Mittwoch, 24. Mai 2017

17. März 2017 07:11 Uhr

Augsburg

Verhinderte Massenschlägerei: Was die Polizei jetzt unternimmt

Nachdem es in Augsburg beinahe eine Schlägerei unter über 100 jungen Migranten gegeben hat, ist die Polizei alarmiert. Was die Beamten jetzt tun.

i

Es gibt bis jetzt mehr Fragen als Antworten. Noch immer hat die Polizei keine genauen Informationen, weshalb es am Dienstag im Osterfeldpark in Kriegshaber fast eine Massenschlägerei mit mehr als 100 Jugendlichen gegeben hat. Den Erkenntnissen der Polizei zufolge handelte es sich vor allem um Jugendliche mit Wurzeln im Irak, in Afghanistan und in der Türkei. Die große Menge, die sich im Park versammelt hat, hat die Polizei überrascht. „Etwas in diesem Ausmaß haben wir bisher nicht gehabt“, sagt Polizeisprecher Siegfried Hartmann.

Es ist am Dienstagabend nichts passiert, was größere Strafen nach sich ziehen könnte. Die Polizei war schnell mit mehr als zehn Streifen vor Ort. Nur deshalb sei es zu keiner Schlägerei gekommen, lautet die Einschätzung der Beamten. Zwar skandierten einige Jugendliche Parolen wie „Drecks-Deutschland“ und „Nazi-Bullen“. Doch sie sprachen niemanden direkt an. Gerichte urteilen in solchen Fällen oft, dass Äußerungen wie diese noch von der Meinungsfreiheit gedeckt seien.

ANZEIGE

War in dem Park ein Racheakt geplant?

Erledigt ist der Fall für die Polizei aber damit noch nicht. Die Beamten sind wegen der enormen Aggressivität der Beteiligten besorgt. Spezielle Jugendkontaktbeamte, die es bei jeder Inspektion gibt, versuchen, die Hintergründe herauszufinden. Vermutlich war am Dienstag in dem Park ein Racheakt für eine Schlägerei geplant, die sich am Tag zuvor am Rathausplatz abgespielt hat. Ein 15-jähriger Junge mit irakischen Wurzeln hat dort eine Kopfplatzwunde erlitten. Unklar ist aber, worum es bei der ersten Schlägerei am Montag ging – ob es sich etwa um Rivalitäten zwischen verschiedenen Nationalitäten handelte oder ob es einen ganz anderen Streit gab.

Die Polizei will verhindern, dass es weitere Auseinandersetzungen gibt. Den Ermittlungen zufolge waren junge Flüchtlinge im Park dabei, aber auch Jugendliche mit ausländischen Wurzeln, die schon länger in Deutschland leben und teils auch hier geboren wurden. Sie kamen aus verschiedenen Stadtteilen. Das Personal des nahe gelegenen Jugendhauses „r33“ kannte nur wenige flüchtig. „Es waren keine Stammgäste“, sagt Christine Paula vom Stadtjugendring. Hinweise, dass es sich um verfeindete Banden gehandelt habe, gebe es bisher nicht, so die Polizei.

Erinnerungen an die 1990er-Jahre

Erwin Schletterer befasst sich seit Jahren mit Kriminalität bei Jugendlichen. Er ist Geschäftsführer des Vereins Brücke, der sich um straffällige junge Menschen kümmert. Von einer drohenden Schlägerei in diesem Ausmaß habe er in den vergangenen Jahren nichts erfahren, sagt er. Das sei neu. Zuletzt habe es Ähnliches in den 90er Jahren gegeben, als verfeindete Gruppen russisch- und türkischstämmiger Jugendlichen existierten. Bei dem Verein registrierte man zuletzt sogar einen Rückgang der Gewalttaten. Während vor einigen Jahren noch so viele junge Schläger von den Gerichten verurteilt worden sind, dass es drei Mal pro Woche ein Anti-Aggressions-Training gab, habe man die Zahl der Kurse inzwischen auf einen reduziert.

Als nicht ungewöhnlich bewertet man bei der Polizei indes die Tatsache, dass junge Migranten untereinander in Streit geraten sind. Das komme – wenn auch in kleinerem Ausmaß – immer wieder vor, sagt Polizeisprecher Hartmann. Auch Lehrer stellen das fest. Ein Lehrer eines Augsburger Gymnasiums berichtet, dass zwei türkischstämmige Jungen in seiner Klasse immer wieder Ärger hatten. Der Grund in diesem Fall: Ein Junge kam aus einem liberalen Elternhaus, der andere aus einer konservativen Familie.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
24.05.1724.05.1725.05.1726.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter10 C | 19 C
8 C | 20 C
8 C | 23 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Jörg Heinzle

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


6. M-net Firmenlauf Augsburg

Sonderausgabe zum 6. Augsburger M-Net Firmenlauf

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Gesundheit

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region