Sonntag, 21. Dezember 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Rätselhaftes Vogelsterben: Ein Fall in den USA ist gelöst
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
21.01.2011 18:27 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 76127
Rätselhaftes Vogelsterben: Ein Fall in den USA ist gelöst
Ein Fall im rätselhaften Vogelsterben scheint gelöst. Weder Außerirdische noch irgendwelche Magnetfelder waren schuld an dem Tod hunderter Tiere. http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Artikel,-Vogelsterben-Raetsel-geloest-_arid,2349369_regid,2_puid,2_pageid,4293.html

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

21.01.2011 18:27 Uhr
Carlos
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.02.09
Beiträge: 1662
Hirnverbrannt
Klasse, was den Sesselpubsern alles so einfällt. Dazu die Bauern, die jammern immer, übers Wetter, zu kalt, zu nass, zu trocken, zu viele Vögel. Nicht auszumalen, welch andere Tiere noch draufgegangen sind. Einfallsloser gehts nicht mehr.
21.01.2011 18:46 Uhr
frau_mit_traeumen
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.02.09
Beiträge: 3970

Schad um die kleinen Viecherlein.
21.01.2011 19:13 Uhr
PuK
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.11.08
Beiträge: 20909

Also, ich weiß ja nicht. :confused1: Einerseits traue ich den Amis inzwischen alles (und natürlich auch so eine Schweinerei) zu. Andererseits ist es doch extrem unwahrscheinlich, dass alle Vögel eines vergifteten Schwarms gleichzeitig wie vom Blitz getroffen vom Himmel fallen, oder nicht?
21.01.2011 19:29 Uhr
frau_mit_traeumen
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.02.09
Beiträge: 3970

Zitat von Pony_und_Kleid
Also, ich weiß ja nicht. :confused1: Einerseits traue ich den Amis inzwischen alles (und natürlich auch so eine Schweinerei) zu. Andererseits ist es doch extrem unwahrscheinlich, dass alle Vögel eines vergifteten Schwarms gleichzeitig wie vom Blitz getroffen vom Himmel fallen, oder nicht?
Stimmt auch wieder. Und wenn die jetzt eine Erklärung präsentieren, heißt das nur, daß sie was vertuschen wollen.
21.01.2011 19:37 Uhr
Carlos
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.02.09
Beiträge: 1662

Zitat von Pony_und_Kleid
Also, ich weiß ja nicht. :confused1: Einerseits traue ich den Amis inzwischen alles (und natürlich auch so eine Schweinerei) zu. Andererseits ist es doch extrem unwahrscheinlich, dass alle Vögel eines vergifteten Schwarms gleichzeitig wie vom Blitz getroffen vom Himmel fallen, oder nicht?
Wer hat beobachtet, dass sie alle - und gleichzeitig vom Himmel gefallen sind ? Genau das ist unwahrscheinlich. Niemand wird genau sagen können, wieviele Tiere in welch genauem Zeitrahmen vom Himmel fielen. Da wird viel hineininterpretiert. Nachdem Mitarbeiter die Sauerei eingräumt haben, ist mir klar, warum die Tiere verendet sind. Qualvoll dürften sie allesamt draufgegeangen sein. Man setzt lieber Pestizide und sonstige Chemiekeulen gegen Ungeziefer ein, statt die natürlichen Feide zu schützen. Im vorliegenden Fall, wurden Vögel genauso wie Ungeziefer betrachtet und behandelt. Eine weitere Hochleistung menschlicher Krankhirne.:blush:
21.01.2011 21:09 Uhr
frau_mit_traeumen
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.02.09
Beiträge: 3970

Zitat von Carlos
Eine weitere Hochleistung menschlicher Krankhirne.:blush:
Herzkrüppel und Hirnbeschränkte, leider
22.01.2011 03:48 Uhr
Lumpazi
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.06.07
Beiträge: 4216

Ich glaube dieser Darstellung kein Wort. Würde mich nicht wundern, wenn hier mit biologischen Waffen experimentiert worden wäre !

________
Da bemühen sich viele Männer ein Leben lang, die Frauen zu verstehen, anstatt sich mit einfachen Dingen wie der Relativitätstheorie zu beschäftigen. Albert Einstein

22.01.2011 09:11 Uhr
Stadtwanderer
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 24.09.07
Beiträge: 22483

Wenn dies so zutrifft, ist es wieder eine Spitzenleistung im Sinne des "American way of life". Bravo! Weiter so! Aber was will man erwarten, von einem Volk, wo 90 % glauben das Beethoven ein amerikanischer Komponist war!
22.01.2011 09:23 Uhr
lotte
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 05.07.07
Beiträge: 2587

Viele Vogelarten leben ausserhalb der Brutzeit in riesigen Schwärmen zusammen. Wenn ein solcher Schwarm vergiftetes Futter aufnimmt, verenden die Tiere fast zur gleichen Zeit. So wird es hier wohl gewesen sein, leider.
22.01.2011 09:27 Uhr
PuK
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.11.08
Beiträge: 20909

Zitat von lotte
Wenn ein solcher Schwarm vergiftetes Futter aufnimmt, verenden die Tiere fast zur gleichen Zeit.
Können Sie das irgendwie belegen oder vermuten Sie das nur? Ich halte das, wie oben schon geschrieben, für extrem unwahrscheinlich.
22.01.2011 12:33 Uhr
rfederle
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 22.01.08
Beiträge: 1120

Ein Schwarm landet auf einem Feld und sucht nach Futter. Da ist es extrem wahrscheinlich, daß viele Vögel nahezu zur gleichen Zeit dann an dem zeitgleich aufgenommenen Gift verenden werden. Zudem läßt sich dieses Gift sicherlich leicht nachweisen. Bleiben nun nur noch die anderen ungelösten Fälle.

________
Was wird aus uns Menschen, wenn der Liebe Kraft in unserem Herzen nachlässt und vergeht? (Veronika Raila 2003)

22.01.2011 12:37 Uhr
PuK
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.11.08
Beiträge: 20909

Zitat von rfederle
Ein Schwarm landet auf einem Feld und sucht nach Futter.
Das wird wohl so sein. Bloß fressen nicht alle Vögel gleich viel und haben vermutlich auch unterschiedliche Konstitutionen. Es gibt alte und junge Vögel und kranke und gesunde, hungrige und nicht so hungrige, usw.
Zitat von rfederle
Da ist es extrem wahrscheinlich, daß viele Vögel nahezu zur gleichen Zeit dann an dem zeitgleich aufgenommenen Gift verenden werden.
Nein. Das ist nur eine Vermutung Ihrerseits.
Zitat von rfederle
Zudem läßt sich dieses Gift sicherlich leicht nachweisen.
Und, wo ist er, der Nachweis?
Zitat von rfederle
Bleiben nun nur noch die anderen ungelösten Fälle.
Ja, die natürlich auch.
22.01.2011 13:03 Uhr
rfederle
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 22.01.08
Beiträge: 1120

Zitat von Pony_und_Kleid
Das wird wohl so sein. Bloß fressen nicht alle Vögel gleich viel und haben vermutlich auch unterschiedliche Konstitutionen. Es gibt alte und junge Vögel und kranke und gesunde, hungrige und nicht so hungrige, usw.
Es gibt Gifte, bei denen es praktisch keine Rolle spielt, ob man nur wenig oder viel davon aufnimmt, da bereits kleinste Mengen zum Tod führen. Dann sind davon alte und junge, gesunde wie auch kranke Vögel gleichermaßen betroffen. Bei ähnlichen Konstitutionen, was bei einem Schwarm praktisch Voraussetzung ist, damit man überhaupt mithalten kann, arbeitet dann auch die Verdauung sehr ähnlich. Jene Vögel, die das Gift nicht aufgenommen haben, werden nun vermutlich immer noch herumfliegen. Man hat ja nur die toten Vögel wahrgenommen, ohne zu wissen, wie groß der gesamte Schwarm war. Sie können also nicht wissen, ob "nicht hungrige" Vögel unter den Opfern sind. Wobei ich aus eigenen Beobachtungen von Vogelschwärmen im Herbst davon ausgehen kann, daß vermutlich alle Vögel eines Schwarms, der zur Nahrungsaufnahme landet, zur gleichen Zeit Nahrung zu sich nehmen. Das kennt man ja auch von Kaffeefahrten, wenn ein Bus voller Rentner vor einer Gaststätte hält und alle diese Gelegenheit nutzen, um etwas zu essen (und überteuerten Schund zu kaufen, aber das ist eine andere Geschichte).
Zitat von Pony_und_Kleid
Nein. Das ist nur eine Vermutung Ihrerseits.
Das ist eine realistische Annahme, basierend auf gesundem Menschenverstand. Worauf basieren denn Ihre Spekulationen? Auf einem Bauchgefühl?
Zitat von Pony_und_Kleid
Und, wo ist er, der Nachweis?
Fragen Sie doch jene, die die Tier obduzieren.

________
Was wird aus uns Menschen, wenn der Liebe Kraft in unserem Herzen nachlässt und vergeht? (Veronika Raila 2003)

22.01.2011 13:09 Uhr
adonai111  
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 25.02.10
Beiträge: 320
Der
Größte Dreck was je an Ausrede erfunden wurde. UND WAS IST MIT DEN VÖGeln in SCHWEDEN? RUMÄNIEN?? ZEITGLEICH???? alle besoffen? Vergiftet? in brazilien??? Die bauern sollen sich beschwert haben?? HÄ??? schade, die viecher hätten doch lieber denen auf den kopf *****n sollen, die solchen unsinn verzapfen. Die wissen genau was los ist, aber wollen es nicht an die öffentlichkeit bringen, sonst gebe es richtig krieg!! die vögel sind NICHT vergiftet worden!!!
Schlagworte

Keine Schlagworte vergeben.


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 5:03 AM Uhr.