Samstag, 18. November 2017

02. Dezember 2014 15:45 Uhr

Ostallgäu

Lastwagen prallt gegen Hauswand - Fahrer stirbt

Ein Laster kam von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen ein ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen: Der Lkw-Fahrer wurde dadurch so schwer eingeklemmt, dass er starb.

i

Ein Mann ist bei einem Unfall im Ostallgäu gestorben.
Foto: Paul Schöne

Am Dienstag gegen 13 Uhr ist ein Lkw in der Ostallgäuer Gemeinde Halblech aus bisher unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Der Sattelzug war auf der Bundesstraße 17 von Schongau in Richtung Füssen unterwegs.

Identität des Lkw-Fahrers bisher ungeklärt

Der Fahrer des Lasters wurde dabei im Fahrerhaus eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Seine Identität ist nach Polizeiangaben bisher ungeklärt.

ANZEIGE

Der Lkw prallte mit so großer Wucht gegen das ehemalige landwirtschaftliche Anwesen, dass dies nun wohl einsturzgefährdet sei, so ein Polizeisprecher. Deshalb sei die Bergung des Lasters kompliziert und werde noch dauern, so der Sprecher weiter. Etwa 50 Einsatzkräfte sind an den Aufräumarbeiten beteiligt. Die B17 ist weiterhin gesperrt.

Anwohner des Anwesens blieben unverletzt

Glück im Unglück hatten die Bewohner des Anwesens: Von ihnen wurde keiner verletzt, da sich der Aufprall nicht im Wohnbereich der Gebäude ereignete. Der gesamte Sachschaden soll sich laut Polizeiangaben auf etwa 200.000 Euro belaufen. AZ

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst