Samstag, 4. Juli 2015

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Menschenskinder

Vom ganz normalen Alltagswahnsinn

Neueste Einträge | Archiv

Kommentar Von Carmen Jung, 02.07.2015, 09:22 Uhr

Sie hätte einfach nicht fragen sollen. Ja, ihre Buben wollen gerne mal wieder spielen, aber es muss Monopoly sein. Genau das mag Mama gar nicht. Doch die Brüder machen einen Vorschlag, dem sie nicht entkommt: „Wir spielen erst, was Du willst, und...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 18.06.2015, 18:00 Uhr

Der Neunjährige ist klein und dünn, der elfjährige Bruder groß und noch dünner. Das war er schon mit neun Jahren. Deshalb ist klar: Längenmäßig holt ihn der jüngere Bruder niemals ein. Davon zeugt ein Holzbalken im Elternhaus. Jedes Jahr wenn...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 11.06.2015, 11:30 Uhr

Es ist jedes Jahr dasselbe. Der Urlaub auf dem Bauernhof ist so schön, dass die Buben nichts unternehmen wollen. Auch die Eltern mögen den Hof in Niederbayern. Doch eine ganze Woche zwischen Streichelzoo und Kuhstall ist ihnen zu langweilig. Also...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 21.05.2015, 12:10 Uhr

Autsch – das hat wehgetan. Und es ist sehr gut zu hören, wie tief der Schmerz geht. Der Neunjährige ist auf der Jagd nach seinem größeren Bruder mit dem Fuß am Türrahmen hängen geblieben. Tränenüberströmt liegt er auf der Couch. Alles was sonst...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 31.03.2015, 18:15 Uhr

Das ist ganz nach dem Geschmack der Buben: Am Vormittag ist die Familie zum Frühstücksbuffet in eine Gaststätte geladen. Es gibt Eier bis zum Abwinken und süße Brotaufstriche. Ganz nach Herzenslust. Selbstverständlich werden die Vitamine links liegen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 18.02.2015, 17:30 Uhr

Fragen über Fragen. Am besten wäre es, Eltern wüssten alles. Zum Beispiel eine Antwort auf diese Frage: „Können Pinguine schwitzen?“ Mama und Papa müssen dem achtjährigen Sprössling eine Antwort schuldig bleiben. Nicht zum ersten Mal. Bleibt die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 19.01.2015, 17:20 Uhr

Der Achtjährige macht sich Gedanken über seine berufliche Zukunft. Ganz genau will er wissen, welche Schulabschlüsse es gibt, welcher nötig ist für diesen oder jenen Beruf. Bald verkündet er, Abitur zu machen, weil er dann alles werden könne: erst...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 08.01.2015, 07:00 Uhr

Versteh’ einer die Frauen – achtjährige Buben jedenfalls haben dann und wann ihre liebe Müh’ damit. Schon allein deshalb weil grundlegendes Wissen fehlt, wie sich neulich herausstellt, als der Sohn aus heiterem Himmel fragt: „Mama, was ist das...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Carmen Jung, 29.12.2014, 17:40 Uhr

Die Vorfreude war beim Achtjährigen extrem getrübt. „Ohne Schnee ist es gar kein richtiges Weihnachten“, klagte er die Tage vor dem Fest. Für die Erwachsenen hat er kein Verständnis. „Erst arbeiten sie kräftig mit am Klimawandel und dann schimpfen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 04.12.2014, 08:57 Uhr

Dinge, die die Welt nicht braucht, landen oft in Kinderhänden. Mädchen und Buben können bekanntlich mit allem etwas anfangen (oder glauben es zumindest). Nach einer Räumaktion sind sie bereitwillige Abnehmer. Hier ist eine Warnung angebracht:...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Carmen Jung, 12.11.2014, 08:55 Uhr

Omi sei Dank, liegt am Martinstag auf dem Frühstückstisch an jedem Platz eine Martinsgans. Sie riecht nach Lebkuchenteig und trägt Zuckerguss. Das ist ganz nach dem Geschmack des Achtjährigen. Der Bub knabbert am süßen Frühstück und findet, etwas...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 05.11.2014, 17:35 Uhr

Er kann es nicht erwarten. Der Achtjährige seufzt und denkt an Weihnachten. Mama seufzt innerlich mit (aber aus einem anderen Grund). Das ist drei Wochen her. Womöglich hat der Bub nun eingesehen, dass an dem Termin nicht zu rütteln ist. Denn...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 22.10.2014, 09:10 Uhr

Die Buben verstehen ihre Mama nicht. Fürs Ungehorsamsein spendiert sie auch noch ein Leckerli. Nicht für sie. Für den Kater. „Wenn du ihm Leckerlis gibst, dann macht er das doch immer wieder“, schulmeistert der Zehnjährige die Mutter. Die aber...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Carmen Jung, 07.10.2014, 08:50 Uhr

Im Gang brennt nachts das Licht. Die Kinder haben es lieber so, wenn sie in ihren Betten liegen. Nicht immer aber hilft Licht gegen die Angst. Manchmal traut sich ein Achtjähriger auch tagsüber einfach nicht in den ersten Stock. Mit Versprechungen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Carmen Jung, 25.09.2014, 08:50 Uhr

Tierisch ist das Spiel der beiden Brüder an diesem Nachmittag. Der Jüngere verfügt über eine stattliche Sammlung von Plastik-Viechereien in handlicher Größe. Diese Tiere erwecken die Buben zum Leben. Es gibt Kindergarten, Schule – und Honoratioren....

Mehr...   |   Kommentare (0)

Zum Archiv

Über diese Kolumne

"Menschenskinder" sind immer für eine Überraschung gut. Mal sind sie krank, mal sind sie wütend, oft sind sie lieb und ständig haben sie neue Ideen. Ein Tag mit Kindern ist meistens spannend. Die lieben Kleinen sehen das Leben mit anderen Augen. Sie können sich über Kleinigkeiten freuen, sie bringen einen zum Lachen und an die frische Luft, sie gehen einem zu Herzen und können einen in den Wahnsinn treiben. Redakteurin Carmen Jung schildert in ihrem Blog den ganz normalen Alltagswahnsinn einer Familie mit zwei Buben.


Diese Kolumne durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neu in den Kolumnen
Neues aus der Community
Zuletzt aktive Mitglieder