Mittwoch, 20. August 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Der Fall Gustl Mollath
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
21.11.2012 12:58 Uhr
Bulletin
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 16.02.11
Beiträge: 1123

welches LG Urteil meinen Sie denn forest zitieren Sie doch mal richtig,

das LG Nürnberg Urteil vom 08.08.2006 , das ich gelesen hab, sagt sicher nicht, dass er es nicht gewesen ist,  nur wenn einer balla balla ist, also schuldunfäg,  kann er nicht verurteilt werden also bitte, think about it wie hier wieder Fakten verdreht werden meine Güte, da platzt einem der Kragen echt wahr.

Aus diesem Grunde ist mir der Fall auch ziemlich egal, Sie interessieren sich ja auch nur für die Schweinereien der Bank weiss man denn überhaupt, um welche Summen es geht, ich meine, wie viel Steuern wurden denn da hinterzogen und wie viele Bürger sind denn betroffen?

21.11.2012 14:12 Uhr
Vergänglich
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.01.09
Beiträge: 658
@bulletin: Gehen in den Mokassins des Anderen!?

 

Zitat von Bulletin
das LG Nürnberg Urteil vom 08.08.2006 , das ich gelesen hab, sagt sicher nicht, dass er es nicht gewesen ist,  nur wenn einer balla balla ist, also schuldunfäg,  kann er nicht verurteilt werden also bitte, think about it wie hier wieder Fakten verdreht werden meine Güte, da platzt einem der Kragen echt wahr.

Aus diesem Grunde ist mir der Fall auch ziemlich egal, Sie interessieren sich ja auch nur für die Schweinereien der Bank weiss man denn überhaupt, um welche Summen es geht, ich meine, wie viel Steuern wurden denn da hinterzogen und wie viele Bürger sind denn betroffen?

Achtung, Bulletin! Sie begeben sich auf gefährliches Gebiet: Sie nehmen an, die bayerische Justiz würde nach rechtsstaatlichen Gesichtspunkten agieren. Dies scheint sich immer mehr als nicht zutreffend herauszustellen. Nicht, dass Sie dann nach der Wahl von einem SPD-Grünen-FW-Psychiater wegen Wahns in die Psychiatrie eingewiesen werden - und dann anderen Menschen "Ihr Fall" ziemlich egal ist!? (Ironie aus!)

Da ist ein Mensch seit Jahren offenbar nicht bloß versehentlich unschuldig, sondern bewusst unschuldig in der Psychiatrie eingesperrt. Und Ihnen ist dies egal. Ich bin einfach entsetzt und frage mich, was einen Menschen so weit von Menschlichkeit erst konstituierendem Mitgefühl wegbringen kann. Irgendwie tun Sie mir leid.

P.S.: Die Nichtverurteilung diente wohl dazu, zu verhindern, dass das Urteil in höherer Instanz hinsichtlich der in keiner Weise nachgewiesenen und nach meinem Eindruck gezielt konstruierten Tatvorwürfe bzw. deren Würdigung noch hätte überprüft werden können. Andererseits war deren Behauptung notwendig, um die Einweisung in die Psychiatrie hinzubekommen. STASI reloaded. Eingeschwärzt.

 

 

21.11.2012 17:16 Uhr
forest
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.07.08
Beiträge: 6542

 

Zitat von Bulletin

welches LG Urteil meinen Sie denn forest zitieren Sie doch mal richtig,

das LG Nürnberg Urteil vom 08.08.2006 , das ich gelesen hab, sagt sicher nicht, dass er es nicht gewesen ist,  nur wenn einer balla balla ist, also schuldunfäg,  kann er nicht verurteilt werden also bitte, think about it wie hier wieder Fakten verdreht werden meine Güte, da platzt einem der Kragen echt wahr.

Nicht übel, Bulletin, Sie haben recht. Das Gericht hat gemeint, wenn der so blöd ist und Frau und Reifen vermurkst, kann er nichts dafür, also Freispruch. Aber damit er das nicht mehr weiter machen kann und vor allem auch nicht dauernd irgendwas von Schwarzgeld faselt, sperren wir ihn ein. Selbstverständlich kriegt er auch die Verfahrenskosten für dieses schlaue Gericht aufgebrummt.

Nun zum Kragen: Weder Beschädigung von Frau noch Reifen sind bewiesen. Die Frau hat nur gesehen, daß einer mit einer langen Jacke und einer Mütze zugange war, und das hätte so vom Gehabe her auch ihr Mann sein können.  Zackbumm, er war's, sagt das hohe Gericht. Und das mit den Verletzungen der Frau erzählen Sie mal einem alten Scheidungsrichter; der winkt nach einem halben Satz gelangweilt ab und erzählt Ihnen den restlichen Roman in bunten Varianten. Also, bewiesen ist an den Horrorstories überhaupt nichts.

Tso, und jetzt gehen Sie mal drei Monde lang in den Mokassins von der Frau, dem Mollath und danach am besten auch in denen von Columbo. In denen von Columbo latscht es sich wie folgt:

Mollath hat kein Motiv außer vielleicht ein ausgeprägtes Rechtsbewußtsein. Er hätte es sich bei seiner Frau bequem machen können, wenn er nicht fragt, wo das schöne Geld dauernd herkommt. Hat er aber nicht, zumindest nicht lange.  Und jetzt kommt die Frau, der es richtig gut geht, Schweiz ist schön und so, und sagt, halt das Maul, sonst mach ich dich fertig und ich weiß auch schon wie.

Die Frau hat ein Motiv, ein richtig schönes dickes, und ihre Geschäftspartner auch.

 

Zitat von Bulletin

Aus diesem Grunde ist mir der Fall auch ziemlich egal, Sie interessieren sich ja auch nur für die Schweinereien der Bank weiss man denn überhaupt, um welche Summen es geht, ich meine, wie viel Steuern wurden denn da hinterzogen und wie viele Bürger sind denn betroffen?

Wegen dreifuchzig wird die Frau nicht dauernd in die Schweiz getingelt sein. Das kostet ja das Faxpapier schon jede Woche.

21.11.2012 17:22 Uhr
leopold
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 02.02.08
Beiträge: 15366

 

Zitat von Dando
Günter Beckstein versteht etwas von Psychiatrie und damit verbundenem Rufmord

Beckstein war auch dafür bekannt, mit der Anzahl der Abschiebungen zu prahlen. Ausserdem war sein Innenministerium die Aufsichtsbehörde für das Bezirkskrankenhaus Bayreuth, dessen Chefarzt der Forensik das Erst-Gutachten über oder besser gesagt gegen Mollath anfertigte. Und genau in dieser staatlich geführten Forensik ist Mollath untergebracht. Gut möglich, dass Beckstein, ein Nürnberger, die Finger im Spiel hatte und betuchte, CSU-nahe Nürnberger dabei half, nicht als Steuersünder aufzufliegen und den Anzeigeerstatter Mollath in die Psychiatrie abzuschieben. Die Justiz hatte Merk unter sich, den Gutachter hatte Beckstein unter sich.

 

Das halte ich für unmöglich: Beckstein ist doch Christ.

Das Wort Gottes ist Richtschnur in meinem Leben. Für mich persönlich bedeutet das, daß ich mich mit ganzem Herzen zu Werten wie Nächstenliebe, Toleranz und Respekt vor den Mitmenschen bekenne. Dies schließt auch in besonderer Weise mein Bemühen ein, in Verantwortung für die Gemeinschaft zu handeln. Weiterhin inspiriert mich das Wort Gottes dazu, über die Gegenwart hinauszudenken und langfristige Perspektiven zu sehen. Natürlich erlebe ich als Christ immer wieder meine Fehlbarkeit. Gerade in solchen Situationen schöpfe ich aus dem Evangelium eine unermeßliche Kraft; eine Kraft, die mich in die Lage versetzt, mein Leben stets aufs neue an den christlichen Grundwerten auszurichten.
21.11.2012 17:43 Uhr
Bulletin
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 16.02.11
Beiträge: 1123

 

Zitat von forest

 

 

Wegen dreifuchzig wird die Frau nicht dauernd in die Schweiz getingelt sein. Das kostet ja das Faxpapier schon jede Woche.

Aber sehn Se, dazu wissen Sie gar nichts, nur der arme Irre, über den läuft die Konstruktion, na mir will nur nicht so recht einleuchten, warum Bayerm im Gegensatz zu NRW übrigens so recht keinen Bock hatte, das Geld wieder einzusammeln, was die Frau dahin getragen hat, war das am Ende doch nur so wenig, und der Mollath wollt seine Frau hinhängen, weil die ihn hat sitzen lassen, schwieig vonAnfang wie er war und dann am Schluss noch bettelarm und seine Frau hatte halt null Bock, ihn noch weiter durchzufüttern,was ich gut verstehen kann, bei den Chancen, die sie beim HV Direkter offensichtlich hatte, denn sie hat ihn geehelicht und das alles trotz zweitbestem Abi an seiner Schule immerhein, ,...... ja eine durchaus interessante Geschichte sicher die Frau hatte ein Motiv . den Sack loszuwerden ganz klar aber das hat sie ganz legal geschafft, bei der Vorlage auch kein Wunder,was anderes wäre, der wäre nicht irre, dann würd es passen ha ha

21.11.2012 18:15 Uhr
forest
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.07.08
Beiträge: 6542

 

Zitat von Bulletin

 was anderes wäre, der wäre nicht irre, dann würd es passen ha ha

Klar ist der irre, könnte sich den schönsten Lenz daheim machen, bei der Frau. Hat sich offensichltich auch das Gericht gedacht.

Zu den dreifuchzig vorher: Der Mann war Controller bei MAN, und so hat er standesgemäß fein säuberlich Namen, Adressen und Buchungsdaten archiviert und dem hohen Gericht vorgelegt. Zu den Buchungsdaten gehören auch die Summen - muß man Ihnen nicht erzählen - mein ja nur... Breites Grinsen

Bei der "allgemein bekannten Persönlichkeit" denkt man automatisch an bayerische - "Spitzenpolitiker" steht so irgendwo. Da gibt es spontan drei aus der Nürnberger Ecke.

Bin ja gespannt, wer die Sau 'rausläßt, ich meine, wer sie benennt. Nicht die Sau natürlich, sondern die Persönlichkeit.

21.11.2012 18:29 Uhr
Vergänglich
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.01.09
Beiträge: 658
@bulletin: Hoffentlich begegnen Sie keinem Psychiater

- bei dem Realitätsverlust und den ganzen Vermutungen:

Zitat von Bulletin
Aber sehn Se, dazu wissen Sie gar nichts, nur der arme Irre, über den läuft die Konstruktion, na mir will nur nicht so recht einleuchten, warum Bayerm im Gegensatz zu NRW übrigens so recht keinen Bock hatte, das Geld wieder einzusammeln, was die Frau dahin getragen hat, war das am Ende doch nur so wenig, und der Mollath wollt seine Frau hinhängen, weil die ihn hat sitzen lassen, schwieig vonAnfang wie er war und dann am Schluss noch bettelarm und seine Frau hatte halt null Bock, ihn noch weiter durchzufüttern,was ich gut verstehen kann, bei den Chancen, die sie beim HV Direkter offensichtlich hatte, denn sie hat ihn geehelicht und das alles trotz zweitbestem Abi an seiner Schule immerhein, ,...... ja eine durchaus interessante Geschichte sicher die Frau hatte ein Motiv . den Sack loszuwerden ganz klar aber das hat sie ganz legal geschafft, bei der Vorlage auch kein Wunder,was anderes wäre, der wäre nicht irre, dann würd es passen ha ha

 

21.11.2012 18:30 Uhr
macforce
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 14.02.10
Beiträge: 756
Endlich . . .

Ganz aktuell:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-11/gustl-mollath-psychiatrie-wahn-hypovereinsbank


Jetzt dauerts wohl nicht mehr lange bis "Bild" und "Spiegel" reagieren. Zieh dich warm an, Beate!

21.11.2012 18:33 Uhr
spacevulture
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.01.10
Beiträge: 8484

 

Zitat von macforce
Endlich . . .

Jetzt dauerts wohl nicht mehr lange bis "Bild" und "Spiegel" reagieren. Zieh dich warm an, Beate!

http://www.spiegel.de/panorama/gustl-mollath-und-die-hypovereinsbank-weggeraeumt-und-stillgestellt-a-868445.html

Breites Grinsen

21.11.2012 18:33 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18021

 

Zitat von macforce
...


Jetzt dauerts wohl nicht mehr lange bis "Bild" und "Spiegel" reagieren...

Und dann reagiert auch irgendwann mal die AZ ...  Whistling

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

21.11.2012 19:14 Uhr
Remarc
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 03.03.11
Beiträge: 5295

 

Zitat von macforce
Endlich . . .

Ganz aktuell:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-11/gustl-mollath-psychiatrie-wahn-hypovereinsbank


Jetzt dauerts wohl nicht mehr lange bis "Bild" und "Spiegel" reagieren. Zieh dich warm an, Beate!

Gefütterte Zwangsjacke von Jack Wahnsinn?

21.11.2012 20:57 Uhr
Gast_1686762136
gelöscht
Beiträge: 3164

 

Zitat von forest

 ...n Ihnen nicht erzählen - mein ja nur... Breites Grinsen

Bei der "allgemein bekannten Persönlichkeit" denkt man automatisch an bayerische - "Spitzenpolitiker" steht so .....

Wer könnte den zu dieser Gruppe gehören?

Die Wöhrls?

Beckstein, eher weniger.

Der Teppichbodenfuzzie ARO?

Wäre interessant, wer von Mollath angezeigt wurde.

Ich stimme Herrn Streibl zu: Dies deutet auf eine Verschwörung hin und kann sich zum größten Justizskandals Nachkriegsdeutschland auswachsen.

Was sagt eigentlich die Opposition mit Herrn Pronold dazu?

 

21.11.2012 21:17 Uhr
Bulletin
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 16.02.11
Beiträge: 1123

also wenn ich - z.G. nich bei der MAN - das is feil bei nichten a Qualitätskriterium oder ? wo war ich ja also wenn ich die ganzen Daten gehabt hätt, ich hätte die mir mal zur Brieftasche gebeten, bessere Opfer gibts doch gar nich, geplaudert hätten die ja nu nich wa, na gut und dann auf §21 oder 20 machen oder Südsee zack dat wärs doch gewesen schade meine Phantasie geht mit mir durch war bloss ein Witz ok -:)
21.11.2012 21:36 Uhr
forest
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.07.08
Beiträge: 6542

 

Zitat von Datschiburger

 

Wer könnte den zu dieser Gruppe gehören?

Die Wöhrls?

Beckstein, eher weniger.

Der Teppichbodenfuzzie ARO?

Wäre interessant, wer von Mollath angezeigt wurde.

Ich stimme Herrn Streibl zu: Dies deutet auf eine Verschwörung hin und kann sich zum größten Justizskandals Nachkriegsdeutschland auswachsen.

Was sagt eigentlich die Opposition mit Herrn Pronold dazu?

 

Beckstein hätte ich eher mehr getippt. Zwei Maß. Der sieht sah immer so brav aus. So sehen auch die Kassiererinnen im Supermarkt aus, wenn sie einen beim Wechselgeld bescheißen wollen - schlichte Frisur und quietschfreundlich. Außerdem ist er hochevangelisch, die machen so etwas nicht.

Der junge Streibl - studierter Theologe und Jurist - sakra, der haut nei. Sohn eines Amigos, der kennt seine Pappenheimer von Kind an. Respekt, zumindest bis jetzt.

Bis der Pronold überlegt hat, was er wie sagen soll, ist Partei kollegenossin Aures längst beim übernächsten Punkt.

Die SZ schaut sich gerade ein bißchen in der HVB um.

Merk scheidet grundsätzlich aus. Sie ist treue Besucherin des Opern- und Presseballs in Augsburg, liegt auf dem Weg nach Ulm, aber nicht nach Nürnberg. Außerdem wurde sie über die Jahre hinweg immer hübscher.  Oder doch? Ist das der Preis? Jedenfalls steht ihr Dienst-A8 direkt vor dem Stadttheater auf dem Gehsteig und keiner hockt drin und keiner schreibt ihn auf. Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Wer war heuer nicht auf dem Presseball? Seehofer hatte eine gute Ausrede. Beckstein und Stoiber wurden nicht gesehen, aber Söder und Herrmann auch nicht.

21.11.2012 21:36 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18021

 

Zitat von Bulletin

... - das is feil bei ...

Ja, feilen tun die da bei der MAN!

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

Schlagworte

Gustl Mollath | Beate Merk


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 8:50 AM Uhr.