Dienstag, 25. April 2017

10. September 2016 16:07 Uhr

Starnberg

Zigarette steckt Matratze in Brand: 67-Jähriger schwer verletzt

Ein 67-Jähriger aus Starnberg musste am Samstagmorgen mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Schuld war eine Zigarettenkippe.

i

ein 67-Jähriger musste nach einem Schwelbrand aus seiner völlig verqualmten Wohnung gebracht werden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Matratze eines 67-Jährigen Starnbergers ist am Samstagmorgen in Brand geraten. Der Mann wurde von der herbeigerufenen Polizei aus der völlig verqualmten Wohnung gebracht und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch einer der Polizisten wurde dort behandelt, heißt es in dem Bericht der Beamten.

Schuld war laut aktuellem Ermittlungsstand eine Zigarette, die die Matratze in Brand gesteckt hatte. In der Wohnung entstand wohl ein Schaden von 6000 Euro. AZ

i

Schlagworte

Starnberg | Polizei


Alle Infos zum Messenger-Dienst