Samstag, 25. Oktober 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Dietenhofen, Cham und Rimpar: Drei Jagdunfälle an einem Tag in Bayern
Seite nächste Seite
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
10.12.2012 06:45 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 75032
Dietenhofen, Cham und Rimpar: Drei Jagdunfälle an einem Tag in Bayern

Jagdunfall in Mittelfranken: Ein Jäger hat einem Mann in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) versehentlich ins Gesicht geschossen.
Jäger schießt Mann ins Gesicht

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

Zuletzt geändert von Moderator, am 10.12.2012 um 15:56 Uhr
10.12.2012 06:45 Uhr
gauni2002
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 23.09.10
Beiträge: 2283
Brille Fielmann

Scheinbar ist der optische und größenmässige Unterschied von Menschen und Hasen doch nicht so gravierend

________

10.12.2012 07:42 Uhr
Monasteria
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.03.11
Beiträge: 310

Wann wird diese sinnlose Schiesserei endlich mal verboten?

10.12.2012 08:51 Uhr
Remarc
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 03.03.11
Beiträge: 5491

Schon wieder ein "Unfall"? Wie passt das mit dem Totschlagargument zusammen, Besitzer legaler Waffen würden ein/e gesteigerte/s Verantwortungsbewusstsein / Disziplin / Konzentration etc. besitzen? Und das Opfer hatte noch irrsinniges Glück, dass es sich für den Rest seines Lebens diese rethorische Frage bei der Betrachtung seiner Narben im Spiegel überhaupt stellen kann.

10.12.2012 08:56 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18646

 

Zitat von Remarc

Schon wieder ein "Unfall"? Wie passt das mit dem Totschlagargument zusammen, Besitzer legaler Waffen würden ein/e gesteigerte/s Verantwortungsbewusstsein / Disziplin / Konzentration etc. besitzen? ...

Genauso, wie die Behauptung, Deutschlands Autoverkehr sei sicherer geworden, zur Tatsache paßt, daß in Deutschland immer nochüber   4000 Menschen durch Kraftfahrzeuge sterben.

Tatsächlich hat sich ja die Zahl der Autounfälle seit den 70er Jahren um etwas zwei Drittel verringert.

Dennoch kommt es in Einzelfällen (Immerhin 4000 Einzelfälle!) zu Unfällen.

Was ist an dem Wort "Unfall" unklar?

Ein Unfall ist ein Ereignis, das von keinem der Beteiligten gewollt wurde, aber dennoch passiert ist.

Die Ursachenforschung wird ergeben, woran es lag in diesem Fall.

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

10.12.2012 09:50 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9069

aus: http://www.abschaffung-der-jagd.de/index.html

Es liegt ein Gewehr im Wasser des Moosehead-Sees,

etwa sechzig Fuß von der Küste

Dieses warf ich fort um der Menschlichkeit willen

vor dreißig Jahren oder mehr.

Dort war's als ich eine trinkende Rehmutter verwundete.

Und ich war stolz, als ich sie fallen sah.

Sie erhob sich, fiel wieder und schleppte sich langsam fort.

Von ferne hörte ich einen kläglichen Lockruf.

Als ich sie erreichte, beleckte sie zärtlich ein Rehkitz -

ein winziges, furchtsames, zitterndes Wesen.

Da schien meine Seele mit einem Finger des Zorns,

wie mit einem scharfen Stachel, mein Herz zu durchbohren.

Ich nahm das Rehkitz behutsam auf, als die Mutter gestorben war

und kniete nieder an der Küste des Sees.

Ich betete und schrie mein Gelübde zum Himmel,

nie wieder ein Tierwesen zu töten oder sein Fleisch zu essen.

Ich verdammte jenes Gewehr, ich verfluchte jenen Schuss

und begrub die Rehmutter an jenem Tag.

In Tränen betete ich über dem Begräbnisort,

dann trug ich mein Rehkitz heim.



Aus: Das Anti-Jagd Buch

von Dag Frommhold

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

10.12.2012 09:53 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9069

und:

Schüsse auf Pferde, Autos, Menschen:

 

Was Jäger alles verwechseln

Die Meldungen aus der aktuellen Jagdsaison sind mehr als erschreckend:

Bei einer Treibjagd auf Wildschweine in einem Waldgebiet bei Purkersdorf wurde ein 54-jähriger Jäger an der Schulter angeschossen und schwer verletzt. Dies meldet die Kleine Zeitung am 4.12.2012

"Treibjagd wirft Fragen auf: Verletztes Kind und erschossenes Kaninchen nach Jagdtreiben am Wochenende" titelt die Rheinpfalz am 4.12.2012.

Bei der Jagd auf Wildschweine hat sich ein 47-jähriger Jäger mit seinem Gewehr den Fuß durchschossen. Dies berichtet die Ostsee-Zeitung am 4.12.2012.

Statt eines Hasen hat Jäger bei einer Treibjagd bei Linz seinen Jagdkollegen getroffen. Dies berichtet der ORF am 30.11.2012.

"Jäger treffen Auto mit Querschläger", titelt die Südwestpresse am 16.11.2012. Demnach wurde bei einer Drückjagd auf Wildschweine die Scheibe einer 54-jährigen Autofahrerin von einem Projektil zerschossen.

"Jäger erschießt Fohlen statt Wildschwein", meldet der ORF am 15.11.2012.

"Schuss trifft Überlandbus: Jagdunfall", titeln die Kieler Nachrichten am 14.11.2012. Demnach schlugen vier Kugeln auf der Bundesstraße 76 in die Frontscheibe eines Busses ein. Die Polizei gehe von einem Jagdunfall aus.

"Spaziergänger bei Treibjagd angeschossen", titelt der ORF am 11.11.2012.

Statt eines Fuchses hat ein 61-jähriger Jäger im Landkreis Cloppenburg einen 46-jähriger Mann getroffen und schwer verletzt. (nachrichten.t-online.de, 5.11.2012).

"Jägerin trifft Jäger in die Schulter" titelt die Lippische Landeszeitung am 2.11.2012. Demnach wurde bei einer Drückjagd in Henstorf/Lippe ein 52-jähriger Jäger getroffen.

"Jäger zielen auf Wildschweine und beschießen Radfahrer" titelt die Ostsee-Zeitung am 18.10.2012.

"1. Schuss nach bestandener Prüfung Jäger (67) trifft Treiber (40) - tot!", titelt bild.de am 8.10.2012.

"Wir sind um unser Leben gerannt", titelt das Main Echo am 27.9.2012. In dem Artikel berichtet eine Frau aus Aschaffenburg von ihren Erlebnissen, als sie auf einem Spaziergang mit einer Freundin unfreiwillig in eine Treibjagd geriet.

Ein 31-jähriger Mann aus Ansbach wurde in den Kopf geschossen. Er war am Sonntagnachmittag gerade in seinem Garten, als sein Hinterkopf plötzlich von Schrotkörnern getroffen wurde. "Es stellte sich heraus, dass zur gleichen Zeit ein Jäger 200 Meter entfernt versucht hatte, eine vorbeifliegende Ente zu erlegen", meldet nordbayern.de am 17.9.2012.

"Ein 26-jähriger Mann starb am frühen Samstagmorgen bei einem Maisfeld in der Nähe von Schönwald, nachdem er von einem 51-jährigen Jäger aus dem Landkreis Wunsiedel vermutlich mit einem Wildschwein verwechselt und durch einen Schuss aus dem Jagdgewehr in die Brust getroffen worden ist", heißt es in der Gemeinsamen Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Hof vom 8.9.2012.

Bei einer Erntejagd in einem Maisfeld in Havekost wurde am 30.8.2012 ein Jäger von seinem 60-jährigen Jagdkollegen angeschossen und erlitt schwere Beinverletzungen. Dies berichten die Lübecker Nachrichten am 6.9.2012.

 

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

10.12.2012 09:55 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9069

 

Zitat von heletz

 

 

Die Ursachenforschung wird ergeben, woran es lag in diesem Fall.

 Ist doch klar: der Kollege sah aus wie ein Hase!

Entweder braucht der Schiesswütige eine bessere Brille oder das Opfer einen besseren Zahnarzt

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

10.12.2012 09:57 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9069

 

Zitat von Monasteria

Wann wird diese sinnlose Schiesserei endlich mal verboten?

Hier Pedition unterzeichnen:

http://www.avaaz.org/de/petition/Stopp_der_Bejagung_von_Wildtieren_in_Deutschland/?launch

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

10.12.2012 10:00 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18646

 

Zitat von Monasteria

... sinnlose Schiesserei ...

Man schreibt auch nach der Reform "Schießen" (ß nach Diphthong).

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

Zuletzt geändert von heletz, am 10.12.2012 um 10:30 Uhr
10.12.2012 10:24 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9069

 

Zitat von heletz

 

Man schreibt auch nach der Reform "Schießen" (ß nach Diphtong).

Dipht hong

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

10.12.2012 10:31 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18646
Stimmt

 

Zitat von pro musica

 

Dipht hong

Stimmt, hab's auch grad gesehen.

Aber wenn schon dann Di-phthong.  Zwinkernd

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

10.12.2012 15:07 Uhr
Stadtwanderer
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.09.07
Beiträge: 22485

Jäger! Die wollen doch alle nur ein Knarre haben und Rambo spielen!

10.12.2012 15:07 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 75037
Drei Jagdunfälle an einem Tag in Bayern
Nach dem dritten Jagdunfall in Bayern an nur einem Tag hat sich der bayerische Jagdverband (BJV) bestürzt über die Vorfälle gezeigt.
Drei Jagdunfälle an einem Tag in Bayern

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

10.12.2012 15:48 Uhr
gropet
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 06.06.12
Beiträge: 488
Stadtwanderer!

was soll der Schwachsinnige Kommentar? Unfälle gibt es immer und Überall, das liegt in der menschlichen Natur. Haben sie noch nie Fehler gemacht oder evtl einen Unfall verursacht!  zur Info, ich bin kein Jäger. Aber mein Beileid den Angehörigen des verstorbenen Jägers.

________

Seite nächste Seite
Schlagworte

Jagdunfall | Dietenhofen | Cham | Rimpar


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 11:07 PM Uhr.