Samstag, 1. November 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Vorweihnachtlicher Gastkommentar Pfarrer Mair, Schicksal und Horrormeldung
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
23.12.2012 08:15 Uhr
lueginsland  
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.08.09
Beiträge: 5144
Vorweihnachtlicher Gastkommentar Pfarrer Mair, Schicksal und Horrormeldung

Der Gastkommentar von Pfarrer Mair in der Samstagzeitung spricht mir aus dem Herzen.

Die Ausweglosigkeit  ist kaum zu ertragen. Man stelle sich vor, auf dem wirtschaftlichen Niveau, auf dem sich Deutschland (noch) befindet,  gäbe es keine Steigerung mehr.

Jetzt bringt sich noch das Christkind in Erinnerung und Mitbürger, denen Gott  und die Kirche nach eigenen Aussagen "irgendwo vorbei gehen", MÜSSEN zwangsläufig die bevor stehenden kirchlichen Feiertage erleiden.

Aber, die Dramatik läßt sich noch steigern.

Die AZ schildert uns das SCHICKSAL einer Christa Schuierer. Sie suche 10 damalige Babys, die mit ihr am gleichen Tag, vor 70 Jahren, zur Welt gekommen sind.    ---   Ja lasst mr mei Ruha   ---

Und sie läßt sich nochmals steigern, wenn man sich vorstellt , wie sich  Familienministerin K. Schröder quält mit den Texten der Gebrüder Grimm. "Dabei gäbe es selten eine positive Frauenfigur". Waren denn die Grimms hellseherisch und dachten schon an so manche Politikerin?

Oh Gott, fast hätte ich ´s vergessen: Ordnungsreferent Ullrich will als Direktkandidat für die CSU  in den Bundestag.

Wenn es so käme, das wäre nicht in Ordnung.    ängstlich

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

Schlagworte

Keine Schlagworte vergeben.


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 4:58 AM Uhr.