapital degradieren lassen“, so Althammer, „so, als hätten wir noch nie von diesem Revoluzzer aus Bethlehem gehört.“

ANZEIGE

Predigten ordentlich gegen den Strich gebürstet

Das Evangelium mitten in der Gesellschaft verankerten auch die beiden Augsburger Stadträtinnen Margarete Heinrich (SPD) und Verena von Mutius (Die Grünen), die Platz 2 und Platz 3 errangen. Margarete Heinrich sprach über den „Barmherzigen Samariter“, der unter die Räuber gefallen war. „Wer ist hier der Räuber?“, fragte sie mehrmals eindringlich und rüttelte damit auch selbstkritisch all jene auf, die immer als die Guten erscheinen wollen, deren Toleranz jedoch „an die Löcher im Schweizer Käse erinnert.“ „Diese Predigt war ordentlich gegen den Strich gebürstet“, meinte die Jury im Anschluss.

Engagiert auch die Predigt von Verena von Mutius, die über das Gleichnis vom Richter sprach, der im Lukasevangelium einer Witwe, weil sie immer wieder zu ihm kommt und um ihr Recht kämpft, schließlich zu ihrem Recht verhilft. Diesen langen Atem der Witwe nahm Verena von Mutius als Beispiel dafür, beharrlich zu sein und sich zu engagieren, auch wenn manches – etwa der Mindestlohn – seine Zeit bis zur Umsetzung braucht. Den Publikumspreis durch Akklamation bekam der Jurist Dr. Friedrich Merkel, der (ebenfalls dieses Gleichnis vom Richter und der Witwe auslegend) forderte, „dass wir die Gebete an die richten sollen, die uns Antwort geben können“. Denn eigentümlich sei es, „dass wir von Gott keine Antwort bekommen“.

Auch ein ehemaliger Chefredakteur hat teilgenommen

Über diese Preisträger hinaus gab es weitere Glanzlichter: vor allem Rainer Bonhorst, ehemaliger Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, der in geschliffener Rede und in starken Bildern über die „Raben und Lilien“ im Evangelium sprach. „Sollen gar die Raben Vorbilder sein für die, die keiner geregelten Tätigkeit nachgehen?“, fragte er. „Oder sollen wir wie die Lilien einfach auf dem Feld rumhängen?“ Rainer Bonhorst trat für einen Mittelweg ein, einen Weg, bei dem nicht „Geld und Karriere“ zum Wichtigsten werden.

Mit angetreten waren auch der Schauspieler Anton Koelbl mit seinem flammenden Plädoyer, „hinzusehen, wo Not ist und sich zu erbarmen“ – insbesondere der Tiere. Wolfgang Magg (Wotan), ehemaliger Lehrer, sprach über die Parkplätze und diejenigen, die sie kriegen oder nicht – sein Bild vom „Reichtum“.

Organisiert hatten den Abend die Journalistin Sybille Schiller und Wolfgang Krauß, Prediger bei den Mennoniten in Augsburg.

i

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
24.06.1624.06.1625.06.1626.06.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter18 C | 32 C
16 C | 26 C
11 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Fachkräfte-Kampagne der Region Augsburg