Freitag, 22. September 2017

11. September 2017 00:05 Uhr

Kanuslalom

Zwei strahlende Sieger

Sideris Tasiadis und Ricarda Funk gewinnen den Gesamt-Weltcup in ihren Disziplinen. Das macht sie zu den großen Favoriten für die Weltmeisterschaft in Frankreich

i

Sideris Tasiadis konnte es verschmerzen, dass er ausgerechnet im Finalrennen der diesjährigen Kanuslalom-Weltcup-Saison am Treppchen vorbeigefahren war. Denn selbst der vierte Platz, der am Ende heraussprang, reichte dem Augsburger Canadierfahrer, um nach 2013 zum zweiten Mal in seiner Karriere den Gesamt-Weltcup zu gewinnen.

„Mittlerweile habe ich wieder richtig Spaß am Boot fahren, weil ich in den Wettkämpfen so konstant an der Spitze mithalten kann. Das war in den vergangenen Jahren nicht so“, war Tasiadis nach seinem Triumph überglücklich, „so ein Ergebnis möchte ich natürlich bei der WM bestätigen, es wäre ein Traum, eine WM-Medaille zu holen“.

ANZEIGE

Für den großen Coup im Weltcup hatte er den Grundstein schon in den vier Rennen zuvor gelegt. Gleich beim Auftakt in Prag gelang dem 27-jährigen Olympia-Zweiten von London der erste Weltcup-Sieg der Saison. Bei den folgenden Stationen in Deutschland (Markkleeberg und Augsburg) stand er mit jeweils Silber ebenfalls auf dem Treppchen. Weil Tasiadis vergangene Woche im italienischen Ivrea noch mal eins drauf- setzte und wieder gewann, reichte ihm im Finale in La Seu d’Urgell in Spanien Platz vier.

Im Prinzip dürfen sich die Augsburger Kanuslalom-Fans sogar über zwei Gesamt-Weltcupsieger aus ihrer Stadt freuen, denn auch Ricarda Funk gewann in ihrer Disziplin, dem Kajak Einer. Sie startet zwar offiziell für den KSV Bad Kreuznach, lebt und trainiert aber seit sieben Jahren in Augsburg. Funk kämpfte sich in La Seu d’Urgell zu ihrem vierten Sieg in Serie, wodurch ihr der Gesamt-Weltcuperfolg nicht mehr zunehmen war.

„Im Finale musste ich ein wenig auf Risiko gehen, die Tore fünf und sechs waren eine schwierige Kombination. Dann habe ich einfach versucht eine Hammerlinie zu fahren und einfach alles zu geben.“ Mit Erfolg, denn sie gewann mit fast einer Sekunde Vorsprung auf ihre Verfolgerin Jessica Fox (Australien).

Für die anderen Augsburger Starter lief es in La Seu d’Urgell dagegen nicht ganz so erfolgreich. Im Kajak Einer der Männer schied Hannes Aigner (Augsburger Kajak Verein) im Halbfinale aus. Für Alexander Grimm (Kanu Schwaben Augsburg) war schon nach der Qualifikation Schluss.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
21.09.1721.09.1722.09.1723.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 17 C
6 C | 19 C
8 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Andrea Bogenreuther

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

JGA in der Stadt
Finden Sie Junggesellenabschiede nervig?

Unternehmen aus der Region