Freitag, 22. September 2017

14. September 2017 00:03 Uhr

Handball

Neue Gesichter beim TSV Göggingen

Bezirksoberligist startet in die Saison – mit Neuzugängen und verändertem Trainerteam

i

Mit einem neu formierten Team gehen die Handballer des Bezirksoberligisten TSV Göggingen in die Spielzeit. Nach dem dritten Platz gibt es Veränderungen auf der Trainerbank: Florian Pfänder bleibt dem TSV erhalten, sein bisheriger Partner Andreas Schwendner wird jedoch nur noch bis Ende des Jahres als Spieler zur Verfügung stehen, da er Augsburg verlässt. Seine Nachfolge tritt der bisherige Kapitän Dominik von Petersdorff an, der, wie Schwendner zuvor, Pfänder als Spielertrainer unterstützen wird. Aufgabe für die beiden wird sein, die Mannschaft zu einer Einheit zu formen.

Qualität sei jedenfalls genug vorhanden, freut sich Pfänder: „Wir konnten sehr gute Spieler gewinnen, die fast alle Erfahrung in höheren Ligen gesammelt haben.“ Zu den Neuzugängen zählt ein alter Bekannter: Stephan Volmering hatte einst mit der Gögginger A-Jugend die bayerische Meisterschaft gewonnen und war später mit dem TSV Göggingen über die Landes- bis in die Bayernliga aufgestiegen. Zuletzt spielte er beim Nachbarn in Haunstetten und hat dort weitere Bayernligaerfahrung gesammelt.

ANZEIGE

Er ist für den Gögginger Rückraum ebenso eine Bereicherung wie Linkshänder Patrick Schupp, der lange Jahre für den TSV Friedberg aktiv war. Vom Ligakonkurrenten TSV Schwabmünchen wechselten außerdem Rückraumspieler Christoph Zanker und Kreisläufer Alexander Kreutz. Ebenfalls neu im Team sind die Außenspieler Raphael Thoms aus der zweiten Mannschaft und Franz Müller sowie Christoph Nissen, der Maximilian Weber im Tor unterstützen wird.

Demgegenüber haben Jan Katschinski sowie Michael Prieler den Verein verlassen und Torwart Benjamin Fischer seine Karriere beendet. Erst mal nicht zur Verfügung stehen aus beruflichen Gründen Christoph Römmele, Dany Kenne Kenbon und David Stegmann.

Trainer Pfänder freut sich darauf, mit einer schlagkräftigen Mannschaft in die ersten Spiele zu gehen. In zahlreichen Testspielen konnte die neu formierte Gögginger Mannschaft bereits ihr Können unter Beweis stellen. „Die Absprachen im Team sind von Spiel zu Spiel besser geworden, hier müssen wir aber auch noch viel Arbeit investieren“, sieht Pfänder durchaus noch Verbesserungspotenzial.

Am Samstag, 20 Uhr, werden sich die Gögginger Anhänger beim Heimspiel gegen den TSV Friedberg III in der Anton-Bezler-Halle dann selbst davon überzeugen können, inwieweit die Mannschaft schon harmoniert. „Es wird in jedem Fall eine spannende Saison und wir freuen uns auf tolle Partien“, blickt von Petersdorff voraus. Beide Trainer hoffen am Samstag auf eine volle Tribüne, lautstarke Unterstützung der Fans und einen gelungenen Start in diese Saison. (bale)

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
21.09.1721.09.1722.09.1723.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 17 C
6 C | 19 C
8 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

JGA in der Stadt
Finden Sie Junggesellenabschiede nervig?

Unternehmen aus der Region