Sonntag, 19. November 2017

09. November 2017 00:03 Uhr

Handball

Mit viel Mühe zum Derby-Sieg

Gögginger Männer holen zwar Punkte gegen den TSV 1871 Augsburg, doch Spielertrainer von Petersdorff ärgert sich über „schlechteste Leistung der Saison“

i

Nach zuletzt starken Leistungen gegen Schwabmünchen und Kissing haben sich die Handballer des TSV Göggingen beim Heimspiel gegen 1871 Augsburg qualitativ gesehen eine Auszeit genommen. „Das war leider unsere bislang schlechteste Leistung in dieser Saison“, ärgerte sich Spielertrainer Dominik von Petersdorff über den Auftritt seines Teams und war, wie auch sein Partner auf der Trainerbank, Florian Pfänder, froh, dass Göggingen am Ende dennoch einen 26:21-Sieg verbuchen konnte.

Die Anfangsphase verlief noch vergleichsweise gut aus Sicht der Gastgeber: Zwar haperte es im Angriff etwas, doch die Abwehr stand wie eine Eins und für die Gegner aus Oberhausen gab es so gut wie kein Durchkommen. Nach 20 Minuten führte Göggingen mit 9:4 und alles schien in die richtige Richtung zu laufen. Doch dann häuften sich die technischen Fehler aufseiten der Hausherren und die Gäste kamen bis zur Halbzeitpause auf zwei Tore (11:9) heran. „Wir waren nicht konzentriert bei der Sache, das Spiel war geprägt von Einzelaktionen, der mannschaftliche Verbund der vergangenen Wochen war nicht zu erkennen“, analysierte Pfänder nach dem Spiel.

ANZEIGE

Auch eine deutliche Halbzeitansprache zeigte zunächst keine Wirkung. Göggingen mühte sich weiter und profitierte hauptsächlich von den ebenfalls vielen Fehlern des Gegners sowie von den erfolgreichen Würfen seines Toptorschützens Patrick Schupp. So blieb der TSV stets in Führung, musste aber lange zittern. In der 46. Minute gelang den Oberhausern immerhin der Anschlusstreffer zum 17:16. Torhüter Maximilian Weber weckte in dieser Phase seine Abwehr mit einem gehaltenen Siebenmeter wieder etwas auf und hielt in der Schlussphase mehrere Bälle, sodass letztlich ein Fünf-Tore-Sieg für Göggingen auf der Anzeigetafel stand.

„Das war ein klassischer Arbeitssieg“, konstatierte Pfänder und forderte von seiner Mannschaft umgehend eine deutliche Leistungssteigerung für Sonntag, 17 Uhr, beim VfL Günzburg II. „Günzburg hat gerade erst überraschend gegen Kissing gewonnen und wird sicher auch gegen uns seine Chancen nutzen wollen“, warnt auch von Petersdorff. „Eine Leistung wie gegen 1871 wird da vermutlich nicht reichen.“ Doch beide Trainer sind zuversichtlich, am Wochenende wieder an die starken Auftritte dieser Bezirksoberliga-Saison anknüpfen zu können, um weiter mit um die Tabellenspitze zu kämpfen. (bale)

TSV Göggingen Nissen, Weber; Ranz (5), Volmering (4), Thoms, Zanker (1), Müller M. (6/3), Hanko, Greving (1), Schupp (8), von Petersdorff, Kreutz, Müller F. (1) .

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.11.1719.11.1720.11.1721.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter1 C | 5 C
3 C | 6 C
3 C | 9 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region