Sonntag, 19. November 2017

17. Juli 2014 12:44 Uhr

Memmingen

Israelische Fahne am Memminger Rathaus angezündet

Am Memminger Rathaus wurde eine israelische Fahne angezündet. Nun ermittelt die Kripo.

i

Die Fahne war gehisst worden, weil eine Straße nach einem Euthanasie-Opfer aus Memmingen benannt wurde. Deshalb gab es einen Empfang für die aus Israel angereisten Nachfahren der Angehörigen im Rathaus.

Wie die Polizei erst jetzt berichtet, wurde die Flagge in der Nacht von Montag auf Dienstag angesengt. Die Ermittlungen hat die Kripo Memmingen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen deutet vieles auf einen Zusammenhang mit der aktuellen Lage im Nahen Osten hin, heißt es im Polizeibericht. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 08331/100-0 um Hinweise. AZ

i

Schlagworte

Memmingen | Israel | Kripo | Polizei


Alle Infos zum Messenger-Dienst