Freitag, 19. September 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Der Fall Gustl Mollath
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
22.01.2013 10:19 Uhr
Gast_1686762136
gelöscht
Beiträge: 3164

 

Zitat von forest
Dr. Leipzigers Autorität ist futsch. Nicht nur in Bayreuth daheim. Wenn der einen "Patienten" "behandeln" soll, wird dieser sich fragen, wer hier von beiden mehr spinnt.

Scheinbar sind die Verlegungswünsche von Leipziger erstmal auf Eis gelegt.

Aber was geht sonst ab, hat die ermittelnde Behörde schon Ergebnisse?

Oder dauert das nochmal 7 Jahre?

23.01.2013 11:53 Uhr
germit
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.12.07
Beiträge: 1351

 

Zitat von Datschiburger

Scheinbar sind die Verlegungswünsche von Leipziger erstmal auf Eis gelegt.

...

Mollath zu diesem Thema im Telefoninterview:

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/mollath_die_wollten_mich_loshaben

24.01.2013 16:06 Uhr
Gast_1686762136
gelöscht
Beiträge: 3164

 

Zitat von germit

 

Mollath zu diesem Thema im Telefoninterview:

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/mollath_die_wollten_mich_loshaben

Ein Psychiater besuchte Mollath.

26.01.2013 19:39 Uhr
Vergänglich
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.01.09
Beiträge: 658
Und weiter geht es im Fall Mollath,

auch wenn es zum Gruseln ist, mit unserer Justiz: Teil VII im Blog der früheren Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff

Zuletzt geändert von Vergänglich, am 26.01.2013 um 19:43 Uhr
27.01.2013 10:50 Uhr
forest
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.07.08
Beiträge: 6598

 

Zitat von Vergänglich
Und weiter geht es im Fall Mollath,

auch wenn es zum Gruseln ist, mit unserer Justiz: Teil VII im Blog der früheren Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff

Erstklassige Arbeit von Frau Oberstaatsanwältin a.D. Wolff, wie sie die Justiz samt BGH im Fall Mollath zerlegt.

27.01.2013 15:35 Uhr
Camper2012
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 27.11.12
Beiträge: 1954

 

Zitat von forest

 

Erstklassige Arbeit von Frau Oberstaatsanwältin a.D. Wolff, wie sie die Justiz samt BGH im Fall Mollath zerlegt.

Hoffentlich finden auch andere, die nicht so sehr in der Öffentlichkeit stehen, den Mut, sich gegen ihrer Meinung nach ungerechtfertigte Entscheidungen, bis rauf zum BGH zur Wehr zu setzen.

Ein Antrag auf Wiederaufname eines Verfahrens ist schnell geschrieben, sofern neue Tatsachen und Beweismittel vorhanden sind, die einen Antrag auf  Wiederaufnahme rechtfertigen (§ 359 Abs. 5 StPO.)

Dazu noch das Justizministerium darüber informieren und schon flutscht es. Zumindest im Wahljahr.

Robert Stegmann

29.01.2013 21:50 Uhr
Camper2012
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 27.11.12
Beiträge: 1954

Hier

http://www.infranken.de/regional/bamberg/Von-der-Verantwortung-der-Medien;art212,382826

zeigt sich wieder, wie dünnhäutig die Justiz reagiert, wenn die Medien kritisch über einen Fall berichten. Dann ist es keine Kritik, sondern gleich eine Diskredition der gesamten Justiz aufgrund eines bedauerlichen Einzelfalles.

Hallo Herr Peter Wendl

Das Bundesverfassungsgericht hat gerade ihr OLG mit einer Entscheidung abgestraft, die von der Öffentlichkeit bis vor kurzem gar nicht wahr genommen wurde.

http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/bverfg/12/2-bvr-442-12.php

Warum greifen sie nicht die Entscheidung des Bundesverfassunggerichtes an, die auch deutliche Kritik an der Justiz in Bamberg geübt hat?

Warum werden die Medien angegriffen und das Volk?

Der überwiegende Teil des Volkes und der überwiegende Teil der Medien wollen doch nur Eines. Eine faire Prüfung auf die Zulassung eines Wiederaufnahmeverfahrens im Fall Gustl Mollath.

Diejenige Presse, die sich mal gegen ein Wiederaufnahmeverfahren ausgesprochen hat, hat sich seit 19.12.2012 nicht mehr zu Wort gemeldet, nachdem sie gnadenlos von den Lesern niedergemacht wurde.

Das Volk will im Grund genommen nur das was ganz groß Teil eines jeden Urteiles ist.

Urteile Im Namen des Volkes und nicht Urteile im Namen der Justizministerin, des Präsidenten eines OLG, LG, oder AG, Gutachters, Richters oder sonstigen Lobbyisten.

Robert Stegmann

 

 

30.01.2013 08:45 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 18223

 

Zitat von Vergänglich
Und weiter geht es im Fall Mollath,

auch wenn es zum Gruseln ist, mit unserer Justiz: Teil VII im Blog der früheren Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff

Zitat:

Um Wahrheit geht es beim BGH nicht. Er hat nichts dagegen, wenn er von Richtern der Landgerichte formvollendet angelogen wird.

Da weiß man nicht, ob man nicht doch am besten gleich auswandern sollte ...

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

03.02.2013 10:34 Uhr
Gast_1686762136
gelöscht
Beiträge: 3164

 

Zitat von Vergänglich
Und weiter geht es im Fall Mollath,

auch wenn es zum Gruseln ist, mit unserer Justiz: Teil VII im Blog der früheren Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff

Wie gehts den nun weiter?

Wird der Fall bis nach der  Landtagswahl ausgesessen?

Ich kann mir vorstellen wenn dies im Sommer neu verhandelt wird geht der Medienrummel erst richtig los.

Ob das dann eine gute Presse für die Regierungspartei gibt ist zu bezweifeln.

 

 

03.02.2013 11:12 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7559

 

Zitat von Datschiburger

 

Wie gehts den nun weiter?

Wird der Fall bis nach der  Landtagswahl ausgesessen?

Ich kann mir vorstellen wenn dies im Sommer neu verhandelt wird geht der Medienrummel erst richtig los.

Ob das dann eine gute Presse für die Regierungspartei gibt ist zu bezweifeln.

 

 

neu verhandelt??

Zum jetzigen Zeitpunkt werden mehrere Sachen von verschiedenen Staatsanwaltschaften und dem Bundesverfassungsgericht prüft. Ob neu verhandelt wird, steht mit heutigen Stand nicht fest.

Warten wir doch einfach die Entscheidungen ab.

03.02.2013 11:17 Uhr
Champion
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.11.12
Beiträge: 1048
Wahlmanöver

Für wie blöd wird eigentlich der Wähler gehalten, dass man vor der Wahl immer neu verhandelt und nach der Wahl unangenehme Personen in die Irrenanstalt schickt?

Zitat von TomTinte

 

neu verhandelt??

Zum jetzigen Zeitpunkt werden mehrere Sachen von verschiedenen Staatsanwaltschaften und dem Bundesverfassungsgericht prüft. Ob neu verhandelt wird, steht mit heutigen Stand nicht fest.

Warten wir doch einfach die Entscheidungen ab.

 

03.02.2013 11:30 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7559

 

Zitat von Champion
Wahlmanöver

Für wie blöd wird eigentlich der Wähler gehalten, dass man vor der Wahl immer neu verhandelt und nach der Wahl unangenehme Personen in die Irrenanstalt schickt?

 

Verwirrt

Ich schrieb, dass es noch nicht feststeht ob es eine neue Verhandlung gibt. Wenn ja legt das Gericht unabhängig vom Wahltermin die Tage der Verhandlung fest. Das Verhandlungen nach dem Wahltermin festgelegt werden, ist großer Käse.

Die die das behaupten, haben auch noch nie einen Beweis für die Regelmäßigkeit ihrer These angetreten.

03.02.2013 11:34 Uhr
Champion
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.11.12
Beiträge: 1048
Sie müssen das metaphorisch sehen

Vor der Wahl werden Versprechungen gemacht, die nach der Wahl nicht gehalten werden.

Zitat von TomTinte

 

Verwirrt

Ich schrieb, dass es noch nicht feststeht ob es eine neue Verhandlung gibt. Wenn ja legt das Gericht unabhängig vom Wahltermin die Tage der Verhandlung fest. Das Verhandlungen nach dem Wahltermin festgelegt werden, ist großer Käse.

Die die das behaupten, haben auch noch nie einen Beweis für die Regelmäßigkeit ihrer These angetreten.

 

04.02.2013 07:34 Uhr
forest
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.07.08
Beiträge: 6598

Gabriele Wolff, Teil VIII

04.02.2013 20:15 Uhr
germit
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.12.07
Beiträge: 1351
Nach einiger Zeit meldet sich der "Spiegel" mit Neuigkeiten
Ein neues Gutachten sollte klären, ob Gustl Mollath weiterhin in der Psychiatrie untergebracht sein muss. Das Landgericht Bayreuth hat nun abgelehnt, die Expertise in Auftrag zu geben - und das war offenbar ganz im Sinne Mollaths.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-gustl-mollath-richter-lehnen-neues-gutachten-ab-a-881465.html

 

 

 

 

Schlagworte

Gustl Mollath | Beate Merk


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 5:44 AM Uhr.