Samstag, 16. Dezember 2017

Forum | Suche | Regeln

FCA: Seinsch dementiert Treffen mit Felix Magath
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
20.11.2012 10:09 Uhr
11_Freunde
Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.05.12
Beiträge: 16
Die Automatismen der Demontage

Schade, was gerade rund um den FCA so passiert (oder auch nicht). Ausgehend von einer sportlichen Talfahrt werden von unterschiedlichen internen und externen Protagonisten und "Experten" die Automatismen der Demontage angeworfen. Und was man da alles demontieren kann: den Trainer, den Präsidenten, Spieler, Fanverhalten, und und und .... .

Für Hobbyhandwerker also die reinste Freude so ein Bundesligist auf Talfahrt. Für die weniger Handwerks- aber umso mehr Fußballbegeisterten dafür leider ein Anlaß zur Traurigkeit. Wenn's schon nicht so gut läuft, dann hat man noch weniger Freude, wenn demontiert wird.

Ich bin nicht für Heile-Welt-Politik, die bringt nix, schon gar nicht in der Situation des FCA. Aber mehr konstruktive Arbeit bzw. Informationspolitik von Vereins- wie Öffentlichkeitsseite würde ich da als einfach nur fußballbegeisterter FCA-Anhänger sehr angenehm empfinden. 

 

20.11.2012 10:09 Uhr
Gast_221528877
gelöscht
Beiträge: 16947

 

Zitat von Champion
Herr Seinsch ist okay

Wenn  du Magath engagieren willst, brauchst du zunächst Ruhe.

 

Diese Ruhe hätte er sicher außerhalb Augsburgs eher gefunden. Egal, was hinter der Geschichte steht, sie ist ein weiterer Beweis dafür, dass Seinsch Öffentlichkeitsarbeit nicht kann.

20.11.2012 10:13 Uhr
Gast_221528877
gelöscht
Beiträge: 16947

 

Zitat von cabrio

Nachdem der Allofs in Wolfsburg einige Spieler entsorgen muß wäre es ja auch möglich das der Herr Seinsch mit dem Herrn Magath darüber sprach um zu sondieren wer von den Spielern den FCA weiter bringen könnte.

Das man das auch nicht an die große Glocke hängen will ist klar, es werden mehrere Vereine bei Wolfsburg nachfragen.


Das scheint mir die wahrscheinlichste Variante zu sein. Vielleicht hat Magath ja auch noch den Auftrag von VW, die überzähligen Spieler zu verhökern. Das alles wäre aber kein Grund, eine solche Staatsaffäre daraus zu machen.

20.11.2012 10:16 Uhr
Gast_221528877
gelöscht
Beiträge: 16947

 

Zitat von Olsen

Seinsch hat eine tiefe Abneigung gegen die AZ. Daraus resultieren dann solche Kapriolen.

Olsen


Vielleicht dachte Seinsch, das wäre eine gute Gelegenheit, der AZ eine reinzuwürgen. Leider hat er übersehen, dass er bei solch einer Aktion auch selbst Schaden nimmt. Vom Schaden für den Verein gar nicht zu reden.

20.11.2012 10:27 Uhr
Bernd_Lasanowski
Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.05.12
Beiträge: 20
Wars denn wirlich Seinsch?

Hat schon mal einer erwägt, dass vielleicht tatsächlich Felix Magath im Haupt gegessen hat, aber vielleicht mit jemand anderem als Seinsch?

So prominent ist Seinsch wohl doch nicht, dass er nicht von nicht-FCA-Fans verwechselt werden könnte.

Ergo hätte Seinsch recht mit seinem Dementi und das Personal hätte sich nicht in Magath sondern in Seinsch geirrt. Gelangweilt

20.11.2012 10:28 Uhr
BigLui
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 25.03.08
Beiträge: 38

DAS GANZE IST SOWAS VON LÄCHERLICH UND PEINLICH !!!!

 

War Herr Seinsch mit Herrn Magath beim Essen oder nicht ? Wer lügt jetzt - Herr Seinsch oder die Personen, die das sogenannte "Geschäftsessen" beobachtet bzw. gesehen haben ?

 

Aber sind wir doch mal ehrlich:  Interessiert das momentan überhaupt ? Gibt es nichts wichtigeres zum jetzigen Zeitpunkt ? Ich denke schon wenn ich mir die Bundesligatabelle so anschaue. Das Ganze ist doch ein riesiges Kasperltheater und meiner Meinung nach absolut lächerlich !!

 

Als wenn der FCA momentan keine anderen Probleme hätte ! Die ganzen Herren - von der kompletten Vereinsführung, samt Trainerstab und Mannschaft - sollten sich schnellstens an einen Tisch setzen und realisieren, das es fünf vor Zwölf ist !!! Jetzt heißt es zusammenhalten, kämpfen, sich den Arsch aufreißen und am Sonntag 3 Punkte gegen Gladbach holen - alles andere ist momentan Scheißegal !!! Und wer das nicht kapiert, ist Fehl am Platze und sollte freiwillig seinen Hut nehmen oder die Konsequenzen ziehen !

 

Eigentlich kann mir das Ganze ja egal sein, da ich  stolzer Eintracht-Fan bin und es momentan keine Probleme bei der SGE gibt ! Aber ich würde gern auch nächste Saison wieder die Spiele des FCA gegen die Frankfurter in der ersten Bundesliga sehen.

 

Bin mal gespannt wieviel Kommentare jetzt wieder kommen, das ich als SGE-Fan gefälligst die Schnauze halten soll ! 

 

 

20.11.2012 10:31 Uhr
mango
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.03.08
Beiträge: 4550

Was macht ein Treffen Seinsch/Magath, wenn es das wirklich gegeben hat, zu einer Staatsaffäre? In der jetzigen Situation ist es doch  völlig normal nach anderen Trainern zu schauen, oder man hat Magath nach Spielern gefragt, die für den FCA in Frage kommen könnten. Das alles ist doch völlig legitim, man muß das alles auch nicht an die große Glocke hängen, der Wettbewerb schläft sicher auch nicht. Daß Seinsch die Fans nicht vorher fragen muß wenn er etwas unternimmt versteht sich für mich von selbst. Die hier wieder am lautesten anklagen sind auch die, die ständig am Nörgeln sind. 

________
Nur gegen den Strom geht`s zur Quelle!

20.11.2012 10:36 Uhr
Maxi
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 25.01.07
Beiträge: 4319

 

Zitat von HummelBrummen

Dass die beiden sich zum Essen getroffen haben sollen, wurde am Samstag bereits während des Spiels in Murdock's Irish Pub erzählt. Also gegen halb fünf am Nachmittag. Wenn überhaupt, könnte der Termin nur am Freitag gewesen sein. Außer, bei mir am Tisch saßen Hellseher. So sahen die aber nicht aus.

Wenn der Termin am Freitag gewesen wäre, dann hätte sich die Wirtin vielleicht im Tag geirrt und Herr Seinsch hat nicht gelogen, da er nicht am Samstag im Haupt war. Wenn die Mannschaft davon Wind bekommen hätte, wäre es auch nachvollziehbar, dass sie in Frankfurt etwas unkonzentriert gespielt hat.

Aber alles nur Vermutungen, aber es bringt Unruhe in die Mannschaft und das ist schade.

________
 

20.11.2012 10:43 Uhr
TT1502
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 15.02.12
Beiträge: 90

 

Zitat von BigLui

Bin mal gespannt wieviel Kommentare jetzt wieder kommen, das ich als SGE-Fan gefälligst die Schnauze halten soll ! 

 

 

Ich fang mal damit an Breites Grinsen

20.11.2012 10:47 Uhr
Gast_1191001124
gelöscht
Beiträge: 1187

 

Zitat von mb2901
Wie lange soll dieser doch

Recht merkwürdige, unprofessionelle Zirkus noch dauern. W.S. ist wohl der Herrscher aller Reusen beim FCA. Wenn er nur laut hustet dann ist das >Feuer bereits entzündet. 
Dieses kaiserliche Gebahren ist wohl auf Sicht in keinster Weise zu vertreten und man fragt sich,  wie lange wird diese Spiel von den Mitgliedern noch getragen bzw. akzeptiert wird !?

Wir brauchen Siege und die werden auf dem Platz errungen und keine Nebenkriegsschauplätze, die noch viel mehr Schaden anrichten, wie bereits schon geschehen. Das Verhalten und Handeln ist wiederholt nicht Erstliga tauglich und man fragt sich, wann sind endlich die Lernprozesse abgeschlossen, denn dann erst kann es besser werden im Gesamten.
W.S. muß etwas besonderes verkörpern; denn sonst hätte er doch längst Spieler und Weggefährten aus der Vergangenheit in seinem engeren Stab. Fragen über Fragen bis hin zum Leugnen von Geschäftsessen, das man wohl laut RT1 von heute morgen gerichtlich verfolgen will, nun jeder muß wissen was er tut,  aber man sollte nie die Rechnung ohne den Wirt machen !!!!!!!!!

 

Seinsch ist nicht die Lösung sondern ein Teil des Problems beim FCA!!

Sein selbstherrlicher Umgang mit den Mitgliedern und der Öffentlichkeit ist kaum noch zu ertragen.

20.11.2012 10:52 Uhr
Garfield58
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 09.05.07
Beiträge: 614

 

Zitat von mango

Was macht ein Treffen Seinsch/Magath, wenn es das wirklich gegeben hat, zu einer Staatsaffäre? In der jetzigen Situation ist es doch  völlig normal nach anderen Trainern zu schauen, oder man hat Magath nach Spielern gefragt, die für den FCA in Frage kommen könnten. Das alles ist doch völlig legitim, man muß das alles auch nicht an die große Glocke hängen, der Wettbewerb schläft sicher auch nicht. Daß Seinsch die Fans nicht vorher fragen muß wenn er etwas unternimmt versteht sich für mich von selbst. Die hier wieder am lautesten anklagen sind auch die, die ständig am Nörgeln sind. 

Richtig, das ist alles keine Affäre, schon gar keine Staatsaffäre, wenn jedoch geleugnet wird ( Restaurantbesuch) was nach Zeugenaussagen nicht zu leugnen ist  wird die Glaubwürdigkeit auch von einem Herrn Seinsch als " FCA-Denkmal" seine Risse bekommen. Herr Seinsch wird dieses Lokal sicherlich als taktisches Mittel verwendet haben. Die mediale Aussenwirkung ist, das unterstelle ich mal gewollt. Rückhalt für den Noch-Trainer Weinzierl ist das nicht . Es wird eine "saubere Lösung" angestrebt. Entlassung Nein, einvernehmliche Vertragsauflösung Ja. 

20.11.2012 10:56 Uhr
Gast_1756947578
gelöscht
Beiträge: 5904

 

Wars denn wirlich Seinsch?

Hat schon mal einer erwägt, dass vielleicht tatsächlich Felix Magath im Haupt gegessen hat, aber vielleicht mit jemand anderem als Seinsch?

So prominent ist Seinsch wohl doch nicht, dass er nicht von nicht-FCA-Fans verwechselt werden könnte.

Ergo hätte Seinsch recht mit seinem Dementi und das Personal hätte sich nicht in Magath sondern in Seinsch geirrt. Gelangweilt

Seinsch sagt "ja". Siehe hier.

20.11.2012 11:17 Uhr
MarcoD
Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.11.12
Beiträge: 8
Restaurant Haupt

Also wenn ich mich mit meiner Affäre treffe, werde ich nicht ins Haupt gehen. Nicht das Frau Tina Piller noch meiner Frau davon erzählt Beifall

20.11.2012 11:19 Uhr
Trikolore
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 02.08.11
Beiträge: 264
Totaler Systemausfall

In der FCA-Führung hat, wie es scheint, ein Mann das Sagen, der nur noch wild um sich schlägt. Das Treffen mit Magath hat stattgefunden - na und? Seinsch hätte ganz einfach sagen können, er habe sich mit Magath über was auch immer ausgetauscht; das wäre an sich an ein nicht ganz normaler, aber in der Situation nachvollziehbarer Vorgang. Peinlich ist natürlich, dass durch ein solches Treffen die Berichte über Verhandlungen hinter Luhukays Rücken neue Nahrung erhalten. Fakt ist, dass die FCA-Führung der blamablen Tabellensituation nun auch noch eine desaströse Außendarstellung hinzufügt. Was die Sponsoren darüber denken, kann nur vermutet werden. Ungeachtet aller früheren Verdienste muss gefragt werden, ob Seinsch als Präsident des FCA noch tragbar ist.

20.11.2012 11:54 Uhr
südstadtschreiber
Sehr aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 29.03.11
Beiträge: 102
Blinder Aktionismus?

Eine andere Frage drängt sich mir auf wenn sich Hr. Seinsch dazu bewegt fühlt einen solchen Trainer als "Feuerwehrmann" zu holen.

Ist den der FCA überaupt finanziell in der Lage einen Trainer wie Magath unter Vertrag zu nehmen? So wie wir den Felix kennen wird er erstmal eine Arbeitsgrundlage schaffen indem er Spieler holt. Ob es jetzt Spieler sind die in Wolfsburg auf der Abschussliste stehen oder von wo anders herkommen ist ja erst mal zweitrangig. Das aber der Magath erst mal Geld in die Hand nimmt, das der verein vermutlich nicht hat, ist wohl sehr wahrscheinlich. Desweiteren würde ich mir, wenn ich Hr. Rollmann wäre Gedanken über meine Zukunft machen. Hr. Magath regiert gern im Stil eines Ludwig XIV., was seine Fähigkeiten als Trainer natürlich nicht schmälern sollen. 

Eine andere Frage ist natürlich auch was denn die Fans über einen solchen Trainer denken. Seine Leistungen bei seinem ersten Gastspiel in Wolfsburg kennen wir ja nun alle. Kann aber der FCA nur annähernd solche Grundlagen schaffen?

Falls an der Sache mit Magath wirklich was dran sein sollte  würde ich mir als Fan die Frage stellen, ob jetzt aufgrund der Tabellensituation (wobei erst der 12. Spieltag war!!!) nun blinder Aktionismus in den heiligen Hallen des FCA Einzug gehalten hat.

________
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt´s nicht! Konrad Adenauer.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt Sat Dec 16 21:46:46 CET 2017 Uhr.