Dienstag, 29. Juli 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Carolin Kebekus' Kirchensatire ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft
Seite nächste Seite
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
19.06.2013 06:22 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 73157
Carolin Kebekus' Kirchensatire ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft
Die Staatsanwaltschaft prüft die Kirchensatire von Komikerin Carolin Kebekus. Bis jetzt sind zehn Anzeigen eingegangen. Der WDR hat sich von Kebekus distanziert.
Carolin Kebekus' Kirchensatire ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

19.06.2013 06:22 Uhr
bbuchsky
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 21.12.11
Beiträge: 5601

Alles, wogegen sich die Piusse erheben, wird automatisch geadelt.

Bravo, Frau Kebekus.

Der WDR ist eine (Verstoß NUB/edit/mod), und ist von Liberalität und Toleranz so weit entfernt, wie der heimliche Programmdirektor Meisner.

Zuletzt geändert von Moderator, am 22.06.2013 um 15:05 Uhr
19.06.2013 07:17 Uhr
OldMike
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.07.07
Beiträge: 4273
Mittelalterlich

 

Zitat von bbuchsky

Alles, wogegen sich die Piusse erheben, wird automatisch geadelt.

Bravo, Frau Kebekus.

Der WDR ist eine (Folgeedit )und ist von Liberalität und Toleranz so weit entfernt, wie der heimliche Programmdirektor Meisner.

Man sollte endlich diesen blöden Gotteslästerungsparagrafen ganz aus dem Strafgesetz tilgen.

________
Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen. (Helmut Qualtinger)

Zuletzt geändert von Moderator, am 22.06.2013 um 15:06 Uhr
19.06.2013 07:21 Uhr
mark8568
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.07.08
Beiträge: 12989

Ich bin jetzt nicht unbedingt ein Kebekus-Fan, aber das war die einzig richtige Reaktion gegen die scheinheiligen Brüder

Daraufhin meinte die Komikerin zu Stefan Raab: "Eigentlich waren mehrere Shows geplant, jetzt bleibt's bei einer." Außerdem wolle sie sich von der Sendung distanzieren, weil die jetzt total verstümmelt sei. Auf Raabs Nachfrage, ob sie es sich mit solchen Aussagen nicht mit dem WDR und der ARD verscherze, antwortete Kebekus: "Och echt? Das tut mir jetzt leid."

...
Carolin Kebekus' Kirchensatire ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Carolin-Kebekus-Kirchensatire-ist-ein-Fall-fuer-die-Staatsanwaltschaft-id25697416.html

________
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin Die EU wird überleben, genauso wie die DDR  

19.06.2013 07:24 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 17847
Dünnhäutig

Hätte ich jetzt nicht gedacht, daß der WDR ähnlich dünnhäutig reagiert, wie damals die Spaten-Brauerei nach der gespieletn Empörung von Westerwelle wegen der Satire von Michael Lerchenberg auf dem Nockherberg 2010.

Offenbar wird der WDR auch immer spießiger.

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

19.06.2013 07:41 Uhr
DietmarGH
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 28.12.12
Beiträge: 950

Ich bin sicher dass dieser Clip nicht allen gefällt. Aber das kann kein Grund dafür sein ihn nicht in einer Satiresendung zu senden. Am allerweinigsten hätte ich das beim WDR erwartet.

________
Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft. (Bertold Brecht)

19.06.2013 07:41 Uhr
Sytarp
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.12.10
Beiträge: 389

Neee, das ist nicht meins .... gefällt mir nicht - muss es aber auch nicht, den in diesem Land gibt es die Freiheit der Kunst. - Meinungsfreiheit ist auch grundgesetzlich garantiert - und bevor man zum Staatsanwalt rennt, sollte man sich eher Gedanken machen, warum solche Themen in einer Satieresendung so zur Sprache kommen. Es findet sich vielleicht ein Amtsrichter, der das anstößig findet und ein Urteil spricht, aber dieses wird mit Sicherheit nie rechtskräftig, weil die höheren Instanzen das Grundgesetz höher werten, als als das Verteidigen des eigenen (Schein-)Heiligenscheins. Ich danke den Pius-Brüdern aber trotzdem für ihren unsäglichen Aufruf, denn sonst wäre dieses Filmchen echt an mir vorbeigegangen. Ihr seid wahrscheinlich eine hemliche Marketingargentur für Fr. Kebekus, sonst würdet ihr nicht alles tun, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken.

19.06.2013 07:50 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 17847

Wem's nicht gefällt, der kann abschalten.

Falls er das in der Kindheit gelernt hat.

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

19.06.2013 08:23 Uhr
Noro
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 25.09.12
Beiträge: 2262

Der Clip war weder besonders originell, oder witztig noch so provokant dass man sich im 21. Jht darüber aufregen müsste.

________
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

19.06.2013 08:26 Uhr
MultiAlbert1111
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 18.03.11
Beiträge: 2037
Warum wollen Sie ausgerechnet gegen Gott lästern können ?


Reicht es nicht das Bodenpersonal zu lästern, müssen Sie auch noch Gott belästigen !

 

Zitat von OldMike

Mittelalterlich

 

Man sollte endlich diesen blöden Gotteslästerungsparagrafen ganz aus dem Strafgesetz tilgen.

 

________
Wer die Wahrheit sucht, der sucht Gott, ob es ihm klar ist oder nicht! ( Edith Stein )

19.06.2013 09:17 Uhr
Sytarp
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.12.10
Beiträge: 389

 

Zitat von MultiAlbert1111
Warum wollen Sie ausgerechnet gegen Gott lästern können ?


Reicht es nicht das Bodenpersonal zu lästern, müssen Sie auch noch Gott belästigen !

 

Zitat von OldMike

 

Welchen Gott? - J-hwe der Juden, Allah, die Dreifaltigkeit, einem Gott des Hinduismus, dem Gott des Kapitals (Geld) etc. - oder meinen Sie das eigene Ich oder die Befriedigung der perönlichen Lust (Hedonismus)? - Wir leben in einer zwar christlich geprägten Gesellschaft, der Staat an sich ist aber säkular. - Deswegen müßten in so einem Paragragrapen alle Götter, die die Menschheit hat mit einbezogen werden. Das wäre dann schon reichlich absurd. Was für den einen eine kritische Auseinandersetzung mit einer Religionsgemeinschaft ist, ist für andere bereits Gotteslästerung. - Wollen Sie oder Gideon die Grenzen definieren, dann wird das schon reichlich eng(stirnig) oder überlassen wir das liberaleren Geistern, dann ist das für sie zu viel.

Sollte es einen Gott geben, dann denke ich, ist er mächtig genug für sich selbst zu sorgen - im AT gibt es dafür ja einige Beispiele. Kann er nicht für sich selbst sorgen, dann ist er entweder nicht existent oder dermaßen machtlos, dass es kein echter Gott sein kann. - Deswegen braucht unser Land mE keinen Gotteslästerungsparagraphen - wenn es Hetze wird, dann greift die Volksverhetzung.

19.06.2013 09:18 Uhr
Athineos
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.01.11
Beiträge: 5639

 

Zitat von MultiAlbert1111


....... müssen Sie auch noch Gott belästigen !

 

 

Ich weiß nicht, woran Sie glauben, mein Gott läßt sich von nix und niemandem belästigen.

________
μολὼν λαβέ

19.06.2013 09:29 Uhr
Claudio
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.05.07
Beiträge: 6810

 

Zitat von Athineos

 

Ich weiß nicht, woran Sie glauben, mein Gott läßt sich von nix und niemandem belästigen.

... meiner auch nicht, schon gar nicht von einer lokalen Scheingröße ... 15 Minuten Berühmtheit halt mal wieder!

________
+++ Denken ist gratis, bei manchen auch umsonst +++ Die moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen +++ Nur wer Fehler zuläßt, hat die Freiheit zu lernen...

19.06.2013 09:33 Uhr
bbuchsky
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 21.12.11
Beiträge: 5601

 

Zitat von MultiAlbert1111
Warum wollen Sie ausgerechnet gegen Gott lästern können ?


Reicht es nicht das Bodenpersonal zu lästern, müssen Sie auch noch Gott belästigen !

 

Zitat von OldMike

 

Vertreter des "Bodenpersonals" finden erst seit relativ kurzer Zeit Gelegenheit, ihre abgründigen Taten vor Strafrichtern rechtfertigen zu müssen. Übrigens nicht, weil sich ein innerer Antrieb, ein inneres Unrechtsbewußtsein, oder auch nur eine moralische Rechtschaffenheit diesem Problem zugewandt hat, sondern weil VON AUSSEN darauf gedrängt wurde, die Täter nicht mehr, wie bisher, in den nächsten Opferkreis zu versetzen.

Von daher sei Ihrem Bodenpersonal empfohlen, erst mal in den eigenen Reihen für die Wahrung moralischer Regeln zu sorgen, und sich den Anspruch moralischer Leitung durch Aufarbeitung, und nicht durch weitere Vertuschung, neu zu erarbeiten.

Womit wir zur Lästerung kommen.

Von Ihrem Chef ist zu keiner mir bekannten Lästerung eine Reaktion offenbar geworden, beschweren tut sich nur Ihr Bodenpersonal und die, die sich dafür halten. Also Leute von fragwürdiger moralischer Qualität.

19.06.2013 09:37 Uhr
spacevulture
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.01.10
Beiträge: 8253
Na und?

Soll die Staatsanwaltschaft doch prüfen. Mir sind beim durchsehen keine justiziablen Inhalte aufgefallen, was nichts heißen muss. Wir werden sehen. 

Zitat von AthineosIch weiß nicht, woran Sie glauben, mein Gott läßt sich von nix und niemandem belästigen.

Ich musste gerade spontan an "Egon! Würg ihn!" denken. 

Seite nächste Seite
Schlagworte

Carolin Kebekus


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 4:45 PM Uhr.