Mittwoch, 28. September 2016

27. Juli 2014 16:12 Uhr

Ammersee

Hunderte Esoteriker pilgern zu Kornkreis in Raisting

Ballonfahrer haben bei der Erdfunkstelle im oberbayerischen Raisting einen Kornkreis entdeckt - nicht der erste in der Ammersee-Region. Nun pilgern täglich hunderte Esoteriker zu der Stelle.

i

In Raisting am südlichen Ende des Ammersees herrscht seit gut einer Woche der Ausnahmezustand. Seit Ballonfahrer in unmittelbarer Nähe zur dortigen Erdfunkstelle einen Kornkreis mit rund 80 Meter Durchmesser entdeckten, pilgern täglich mehrere hundert Esoteriker aus ganz Deutschland und Europa nach Oberbayern.

Nun spielen sich die üblichen Szenen ab, die man von ähnlichen Spektakeln kennt und die ein bisschen an Woodstock erinnern: Kornkreis-Jünger, selbsternannte Forscher und Experten, aber auch Neugierige wandeln über die geknickten Ähren, es wird meditiert, sogar gezeltet. Gegen eine kleine Spende ist der "Eintritt" zum Feld frei. Die Landwirt-Familie hat einen Tisch aufgestellt, darauf steht eine kleine Kasse.

Spirituelle Erlebnisse im Kornkreis

Über ihre Erfahrungen berichten viele Esoteriker im Internet. In Blogs ist von unvergleichlichen spirituellen Erlebnissen die Rede. "Bei meinem Besuch überrollte mich förmlich eine enorme Energiewelle, als ich in den Kreis eintrat", heißt es da etwa.

Nicht wenige Menschen sehen in Kornkreisen kosmische Zeichen oder Botschaften aus anderen Dimensionen. Als im Sommer 2012 in Andechs am Ammersee ein Kornkreis entdeckt wurde, waren sich Spirituelle sicher, dass es sich dabei um eine Botschaft aus dem Sternensystem Sirius A handelt - und dessen Bewohner die Menschen vor der Eurokrise warnen wollen.

Oft jedoch finden sich auch recht irdische Belege für den Ursprung eines Kornkreises. In Haunsheim bei Dillingen fand die Polizei im vergangenen Jahr in einem Weizenfeld ein Brett mit mehreren Schnüren. Die unbekannten Täter hatten sich auf rund 500 Quadratmetern ausgetobt und einen Schaden von gut 1000 Euro verursacht. Der Landwirt stellte Anzeige gegen Unbekannt. drs

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst