Sonntag, 19. November 2017

20. Oktober 2015 15:16 Uhr

München

"Asterix"-Band zu früh verkauft - die spinnen, die Münchner!

Am Donnerstag erscheint der neue "Asterix"-Band. Früher dürfen Händler ihn nicht verkaufen. In München aber stand er schon am Dienstagmittag in einem Buchladen. Ein Einzelfall.

i

Die französische Comic-Legende Albert Uderzo mit Zeichner Didier Conrad und Autor Jean-Yves Ferri. Ihr neuer "Asterix"-Band "Der Papyrus des Caesar" erscheint am 22. Oktober.
Foto: Bertrand Guay, afp photo

Fans in aller Welt erwarten mit Spannung den neuesten "Asterix"-Band "Der Papyrus des Caesar". Am Donnerstag soll er in den Verkauf gehen. Durch ein Versehen konnte man den Band allerdings in München offensichtlich schon kaufen.

Einzelfall: "Asterix"-Band darf vor 22.10. nicht

Dort erstand der Journalist Dorin Popa am Dienstagmittag in einem Buchladen für 12,00 Euro die Hardcover-Version der Ausgabe. Er verbreitete den seltenen Fang über seinen Twitter-Account, verbunden mit der Frage: "Erster?"

 

Wie es zu der Panne kommen konnte, war zunächst noch unklar. "Der Band darf nicht vor dem 22.10. im Handel stehen, jeder Buchhändler hat eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnen müssen", erklärte dazu eine Sprecherin des Asterix-Verlages Egmont Ehapa in Berlin. "Es handelt sich hierbei aber um einen Einzelfall, den wir gerade prüfen." dpa

i

Schlagworte

München | Berlin | Twitter


Alle Infos zum Messenger-Dienst