Dienstag, 28. März 2017

10. Januar 2017 17:43 Uhr

Unterallgäu

Fußgängerin läuft auf A96 - Autofahrer stirbt

Bei einem schweren Unfall auf der A96 ist am Dienstagvormittag ein Mensch gestorben. Eine Frau war auf die Autobahn gelaufen.

i

Verkehrsunfall auf der Autobahn A96 zwischen Bad Wörishofen und Buchloe.
Foto: Thomas Pöppel

Ein tödlicher Unfall hat sich am Dienstag auf der A 96 zwischen Wiedergeltingen und Buchloe im benachbarten Landkreis Ostallgäu ereignet. Ein 53-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Günzburg starb, eine Fußgängerin erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Am Unfall war auch ein 50 Jahre alter Lastwagenfahrer aus dem Landkreis beteiligt.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 8.45 Uhr vom Parkplatz Wertachtal-Süd, der zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Buchloe-West liegt, auf die Autobahn gegangen. Warum, konnte bislang nicht geklärt werden. Ein Lastwagen erfasste die Fußgängerin, zu deren Identität die Beamten keine weiteren Informationen herausgeben. Die Frau wurde lebensbedrohlich verletzt.

ANZEIGE

Ein nachfolgendes Auto fuhr in das Heck des stehenden Lastwagens, meldet die Polizei. Die Feuerwehr befreite den 53-jährigen Autofahrer aus dem stark beschädigten Wagen. Der Mann erlag allerdings kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Der 50-jährige Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Landsberg, der für ein Ostallgäuer Unternehmen auf der A 96 unterwegs war, erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Sperrung in Richtung München dauerte über fünf Stunden

Neben den Feuerwehren aus Buchloe und Türkheim sowie zwei Rettungshubschraubern waren auch ein Kriseninterventionsteam und die Autobahnmeisterei im Einsatz. Für Unfallaufnahme und Bergung, zur der das Landsberger Abschleppunternehmen Kemény vor Ort war, war die Autobahn Richtung München bis kurz nach 14 Uhr gesperrt, auf den Umleitungsstraßen wurden die Autofahrer auf eine harte Geduldsprobe gestellt. (lt)

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst