Mittwoch, 26. November 2014

03. Februar 2013 12:48 Uhr

München

Betrunkener Rentner wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein betrunkener Fußgänger ist am Freitagabend in München von einem Auto angefahren worden. Er hatte kurz hinter einer Kreuzung versucht, die Straße zu überqueren.

i
Ein betrunkener Fußgänger ist am Freitagabend in München von einem Auto angefahren worden. Er hatte kurz hinter einer Kreuzung versucht, die Straße zu überqueren.
Foto: Julian Leitenstorfer

Wie die Polizei meldet, versuchte ein stark angetrunkener 68-Jähriger am Freitagabend, kurz hinter der Kreuzung mit der Ständlerstraße zu Fuß die Balanstraße zu überqueren.

Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig anhalten

Dabei übersah er den BMW eines 20-Jährigen. Dieser versuchte laut Polizei zwar noch, seinen Wagen mit einer Vollbremsung zum Stehen zu bringen, konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig anhalten.

ANZEIGE

Der Rentner wurde erfasst, gegen die Windschutzscheibe geschleudert und auf die Fahrbahn geworfen. Dabei zog er sich laut Polizei ein Schädelhirntrauma, eine Gehirnblutung und eine Sprunggelenksfraktur zu. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Nur geringe Verkehrsbeeinträchtigungen

Wie die Polizei weiter meldet, kam es lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. shf

i

Artikel kommentieren

Schlagworte

Polizei | München | BMW