Freitag, 24. November 2017

31. Mai 2016 20:12 Uhr

Augsburg

Warum Agatha die vielleicht berühmteste Ente der Stadt ist

Sie trägt den Namen "Agatha von Wittelsbach de Geranien": Warum eine Wildente ausgerechnet zwischen Geranien im Parkgarten im Wittelsbacher Park brütet. Von Eva Maria Knab

i

Die Wildente, die im Wittelsbacher Park in den Geranien brütet, hat schon einen Namen erhalten: „Agatha von Wittelsbach de Geranien“.
Foto: Harry Winderl

Dumm gelaufen: Wildente Agatha hatte sich ein nettes Plätzchen im Wittelsbacher Park ausgesucht. Sie baute sich ihr Nest mitten zwischen blühende Geranien des Parkgartens. Dort wollte sie in aller Ruhe ihre Eier ausbrüten. Doch dann kamen plötzlich 30 000 Menschen vorbei – die Besucher des Modular-Festivals. Wie hat Agatha den Riesentrubel mit vielen Menschen und lauter Musik um sich herum verkraftet?

Einer, der die Ente immer im Blick hat, ist Szene-Gastronom Harry Winderl. Zusammen mit Andi Kahn betreibt er den Parkgarten. Genau dort hatte es sich die Stockente vor einigen Wochen zum Brüten gemütlich gemacht. Zuvor war ein erster Brutversuch an anderer Stelle gescheitert. „Krähen zerstörten ihre Eier“, erzählt Harry Winderl. Doch die Wildente gab nicht auf. Sie baute ein neues Nest unter einem großen Baum mitten im Geranienbeet des Biergartens.

ANZEIGE

Die Wildente wurde zum Haustier

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hatten Winderl und Kahn das Tier schon sehr ins Herz geschlossen. Die Wildente wurde bis auf Weiteres zum neuen Haustier im Parkgarten erklärt. Passend zum Umfeld gaben die Gastronomen ihr den Namen „Agatha von Wittelsbach de Geranien“. Winderl nahm es der Ente auch nicht krumm, dass sie ihr Nest aus Blättern der frisch gepflanzten Blumen baute. Täglich schaut er nach, wie es Agatha geht. Sie bekommt dann frisches Wasser und etwas Schwarzbrot zum Naschen ans Nest. „Unsere große Sorge war nur, wie sie Modular verkraftet“, sagt er. Offenbar verfügt die Wildente aber über ein sehr strapazierfähiges Nervenkostüm. Bei Modular seien die Besucher teils nur einen halben Meter entfernt von ihrem Nest gesessen, erzählt Winderl. Doch Agatha blieb weiter eisern auf ihren neun Eiern sitzen. Sie ließ den Trubel mit Tausenden Menschen und lauter Musik einfach über sich ergehen.

Damit hätten sich die Kommentare im Internet nicht bewahrheitet, wonach die Vögel im Wittelsbacher Park vor dem Festival flüchten, freut sich Winderl. Er lobt allerdings auch das Verhalten der jungen Modular-Besucher. Viele hätten die brütende Wildente zwar bemerkt, aber in Ruhe gelassen.

Agatha hat viele Fans

Dazu kommt: Vor dem Festival hatte Agatha nur vier Erpel im nahen Teich als Verehrer. Seither hat sie viele neue Fans unter Menschen hinzugewonnen. Einige vergewisserten sich kürzlich persönlich, ob die Ente auch das Unwetter mit Hagel am Sonntag gut überstanden hat. Sie hat. Andere fragen sich, wann ihre Jungen schlüpfen werden. Winderl rechnet damit, dass es in rund zwei Wochen soweit sein wird. Wenn die Mutter mit den Kleinen zum ersten Mal zum Teich wandert, könnte es gefährlich mit Fressfeinden werden.

Winderl hat sich schon fest vorgenommen, die kleinen Entlein nach Kräften zu beschützen.

i

Schlagworte

Harry Winderl | Augsburg

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
24.11.1724.11.1725.11.1726.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 15 C
1 C | 8 C
0 C | 4 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Eva-Maria Knab

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region