Donnerstag, 18. Januar 2018

11. Januar 2018 00:04 Uhr

Erster Kratzer für das Team aus Haunstetten

Handballerinnen lassen Punkt in Taufkirchen

i

Zum Start ins neue Jahr setzte es für die Landesliga-Handballerinnen des TSV Haunstetten gleich den ersten Punktverlust: Beim Tabellendritten DJK Taufkirchen kamen die Rot-Weißen im letzten Vorrundenspiel nicht über ein 29:29 (15:15)-Remis hinaus und verpassten dadurch die komplett weiße Weste zur Saisonhälfte.

Nicole Bohnet sah von Beginn an vor allen Dingen im Defensivverhalten ihrer Schützlinge ungewohnte Nachlässigkeiten: „Wir waren zugegeben etwas zu sorglos, auch, weil bisher immer alles gut gegangen ist.“ Die munter dagegen haltenden Taufkirchnerinnen witterten so bereits im ersten Durchgang ihre Chance und ließen sich nicht abschütteln. Die leichte Feldüberlegenheit des TSV wurde hier mit verstärktem Einsatz kompensiert, was den logischen Ausgleich zum Seitenwechsel zur Folge hatte.

ANZEIGE

Nach der Pause zeigten die Rot-Weißen zunächst mehr Engagement und kamen allmählich in die Spur. Bei der 28:23-Führung nach 48 Minuten schien die Geschichte den bisher gewohnten Saisonverlauf zu nehmen, und es war nur eine Frage der Zeit, wann die Schwaben den Oberbayern den Hahn endgültig zugedreht hatten. Aber weit gefehlt, denn plötzlich war im Abschluss der Wurm drin. Und als man sich mehrfach freistehend nicht durchsetzen konnte, kamen die Gastgeber noch einmal zurück und erzielten zwei Minuten vor Schluss den jetzt völlig verdienten Ausgleich.

Haunstetten hatte sogar noch Glück in letzter Sekunde, als Annika Strauch einen finalen Wurf abwehren konnte, allerdings auch auf Kosten einer schmerzhaften Nasenbeinverletzung. TSV-Trainerin Bohnet nahm den ersten Punktverlust relativ gelassen: „Es wäre wohl arg vermessen gewesen, wenn einer von uns geglaubt hätte, dass wir heuer ohne Minuszähler aus der Runde gehen.

So stabil sind wir trotz der bisherigen Überlegenheit dann doch nicht.“ Für die Mission „Wiederaufstieg“ hat Haunstetten derzeit vier Zähler Vorsprung auf den TSV Vaterstetten, der momentan als einziger Titelkonkurrent erscheint. (hv)

Tore: Smotzek Sa. (6), Niebert (6/1), Kubitza, Eckert, Hochmair, Strauch (je 3), Schnorr (2), Tischinger V., Schickentanz, Kurstedt (je 1) Weitere Ergebnisse: Frauen 3 – TSG Augsburg 27:28 TSV Neusäß – Männer 3 22:30 TSG Augsburg II – Frauen 4 26:22 TSV Göggingen II – Männer 4 38:20 männliche A-Jugend – TV Immenstadt 33:21 SC Vöhringen – weibliche C-Jugend 20:31

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
18.01.1818.01.1819.01.1820.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeregen
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneeregen
Unwetter2 C | 8 C
-1 C | 5 C
-1 C | 4 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Diskussion
Wie finden Sie die Tarifreform?

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region