Samstag, 26. Juli 2014

03. April 2014 16:26 Uhr

Evgeny Nikitin

Hakenkreuz-Tattoo: Sänger sagt Bayreuth-Auftritt ab

Evgeny Nikitin hat aufgrund der Dikussionen über seine Tattoos seinen Auftritt bei den Bayreuther Festspielen abgesagt - wenige Tage vor der Eröffnungspremiere.

i
Evgeni Nikitin hat seinen Auftritt bei den Bayreuther Festspielen aufgrund der Kontroversen um ein Hakenkreuz-Tattoo auf seiner Brust abgesagt.
Foto: Claudia Levetzow

Wegen Tätowierungen mit nationalsozialistischen Symbolen hat der "Holländer"-Sänger Evgeny Nikitin seinen Auftritt bei den Bayreuther Festspielen nur wenige Tage vor der Eröffnungspremiere abgesagt. "Mir war die Tragweite der Irritationen und Verletzungen nicht bewusst, die diese Zeichen und Symbole besonders in Bayreuth und im Kontext der Festspielgeschichte auslösen", teilte der Russe am Samstag mit.

Nikitin: Hakenkreuz-Tätowierung oberhalb der Brust

Die Festspielleitung und der Regisseur seien durch Filmaufnahmen der ZDF-Kultursendung Aspekte am Freitagabend auf eine Tätowierung am Oberkörper aufmerksam geworden, sagte Festspielsprecher Peter Emmerich der Nachrichtenagentur dpa. Oberhalb der Brust sei ein Hakenkreuz erkennbar gewesen. Darüber sei zwar ein anderes Motiv gestochen worden. Dennoch betonte Emmerich: "Dazu muss man Haltung beziehen. Da kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen."  dpa/AZ

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Mehr zum Thema