Donnerstag, 27. November 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Polizeigewalt gegen Fans: Seinsch kritisiert USK
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
29.01.2013 21:31 Uhr
MrACE
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 29.09.07
Beiträge: 13596

 

Zitat von Better Energy

Das Rambo-Problem mit den nicht identifizierbaren Polizeieinheiten ist leider gerade bei der USK sehr extrem ausgeprägt. Aber auch die anderen Länderpolizeien haben manchen Rambo in ihren Reihen.

Hierzu eine wichtige Nachricht von der HP von Hertha BSC:

Gestern und heute fand in Berlin die Regionalkonferenz von DFB und DFL statt. Auf dieser Konferenz trafen sich viele Vertreter der Vereine und der Sicherheitsbehörden, die genau solche Themen angesprochen und kontrovers miteinander diskutiert haben, damit am Ende wieder der Fußball im Mittelpunkt steht.

Danke dir, diese Schilderungen treffen des Pudels Kern.

________
Ich mache gerne Schreibfehler, sie sind das "Viagra" bestimmter user. Da gehen sie los wie ein Zäpfchen und bekommen eine nasse Hose.

29.01.2013 21:32 Uhr
connycontrol
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.08.09
Beiträge: 37

Wartet mal ab,was euch in Leverkusen blüht.  Teufel

Die angeblichen Sicherheitskräfte dort vor Ort sollten euch als Raudis vom letzten mal bekannt sein.

29.01.2013 21:40 Uhr
MrACE
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 29.09.07
Beiträge: 13596

 

Zitat von connycontrol

Wartet mal ab,was euch in Leverkusen blüht.  Teufel

Die angeblichen Sicherheitskräfte dort vor Ort sollten euch als Raudis vom letzten mal bekannt sein.

Der Krawallo meldet sich zu Wort! Bayertown ist mir egal!

________
Ich mache gerne Schreibfehler, sie sind das "Viagra" bestimmter user. Da gehen sie los wie ein Zäpfchen und bekommen eine nasse Hose.

30.01.2013 00:32 Uhr
Liga 2
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 15.12.12
Beiträge: 54

Genau das Gegenteil ist der Fall.

Nur bei den harmlosen Fans können sich die Rüpel mal so richtig auslassen, ohne befürchten zu müssen, dass der Mob über sie herfällt wie bei anderen, gewaltbereiten Fangruppierungen.
Meint ihr bei denen gehen die so ab. Da wird nur Dienst nach Vorschrift gemacht und was sie sich da anhören müssen, bespuckt mit Pyro beschossen und Bierduschen übergossen werden, lassen sie genau bei den harmlosen Fans dann ihren Frust ab, wenn sich nur die kleinste Möglichkeit dazu bietet.
Das ist das Gleiche, wie wenn ein Haufen Feiglinge auf eine kleine Gruppe hamrloser trifft und sich dann an denen auslassen.

Dass diese Typen mit den undankbarsten Job haben und meist nur Frust haben und auf Krawall gebürstet sind, sollte irgendwo klar sein. Verständnis habe ich dafür natürlich auch nicht und es ist gut, dass man auch mal deren Gewaltausbrüche beleuchtet und nicht immer nur die bösen Fans ins schlechte Licht rückt.

Nur wundern braucht man sich irgendwie nicht, dass es gerade die harmlosen Fans trifft. Der FCA hat halt die mit Abstand brävsten Fans der Liga. Daher ein gefundenes Fressen für (Verstoß NUB 7.2/edit).

 

 

Zitat von gauni2002
und die Moral der G'schicht?

...wer brav ist, den verprügelt die Polizei nicht. 

 

Zuletzt geändert von Anonyme, am 30.01.2013 um 07:57 Uhr
30.01.2013 08:43 Uhr
Zugezogener
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 06.12.08
Beiträge: 289

 

Zitat von Liga 2

Genau das Gegenteil ist der Fall.

Nur bei den harmlosen Fans können sich die Rüpel mal so richtig auslassen, ohne befürchten zu müssen, dass der Mob über sie herfällt wie bei anderen, gewaltbereiten Fangruppierungen.
Meint ihr bei denen gehen die so ab. Da wird nur Dienst nach Vorschrift gemacht und was sie sich da anhören müssen, bespuckt mit Pyro beschossen und Bierduschen übergossen werden, lassen sie genau bei den harmlosen Fans dann ihren Frust ab, wenn sich nur die kleinste Möglichkeit dazu bietet.

also fan von dynamo dresden kann ich ihnen versichern, dass sie mit ihrer einschätzung total auf dem holzweg sind. das ist ein thema, das alle leute betrifft, die auswärts mit dabei sind. und wenn sich erstmal ein gewisses bild von den anhängern eines clubs in den köpfen unserer freunde und helfer eingebrannt hat, wird man teils auch entsprechend behandelt. allerdings sollte man fairerweise auch dazu sagen, dass die sicherheitskonzepte von gegner zu gegner sehr unterschiedlich sind. es ist halt doch was anderes ob die polizei in normaler uniform dasteht oder mit helm und schlagstock im anschlag und teils nur darauf zu warten scheint, das es was zu tun gibt.

an dem bericht erstaunen mich zwei aspekte:
1. wie ist es gelungen, den polizisten ohne kennzeichnung zu identifizieren?
2. scheint sich im idyllischen fürth gerade sowas wie eine kleine hoolszene zu bilden?! erst wollten sie auf die fcaler los und vergangenes wochenende der überfall auf mainzer. http://www.nordbayern.de/region/fuerth/further-attackieren-mainzer-fans-1.2652745

 

Zuletzt geändert von Zugezogener, am 30.01.2013 um 08:46 Uhr
30.01.2013 09:00 Uhr
Gast_1191001124
gelöscht
Beiträge: 1336

 

Zitat von reisender123

Eieiei, da muss ich doch glatt  nach langer Zeit mal wieder was loswerden.

Ich bin froh und dankbar, dass diese ganze Diskussion endlich in der Öffentlichkeit angekommen ist. Es wurde Zeit. Solange das von Fanbeauftragten oder den Fans selbst diskutiert wurde, hat es keinen interessiert. Nur musste ich echt lachen, dass das ganze nun von Augsburg ausgeht. Ich habe im Oktober 2006 live und aus nächster Nähe mitbekommen, wie Augsburger Ordnungsdienst und Polizei/USK gemeinsame Sache im Fanblock bei den Löwen machten und nicht mal vor Kindern, Frauen  oder Rentnern halt machten. Da wurde auf alles eingeprügelt, was nicht bei drei auf dem Baum war. Und den Anhängern des FCK erging es im Frühjahr 2007 nicht anders. Und die "Beste Zeitung in der besten Stadt der Welt" hatte damals nichts besseres zu tun, als die Schuld und die Gewalt jeweils den Fans in die Schuhe zu schieben.

Link zum FCK-Spektakel anno 2007. Und der Bericht in der AA.

Und lieber Herr Seinsch, wieso haben Sie denn damals nichts gesagt?

 Ihre Darstellung ist richtig und die Frage an Seinsch ist auch berechtigt .Seinsch hat vielleicht aber auch dazugelernt und es sollte jedermann versuchen dieses Problem der USK bei Fußballspielen objektiv  zu sehen Hier sind teilweise Kräfte am Werk ,die mit Ordnung und Sicherheit nicht das Geringste am Hut haben.Schon die ganze Montur und die fehlende Identifizierungsmöglichkeit  wirft einige Fragen auf. und erinnert mich eher an Krieg wie an Ordnung und Sicherheit beim Sport

 

30.01.2013 11:29 Uhr
Fugazi
Sehr aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 27.10.10
Beiträge: 159

Bei beiden Fällen ging auch die Gewalt von den Fans aus, beim ersten Löwengastspiel 2006 in der Rosenau war der Zaun ja schon fast durchbrochen, als die Polizei eingriff und zu Lautern gibt es Video einen Fan des FCK auf youtube wo klar zu erkennen ist, dass ein Ordner krankenhausreif geschlagen wird bevor die USK eingreift, zudem ist dort auch das agressive Verhalten der Lauterer gut zu erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=IsvL8Ol955c

 

30.01.2013 11:51 Uhr
Hustenguzi
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 04.08.09
Beiträge: 508

Solche übertrieben Aktionen sind der Grund, warum ich allein beim Lesen schon keine Lust mehr habe, mir ein Spiel anzuschauen. Ich habe kein Verlangen danach, mit meinen Kindern vor einer Horde Draufhauf-Typen reißaus nehmen zu müssen. 

 

30.01.2013 12:57 Uhr
Firnhaberauer
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.07.08
Beiträge: 1038
Die Polizei Burka muss weg!

Das Problem ist, daß eine große Anzahl von Mitgliedern dieser Spezialeinheiten genau so "gestrickt" ist, wie die Personen vor denen sie die Allgemeinheit schützen sollen.

Eine Kennzeichnungspflicht und Vermummungsverbot für diese Einheiten ist hier längst überfällig! Auch normale Polizisten sollten ein Namensschild oder eine Erkennungsnummer sichtbar tragen müssen.

________
Stil ist zu wissen, wer du bist und was du zu sagen hast, und dich nicht darum zu kümmern, was andere denken.

30.01.2013 13:03 Uhr
MrACE
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 29.09.07
Beiträge: 13596

Der Brief des Präse findet Beachtung:

http://www.nordbayern.de/sport/fca-prasident-kritisiert-usk-einsatz-in-furth-1.2658071

http://web.de/magazine/sport/fussball/1liga/17076710-vorwuerfe-polizei.html

@Reisender123, schön wieder von dir zu lesen. Dass sich das USK auch in Augsburg falsch verhält, da wiederspricht ja keiner. Aus dem Lautern-Bericht geht hervor, dass Leuchhtmittel gezündet wurde.

2 Probleme bleiben und eines sprach Seinsch an, die Aggressivität und dass Fans nicht als Ausbildungs-Objekt taugen. Vieles würde sich durch eine klare Kennzeichnug der Beamten lösen. Das IM lehnt das bisher ab um angeblich willkürliche Anzeigen zu verhindern und ein direktes Vorgehen gegen einzelne Beamten zu verhindern.

Wenn aber ein breit brüstiger Politiker, mit Polizei, den Namen von usern raus bringen kann, um ihn anzuzeigen, weil er sich beleidigt fühlt, wird es höchste Zeit, dass auch Geschädigte von wilden Bullen, gegen diese direkt vorgehen können. Der Zeitpunkt ist erreicht.

________
Ich mache gerne Schreibfehler, sie sind das "Viagra" bestimmter user. Da gehen sie los wie ein Zäpfchen und bekommen eine nasse Hose.

Zuletzt geändert von MrACE, am 30.01.2013 um 13:13 Uhr
30.01.2013 13:26 Uhr
bazikini
Neu hier


ist gerade online
Registriert seit: 30.01.13
Beiträge: 1
Meine volle Zustimmung Herr Seinsch!

Die gleichen Erfahrungen wie in Herrn Seinsch Brief geschrieben habe ich vor einigen Jahren im Münchner Eisstadion nach einem Panther-Auswärtsspiel gemacht. Nach dem Spiel kamen die Schwarz gekleideten USKler und schafften es, eine harmlose Rangelei zwischen zwei Augsburger Fans in meiner Nähe in Minutenschnelle zur Eskalation zu bringen (mit nun viel mehr Beteiligten, die sich zu Unrecht angegangen fühlten). Ich (seinerzeit 52 Jahre) war Zeuge und suchte einen Verantwortlichen, um mich zu beschweren. Ich wurde von den Schwarzen in den Schwitzkasten genommen, bedroht und mit Ausdrücken aus dem Analbereich eingedeckt. Welche Leute (Bildung? Niveau? Anspruch?) in dieser Truppe unterwegs sind, konnte ich nur mit Entsetzen zur Kenntnis nehmen. Pfuideifl! Seit dieser Zeit wars das mit Auswärtsfahrten nach München.

30.01.2013 14:04 Uhr
MrACE
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 29.09.07
Beiträge: 13596

 

Zitat von bazikini
Meine volle Zustimmung Herr Seinsch!

Die gleichen Erfahrungen wie in Herrn Seinsch Brief geschrieben habe ich vor einigen Jahren im Münchner Eisstadion nach einem Panther-Auswärtsspiel gemacht. Nach dem Spiel kamen die Schwarz gekleideten USKler und schafften es, eine harmlose Rangelei zwischen zwei Augsburger Fans in meiner Nähe in Minutenschnelle zur Eskalation zu bringen (mit nun viel mehr Beteiligten, die sich zu Unrecht angegangen fühlten). Ich (seinerzeit 52 Jahre) war Zeuge und suchte einen Verantwortlichen, um mich zu beschweren. Ich wurde von den Schwarzen in den Schwitzkasten genommen, bedroht und mit Ausdrücken aus dem Analbereich eingedeckt. Welche Leute (Bildung? Niveau? Anspruch?) in dieser Truppe unterwegs sind, konnte ich nur mit Entsetzen zur Kenntnis nehmen. Pfuideifl! Seit dieser Zeit wars das mit Auswärtsfahrten nach München.

Welche Bildung erwatest du bei so einem Innenminister, hätte ich beinahe provokant gefragt.

Hier jedenfalls ist seine Antwort:

http://www.gmx.net/themen/sport/fussball/1liga/72a617s-bayerisches-innenministerium-vorwuerfe-augsburg-ernst

Auszug daraus:

Die Art und Weise der Kritik überrascht jedoch den Politiker: "Bislang ist er in dieser Sache nicht an mich herangetreten. Insoweit ist das schon ein ungewöhnliches Vorgehen, derart schwere Vorwürfe in der Öffentlichkeit zu erheben."

Hallo Herr Innenminister, ich lade dich zum Kaffee trinken ein, um dir dein Versagen um die Ohren zu hauen! Hätte er sich das ungefähr so vorgestellt?

________
Ich mache gerne Schreibfehler, sie sind das "Viagra" bestimmter user. Da gehen sie los wie ein Zäpfchen und bekommen eine nasse Hose.

Zuletzt geändert von MrACE, am 30.01.2013 um 14:14 Uhr
30.01.2013 14:54 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 75675
Seinsch-Vorwürfe: Jetzt spricht der Innenminister
Nachdem FCA-Präsident Walther Seinsch schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben hat, zeigt sich Innenminister Joachim Herrmann verwundert.
Seinsch-Vorwürfe: Jetzt spricht der Innenminister

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

30.01.2013 14:54 Uhr
moegsi
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 01.02.08
Beiträge: 352
das gehört in die Öffentlichkeit!

Solche Vorwürfe gehören in die Öffentlichkeit! Oder soll hier vielleicht was vertuscht werden?
Auch ich wurde als HSV-Fan beim Auswärtsspiel in Fürth teilweise durch massives Polizeiaufgebot daran gehindert zusammen mit einem FREUND und Fürth-Fan, gemeinsam ins Stadion zu gehen! Wir wurden schon weit vor dem Stadion getrennt! Ich kam mir vor wie ein Schwerverbrecher!!!!! Das es auch anders geht, erlebte ich am 20.01.2013 beim Auswärtsspiel des HSV in Nürnberg. Da sollten sich die Fürther Polizisten mal ein Beispiel daran nehmen! Alles total relaxed beim Club.

Zuletzt geändert von moegsi, am 30.01.2013 um 14:57 Uhr
30.01.2013 15:31 Uhr
offenundehrlich
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 09.04.12
Beiträge: 3459

Das hat überhaupt ncihts mit "Fürther Polizei" zu tun. Das geht vom USK aus und da gibt es nach meinem Wissen nur 3 Stellen. Nürnberg, Dachau und München. Die Nürnberger sollen die "härteren" sein, hört man so grummelig Ansonsten mischt noch die Bereitschaftspolizei mit.

Zitat von moegsi
das gehört in die Öffentlichkeit!

Solche Vorwürfe gehören in die Öffentlichkeit! Oder soll hier vielleicht was vertuscht werden?
Auch ich wurde als HSV-Fan beim Auswärtsspiel in Fürth teilweise durch massives Polizeiaufgebot daran gehindert zusammen mit einem FREUND und Fürth-Fan, gemeinsam ins Stadion zu gehen! Wir wurden schon weit vor dem Stadion getrennt! Ich kam mir vor wie ein Schwerverbrecher!!!!! Das es auch anders geht, erlebte ich am 20.01.2013 beim Auswärtsspiel des HSV in Nürnberg. Da sollten sich die Fürther Polizisten mal ein Beispiel daran nehmen! Alles total relaxed beim Club.

 

Schlagworte

Walther Seinsch | Polizei | USK | fca


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 12:46 PM Uhr.