Dienstag, 23. Dezember 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Günzburg: Ein Knöllchen nach dem Einkauf verärgert Supermarkt-Kunden
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
10.11.2012 18:35 Uhr
_solon_
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 03.06.07
Beiträge: 19350

 

Zitat von mark8568

 

Nun, bei mir wäre es der Markt, der büßen müsste. Das wäre genau mein letzter Einkauf gewesen. Der Markt und und das Ordnungsamt haben Recht und ich kauf woanders, wo der Kunde als Kunde behandelt wird und nicht als Gegner.

Glauben Sie, daß das den Markt interessiert. Wohl eher nicht. Breites Grinsen

________
Difficile est satiram non scribere (Juvenal). Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt...

10.11.2012 18:54 Uhr
Kalle
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 27.07.12
Beiträge: 9030

Aber eventuell dem Kunde "König"? Welcher König?

Zitat von _solon_

 

Glauben Sie, daß das den Markt interessiert. Wohl eher nicht. Breites Grinsen

 

________
Der Spaß fängt erst dann an, wenn man die Regeln kennt. Im Universum aber sind wir momentan noch dabei, die Spielanleitung zu lesen. R. Feynman

10.11.2012 19:19 Uhr
mark8568
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.07.08
Beiträge: 13647

 

Zitat von _solon_

 

Glauben Sie, daß das den Markt interessiert. Wohl eher nicht. Breites Grinsen

Mich interessiert es doch auch nicht, ob des den Markt interessiert. Ab einer gewissen Stufe der Frechheit bereinigt sich der Markt selber - siehe Schlecker - auch da hat König Kunde gesprochen und Schlecker hat es nicht interessiert. Die Folgen sind ja hinreichend bekannt.

________
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin Die EU wird überleben, genauso wie die DDR  

10.11.2012 21:29 Uhr
bernie-gz
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.09.09
Beiträge: 219
Polemik draußen lassen

Vielleicht hat der eine oder andere den letzten Satz des Marktleiters nicht gelesen: einen Einkauf von 2 Stunden macht tatsächlich keiner und wenn der Alfred Dötter die Schilder am Parkplatz und an der Kasse nicht gelesen hat ist er selber schuld. Das dem Markt bzw. der Stadtverwaltung anzulasten ist nicht fair. Fakten lassen sich nun mal nicht leugnen. Dass die Zeitung das aufbauscht verstehe wer will - ich nicht!

 

10.11.2012 22:09 Uhr
scheffixy
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 02.06.09
Beiträge: 1465

 

Zitat von mark8568
- siehe Schlecker - auch da hat König Kunde gesprochen und Schlecker hat es nicht interessiert. Die Folgen sind ja hinreichend bekannt.

Ja, die Mitarbeiter stehen auf der Straße, der Herr ist pleite, fährt große Autos hat ne Villa und Millionen im Ausland!

________
Der Montag ist die widerlichste Art, sich 1/7 seines Lebens zu versauen

10.11.2012 22:19 Uhr
flitzpfeife
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.11.08
Beiträge: 32
Andere Märkte

Auch ich habe die 5€ berappen müssen. Interessant war zu beobachten wie eine Frau, die die Ordnungshüterin gesehen hat schnell zum Auto sprang an dem sich die Ordnungshüterin auch gerade eingefunden hat, sich entschuldigte und gerade die Scheibe in die Hand nahm. Antwort der Ordnungshüterin:"zu spät, ich habs schon drinnen!" Das ist dann wohl doch Abzocke, denn die hatte sich selber erst am Wagen eingefunden. Mich hat der Markt auch das letzte Mal gesehen. Schön, dass man selber frei entscheiden kann wo man einkauft. Ich gehe eben da einkaufen wo der Kunde nicht für seinen Einkauf bestraft wird!

Übrigens: mein Einkauf hatte knappe 5 Minuten gedauert, rein Produkt geschnappt und an die Kasse. Was nützt mir der Erinnerungszettel an der Kasse? Da wäre es eh schon zu spät gewesen!

10.11.2012 22:37 Uhr
Bullinger
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 16.02.10
Beiträge: 4396

Ist doch eigentlich ganz normal. 

Bei uns mitten in der Stadt wo auch ein REWE ansässig ist da wird sogar der Parkplatz überwacht und es ist auch ganz genau ausgeschildert. Da kann es dann ganz schnell passieren das man sehr schnell abgeschleppt wird . Da sind die Kosten dann noch höher. Der Parkplatz würde sehr schnell für andere Dinge missbraucht werden nur nicht zum Einkaufen bei diesem Geschäft. Also ich habe da noch nie länger als eine halbe Stunde gebraucht.

10.11.2012 22:43 Uhr
Alpenheini
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.02.12
Beiträge: 867

 

Zitat von flitzpfeife
Andere Märkte

Auch ich habe die 5€ berappen müssen. Interessant war zu beobachten wie eine Frau, die die Ordnungshüterin gesehen hat schnell zum Auto sprang an dem sich die Ordnungshüterin auch gerade eingefunden hat, sich entschuldigte und gerade die Scheibe in die Hand nahm. Antwort der Ordnungshüterin:"zu spät, ich habs schon drinnen!" Das ist dann wohl doch Abzocke, denn die hatte sich selber erst am Wagen eingefunden. Mich hat der Markt auch das letzte Mal gesehen. Schön, dass man selber frei entscheiden kann wo man einkauft. Ich gehe eben da einkaufen wo der Kunde nicht für seinen Einkauf bestraft wird!

Übrigens: mein Einkauf hatte knappe 5 Minuten gedauert, rein Produkt geschnappt und an die Kasse. Was nützt mir der Erinnerungszettel an der Kasse? Da wäre es eh schon zu spät gewesen!

Schon traurig! Mir wurde bei Übergabe des Führerscheins gesagt,das es damit meine Pflicht ist mich über neue Verkehrsgesetze und regelungen zu informieren und diese auch Einzuhalten. Aber die Mentalität läuft wohl schon darauf hinaus ,sich dumm zu stellen.Interressanter Weise hab ich an meinem Wohnort das gleiche beim "Aldi" erlebt.Da ist immer mal wieder Flohmarkt nebenan,und der Aldi parkplatz wurde rigoros zugeparkt.Also beschwerten sich die Kunden wo da Einkaufen wollten das sie keinen Parkplatz wegen den Flohmarktbesuchern finden.Also hat "Aldi" eine "Einlasskontrolle" am Parkplatz eingerichtet mit einer Höchstparkdauer von 2 Stunden für den Einkauf.  Wo ist jetzt da das Problem???Wäre ihr REWE ständig mit Dauerparkern zugeparkt würden sie wohl gegen die Unsäglichen Parkzustände posten oder?Aber wie gesagt :Wer sich nicht an die Verkehrsregeln halten will,sollte vielleicht besser im Bus mitfahren.

Zuletzt geändert von Alpenheini, am 10.11.2012 um 23:13 Uhr
10.11.2012 22:52 Uhr
Alpenheini
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.02.12
Beiträge: 867

 

Zitat von Bullinger

Ist doch eigentlich ganz normal. 

Bei uns mitten in der Stadt wo auch ein REWE ansässig ist da wird sogar der Parkplatz überwacht und es ist auch ganz genau ausgeschildert. Da kann es dann ganz schnell passieren das man sehr schnell abgeschleppt wird . Da sind die Kosten dann noch höher. Der Parkplatz würde sehr schnell für andere Dinge missbraucht werden nur nicht zum Einkaufen bei diesem Geschäft. Also ich habe da noch nie länger als eine halbe Stunde gebraucht.

In Altusried beim "Feneberg" können sie schon seit mindestens 10 Jahren nur mit Parkscheibe parken.Sollten sie als Allgäuer doch kennen.Vielleicht haben die den Günzburgern was voraus. Lachend

11.11.2012 07:04 Uhr
_solon_
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 03.06.07
Beiträge: 19350

 

Zitat von Kalle

Aber eventuell dem Kunde "König"? Welcher König?

 

Vermutlich reden wir von Minderheiten im Promillebereicht. Die sind verschmerzbar.

________
Difficile est satiram non scribere (Juvenal). Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt...

11.11.2012 07:08 Uhr
_solon_
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 03.06.07
Beiträge: 19350

 

Zitat von mark8568

 

Mich interessiert es doch auch nicht, ob des den Markt interessiert. Ab einer gewissen Stufe der Frechheit bereinigt sich der Markt selber - siehe Schlecker - auch da hat König Kunde gesprochen und Schlecker hat es nicht interessiert. Die Folgen sind ja hinreichend bekannt.

Überschätzen Sie hier Kunde König nicht etwas? Es waren in einem Schlagwort "Managementfehler" die zu der Pleite bei Schlecker geführt haben. Hätte z.B. das Angebot gestimmt wäre das Schicksal der "armen Schleckerfrauen" dem weitaus überwiegenden Teil des Kaufpublikums egal, egaler gehts nicht, gewesen.  Hilfe-Smilie

________
Difficile est satiram non scribere (Juvenal). Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt...

11.11.2012 07:42 Uhr
Bullinger
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 16.02.10
Beiträge: 4396

 

Zitat von Alpenheini

 

In Altusried beim "Feneberg" können sie schon seit mindestens 10 Jahren nur mit Parkscheibe parken.Sollten sie als Allgäuer doch kennen.Vielleicht haben die den Günzburgern was voraus. Lachend

Ja stimmt.  Lachend

Darum will ja auch der "Feneberg" eine neue Filiale bauen. Die Parkplätze und der Verkaufsraum  sind ja wirklich knapp im Ortskern.

 

11.11.2012 11:30 Uhr
bäcker
Sehr aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 06.02.09
Beiträge: 128

 

Zitat von mark8568

 

Nun, bei mir wäre es der Markt, der büßen müsste. Das wäre genau mein letzter Einkauf gewesen. Der Markt und und das Ordnungsamt haben Recht und ich kauf woanders, wo der Kunde als Kunde behandelt wird und nicht als Gegner.

genau so macht mann das! Beifall Punk

11.11.2012 14:55 Uhr
Höllamer
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 06.05.08
Beiträge: 6019

Naja, irgendwie kann ich die Marktleitung verstehen.
Bei uns in Senden hat vor einiger Zeit ebenfalls ein REWE eröffnet, mit einem großzügigen, sauberen Parkareal. Um den Parkplatz ausserhalb der Öffnungszeiten von Fremdparkern freizuhalten, wurde eine Schranke installiert. Leider steht der Markt    an der Einfahrt zu einem sozialen Kriegsgebiet in Senden. Die Schranke überlebte ca. 2 Monate, danach war sie abgerissen und der Parkplatz von nachbarschaftlichen Anwohnern zugestellt. Nach mehrmaliger Reperatur, die Schranke wurde teilweise komplett aus dem Boden gerissen, hat REWE anscheinend kapituliert. Nun gibt es keine Schranke mehr, der Parkplatz ist zum Mischgebiet mutiert. Hier parken z.B. Fahrzeuge sämtlicher gängiger Lieferdienste, ausser die ehemaligen Postler oder die mit den kurzen braunen Hosen. Der Platz ist nun verdreckt und zugestellt aber freie Zone für alle Autofahrer.  

Die Methode von Aldi, Schranke und Posten während des Flohmarktes, finde ich sinnvoll. Betrachte ich die Parksituation bei angrenzenden Geschäften während dieses Zeitraumes, ist es wahrscheinlich die einzige Lösung. 

________
Sollte dieser Beitrag Arrogant und Geschmacklos wirken. Ich möchte nur manch Anderem damit eine Freude bereiten  Höllamer   

11.11.2012 15:56 Uhr
PETEGE
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.03.08
Beiträge: 3134

Was ich nicht verstehe ist, dass man wg. ein paar Sekunden, die das Einstellen der Parkscheibe beansprucht, so ein Lamento veranstalten muss. Man hat den Eindruck, wenn irgendwo etwas vorgeschrieben ist, muss man das Gegenteil davon machen, damit man dann etwas rummosern hat.

Schlagworte

Günzburg


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 6:06 AM Uhr.