Donnerstag, 20. November 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Papst Benedikt XVI. tritt am 28. Februar zurück
Seite nächste Seite
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
11.02.2013 12:13 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 75569
Papst Benedikt XVI. tritt am 28. Februar zurück

 

Papst Benedikt XVI. gibt sein Pontifikat am 28. Februar auf.
Papst Benedikt XVI. tritt am 28. Februar zurück


Kann ein Papst einfach so zurücktreten? Wie geht es weiter? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Amtsverzicht von Papst Benedikt XVI.
Der Papst-Rücktritt: Die wichtigsten Fragen und Antworten
 

Nach der überraschenden Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. wird heftig über seinen Nachfolger spekuliert. Zwei Wochen vor dem Ende der Amtszeit werden die Namen mehrerer Kardinäle gehandelt.
Nach Papst-Rücktritt beginnen Spekulationen um Nachfolger
 

Der deutsche Papst hat vieles anders gemacht als sein Vorgänger Johannes Pau II. Aber die Probleme der katholischen Kirche sind dieselben geblieben.
Oberhaupt, Theologe, Mensch
 
Überraschend will Papst Benedikt XVI. zum 28. Februar zurücktreten. Aus aller Welt zollen ihm die Menschen großen Respekt. Auch der Augsburger Bischof Zdarsa äußerte sich.
Augsburger Bischof Zdarsa von Papstrücktritt "epochal" erschreckt
 
Es ist eine bewegende Geste des Papstes, die von menschlicher Größe zeugt, dem Amt eine menschliche Dimension gibt und neue Maßstäbe in der Kirche setzen wird.
Papst zeigt menschliche Größe
 
Wenige Stunden nach der Rücktrittserklärung von Papst Benedikt XVI. schlägt im Petersdom der Blitz ein. Zufall oder ein Zeichen? Es war nicht die einzige kuriose Meldung des Tages.
Ein Zeichen? Nach dem Rücktritt schlug ein Blitz im Petersdom ein
 
Der überraschende Rücktritt von Papst Benedikt XVI. wirft ganz neue Fragen auf. Wie wird er zum Beispiel nach dem 28. Februar korrekt angesprochen?
Papst-Rücktritt: Wie heißt ein Papst, wenn er keiner mehr ist?
 
Die Rücktrittsankündigung des Papstes war ein historisches Ereignis. In Italien wurde trotzdem Fasching gefeiert, aber auch getuschelt, wie es nun im Vatikan weitergehen wird.
Wer folgt auf Benedikt XVI.?
 
 
Christian Weisner von der Bewegung "Wir sind Kirche" hofft, dass der neue Papst den Mut zu Reformen aufbringen wird. Die Kirche muss wieder bodenständig werden, sagt er. 
"Ratzinger war eine Enttäuschung"
   
Der Erzbischof Georg Gänswein ist Privatsekretär des bald abtretenden Papstes. Wie sieht seine Zukunft aus nach Benedikts Rücktritt? 
Was macht jetzt eigentlich Georg Gänswein?
 
Manche hätten sich mehr von ihm erwartet
Respekt für Entscheidung des Papstes
 

Zum vorletzten Angelus-Gebet mit dem bayerischen Papst Benedikt XVI. werden in Rom mehr als 100.000 Menschen erwartet. Der Bayerische Rundfunk überträgt live aus Rom.
Ansturm zum vorletzten Angelus-Gebet des Papstes
 
Sex, Macht und Bestechung im Vatikan sollen einer italienischen Zeitung zufolge die Ursache für den Papstrücktritt sein.
Medienbericht: Benedikt XVI. konnte sündigen Vatikan nicht mehr ertragen
 

Er habe keine Kraft mehr, so hatte Papst Benedikt XVI. seinen überraschenden Rücktritt begründet. Jetzt wird spekuliert, man habe dem Papst das ganze Ausmaß von Erpressung, Sex- und Machtgier im Vatikan vor Augen geführt.
Bericht: Papst-Rücktritt wegen Sex, Macht und Bestechung
 

Der scheidende Papst Benedikt hat in Rom sein letztes Angelus-Gebet gesprochen. Zur Begeisterung der anwesenden Gläubigen hat er angekündigt, der Kirche weiter dienen zu wollen.
"Gott hat mich gerufen": Bewegendes letztes Sonntagsgebet des Papstes
 

Bei seinem letzten Angelus-Gebet ist Papst Benedikt XVI. von rund 100 000 Gläubigen begeistert gefeiert worden. Auch einige Deutsche haben sich von "ihrem Papst" verabschiedet.
"Bayern bleibt Papst": Auch Deutsche verabschieden sich vom Papst

Ein letztes Mal zeigt sich Papst Benedikt XVI. der Öffentlichkeit auf einer Generalaudienz. Zehntausende wollen ihn sehen. Die Spekulationen um seine Nachfolge gehen indes weiter.
Der letzte Auftritt vom Papst
 
Papst Benedikt XVI. nimmt mit einer bewegenden Generalaudienz Abschied von seinem Amt. Mehr als 100.000 Gläubige jubeln ihm dabei auf dem Petersplatz zu.
Papst auf Abschiedstour
 

Heute ist der letzte Arbeitstag von Papst Benedikt XVI. Es soll für ihn ein normaler Tag werden.
Papst Benedikts letzter Arbeitstag
 

Es sind die letzten Stunden von Benedikt XVI. als Papst. Um 20 Uhr endet offiziell sein Pontifikat. Verfolgen Sie die Ereignisse im Liveticker.
Ciao, Benedikt!

 

Papst Benedikt XVI. hat mit einem historischer Abschied in Demut sein Pontifikat beendet. In Castel Gandolfo wird er ein letztes Mal gefeiert. Nun will er nur noch Pilger sein.
Die Welt ohne Papst

Was vom ersten deutschen Papst seit 482 Jahren nach seinem Rücktritt übrig bleibt: seine innere Freiheit, seine tiefgründige Enzyklika, sein Respekt für die Tradition.
Für Benedikt läuft schon die Heiligsprechung

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

Zuletzt geändert von Anonyme, am 01.03.2013 um 12:22 Uhr
11.02.2013 12:13 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7296

Bald sind wir kein Papst mehr. Beifall

 

Warum gibt der Großinquisitor auf?

11.02.2013 12:15 Uhr
volksdemokrat
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 02.12.09
Beiträge: 4547

 Editiert/mod

________
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ - Voltaire

Zuletzt geändert von sbo, am 11.02.2013 um 14:08 Uhr
11.02.2013 12:16 Uhr
offenundehrlich
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 09.04.12
Beiträge: 3444

ich dachte, dass ein Papst gar nicht zurücktreten kann und nur sein Ableben dieses Amt für ihn beendet. Die "Geschäfte" eben so lange andere im Vatikan übernehmen, im Namen des Papstes.

11.02.2013 12:18 Uhr
_Vater
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 08.05.10
Beiträge: 44
Respekt

es gibt Menschen die wissen wann es Sinn macht neuen Kräfte und Ideen den Raum zu geben.
Ich wünschte in der aktuellen Politik würden das auch einige endlich begreifen.

Alles Gute

C

_V

11.02.2013 12:19 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9243

Hoi..., ich wusste nicht dass sowas möglich ist.

Das waren sicher die 8 schlimmsten Jahre vom Herrn Ratzinger. Ich wünsche Ihm einen angenehmen Ruhestand.

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

11.02.2013 12:20 Uhr
Morgan le Fay
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.12.08
Beiträge: 3231

Der hat garantiert Heimweh und vermisst einen zünftigen Schafkopf.

Und ich gönn ´s ihm, mir würd es in Rom auf die Dauer auch nicht gefallen.

11.02.2013 12:21 Uhr
pro musica
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11.01.10
Beiträge: 9243

 

Zitat von Morgan le Fay

Der hat garantiert Heimweh und vermisst einen zünftigen Schafkopf.

Und ich gönn ´s ihm.

Der hat eher die Berge vermisst und die Bayerischen Seen.  Egal, ich gönne es ihm auch.

________
„Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die...

11.02.2013 12:21 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7296

 

Zitat von offenundehrlich

ich dachte, dass ein Papst gar nicht zurücktreten kann und nur sein Ableben dieses Amt für ihn beendet. Die "Geschäfte" eben so lange andere im Vatikan übernehmen, im Namen des Papstes.

Es ist bisher auch nur einmal vorgekommen. Es war Ende des 13. Jahrhunderts.

11.02.2013 12:22 Uhr
Balte2008
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.01.08
Beiträge: 676

Er hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Ich bin zwar kein Christ,auch wenn ich einmal  getauft wurde, doch finde ich euere Äußerungen nicht passend. Er hat die Größe nicht auf seinem Posten zu bleiben, und sich den Tatsachen ehrlich zu stellen.

________
Vaba me oleme,ja vabaks jääme !!!

11.02.2013 12:23 Uhr
rochus
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 26.08.11
Beiträge: 865

 

Zitat von _Vater
Respekt

es gibt Menschen die wissen wann es Sinn macht neuen Kräfte und Ideen den Raum zu geben.
Ich wünschte in der aktuellen Politik würden das auch einige endlich begreifen.

Alles Gute

C

_V

Auf Ihren ersten Satz bezogen, hätte Ratzinger damals als 77ig Jähriger erst das Papst- Amt gar nicht in Anspruch nehmen sollen.

11.02.2013 12:28 Uhr
heletz
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 20.11.07
Beiträge: 19103
Traditionsbegründung?

Im Gegensatz zu den Bischöfen resignieren Päpste ja eigentlich nicht.

Aber ich schätze mal, das soll eine "freiwillige Tradition" begünden als Vorbild für die Nachfolger.

(Außerdem kann man auf diese Weise vielleicht noch etwas für die Nachfolge tun.)

Motto: "Bevor ich senil werde, höre ich auf!"

Finde ich richtig und verdient Respekt!

________
Ein Hinweis: Gott sei Dank muß man nur in Schulen und Behörden die neue Rechtschreibung verwenden.

11.02.2013 12:39 Uhr
lueginsland
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 10.08.09
Beiträge: 5279

 

Zitat von volksdemokrat
 Zuerst nimmt er einem Polen die Arbeit, jetzt hat er eingesehen, dass es doch zu schwierig war. Unschuldig

Signatur:    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“

Selbst hinter diesem Schwachsinn steckt ein "Mensch".

Was er wohl zum Ausdruck bringen möchte? --- Ich habe mir die kleine Mühe gemacht und seine letzten 8 posts nachgelesen. Zeitaufwand tendiert gegen NULL, da nur Einzeiler ohne Aussagekraft, 1 x hat er es gar auf 1 1/2 Zeilen gebracht, insofern passt es wieder.

Zur Signatur: Sie sollen sich für mich nicht bemühen, danke!

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

11.02.2013 12:46 Uhr
Klartexter
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 25.01.07
Beiträge: 17523

 

Zitat von Balte2008

Er hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Ich bin zwar kein Christ,auch wenn ich einmal  getauft wurde, doch finde ich euere Äußerungen nicht passend. Er hat die Größe nicht auf seinem Posten zu bleiben, und sich den Tatsachen ehrlich zu stellen.

So ist es. Man mag zu Herrn Ratzinger stehen wie man will, seine Entscheidung zeugt von Größe und verdient Respekt. Letzteres ist leider bei einigen Beiträgen hier Mangelware....

________
Am liebsten sind mir die Leute, die ihren Hintern nicht hochbekommen, aber andere Leute heruntermachen wollen. Couchpotatoes eben...

11.02.2013 12:55 Uhr
Champion
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 17.11.12
Beiträge: 1048
Papstrücktritt - eine Katastrophe für Deutschland

Jetzt haben sie es endlich geschafft: Die Atheisten, die im Stile der Faschisten und Marxisten gegen die katholische Kirche ziehen und eine Progromstimmung erzeugen, wie ich sie nach dem 2.Weltkrieg noch nie erlebt habe. Von keinem  Volk der Welt ist der Papst so angegriffen worden wie von seinem eigenen. Wir waren nicht Papst, sondern viele, zu viele haben Papst Benedikt das Leben zu schwer gemacht.  Wann wird es wieder einen deutschen Papst geben? Wahrscheinlich nie mehr, denn die Welt weiß nun, dass die Deutschen einen Polen oder Afrikaner lieber als Papst akzeptieren als ihren eigenen Landsmann. Was für jeden Polen eine Schande gewesen wäre, ist für die Deutschen eine Selbstverständlichkeit:

Voltaire, du hast es geschafft!!!

Zitat von Klartexter

 

So ist es. Man mag zu Herrn Ratzinger stehen wie man will, seine Entscheidung zeugt von Größe und verdient Respekt. Letzteres ist leider bei einigen Beiträgen hier Mangelware....

 

Seite nächste Seite

Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 9:42 PM Uhr.