Freitag, 1. August 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Bettina Wulff wehrt sich gegen Gerüchte über Rotlicht-Vergangenheit
Seite nächste Seite
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
08.09.2012 09:22 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 73229
Bettina Wulff wehrt sich gegen Gerüchte über Rotlicht-Vergangenheit
Bettina Wulff habe früher als Prostituierte gearbeitet, diese Gerüchte kursieren seit Monaten. Jetzt geht die ehemalige First Lady dagegen rechtlich vor.
Bettina Wulff wehrt sich gegen Gerüchte über Rotlicht-Vergangenheit

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

08.09.2012 09:22 Uhr
hebbydog1
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 02.04.11
Beiträge: 555
Bettina Wulff habe früher als Prostituierte gearbeitet, diese Gerüchte kursieren seit

????????? Nein!

08.09.2012 09:42 Uhr
Sensus Communis
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 05.03.12
Beiträge: 4529

huiuiui.... da sitzt aber jemand fest auf dem Deckel seiner Vergangenheitskiste....

________
What is understood need not be discussed. (Loren Adams)

08.09.2012 10:06 Uhr
RaimundKamm
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.07.08
Beiträge: 5034
Gut, dass sie sich wehrt!

 

Es werden Gerüchte gestreut. Nirgendwo ein Beleg. Dass muss sich niemand gefallen lassen. Gut, dass sie sich wehrt!

Raimund Kamm

08.09.2012 10:31 Uhr
lunakrivi
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.07.07
Beiträge: 225

 

Zitat von RaimundKamm
Gut, dass sie sich wehrt!

 

Es werden Gerüchte gestreut. Nirgendwo ein Beleg. Dass muss sich niemand gefallen lassen. Gut, dass sie sich wehrt!

Raimund Kamm

Die Medien hat sie ja schon länger mundtot gemacht.

Damit hätte sie ja eigentlich ihr Ziel erreicht gehabt und nebenbei noch jede Menge Kohle gemacht, aber das nur am Rande.

Durch die Nummer, die sie nun bringt, hat sie sich selber ein Ei gelegt, denn nun wird das Thema weiter breit getreten.

Ich frage mich wahrlich, was ihr Ansinnen ist? Ist sie so mediengeil, daß sie sich immer wieder ins Gespräch bringen muß? Oder reicht die Asche von ihrem Mann nicht aus, um das Leben der Familie zu finanzieren?

Solche Probleme müßte man mal haben...

08.09.2012 11:00 Uhr
Dr.Hollywood
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.02.09
Beiträge: 3541

 

Zitat von lunakrivi

 

Ich frage mich wahrlich, was ihr Ansinnen ist? Ist sie so mediengeil, daß sie sich immer wieder ins Gespräch bringen muß? Oder reicht die Asche von ihrem Mann nicht aus, um das Leben der Familie zu finanzieren?

Die Wahrheit ans Tageslicht bringen? Würden sie sich - wenn es nicht stimmt - sich gerne als (Ex)Prostituierte bezeichnen lassen? Ich nicht!

Zitat von lunakrivi

 Solche Probleme müßte man mal haben...

Sie würden genauso handeln - und glauben sie mir - sie wollen diese Probleme gar nicht haben.... Das Leben als (Ex)Promi ist auch nicht immer so einfach - Geld und/oder Ruhm alleine ist eben nicht alles!

Zitat von RaimundKamm
Gut, dass sie sich wehrt!

 Es werden Gerüchte gestreut. Nirgendwo ein Beleg. Dass muss sich niemand gefallen lassen. Gut, dass sie sich wehrt!

Richtig! Sehe ich auch so!

08.09.2012 11:28 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7559

 

Zitat von RaimundKamm
Gut, dass sie sich wehrt!

 

Es werden Gerüchte gestreut. Nirgendwo ein Beleg. Dass muss sich niemand gefallen lassen. Gut, dass sie sich wehrt!

Raimund Kamm

Ich stimme ihnen zu. Das überschreitet auch die Grenzen der Meinungsfreihet.

08.09.2012 11:30 Uhr
Gast_326375014
gelöscht
Beiträge: 7559
huiuiui

 

Zitat von Sensus Communis

huiuiui.... da sitzt aber jemand fest auf dem Deckel seiner Vergangenheitskiste....

da gibt es keinerlei Beweise und mehrmals vor Gericht gewonnen.

Zitat: In den vergangenen Monaten hätten bereits 34 deutsche und ausländische Blogger und Medien Unterlassungserklärungen abgegeben. Mehrere Medienhäuser hätten Schmerzensgeld in fünfstelliger Höhe zahlen müssen.

08.09.2012 11:44 Uhr
Sensus Communis
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 05.03.12
Beiträge: 4529

 

Zitat von TomTinte
huiuiui

 

da gibt es keinerlei Beweise und mehrmals vor Gericht gewonnen.

Zitat: In den vergangenen Monaten hätten bereits 34 deutsche und ausländische Blogger und Medien Unterlassungserklärungen abgegeben. Mehrere Medienhäuser hätten Schmerzensgeld in fünfstelliger Höhe zahlen müssen.

ja... mag sein... Rauch Feuer... die Geschichte. Im Prinzip ist es nur die Fortsetzung der Diffamierungskampagne gegen die Familie Wulff, die ja schon Christian Wulff mehr oder weniger nur auf Grund von leeren oder grundverdächtigen Behauptungen den Job gekostet hat.

________
What is understood need not be discussed. (Loren Adams)

08.09.2012 12:19 Uhr
Bongo
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 07.10.07
Beiträge: 11970
Escort Service>>>

(edit/mod)

________
  

Zuletzt geändert von Moderator, am 08.09.2012 um 16:53 Uhr
08.09.2012 12:45 Uhr
cath_a_strophe
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 05.01.11
Beiträge: 2461

 

Zitat von lunakrivi

 

Die Medien hat sie ja schon länger mundtot gemacht.

Damit hätte sie ja eigentlich ihr Ziel erreicht gehabt und nebenbei noch jede Menge Kohle gemacht, aber das nur am Rande.

Durch die Nummer, die sie nun bringt, hat sie sich selber ein Ei gelegt, denn nun wird das Thema weiter breit getreten.

Ich frage mich wahrlich, was ihr Ansinnen ist? Ist sie so mediengeil, daß sie sich immer wieder ins Gespräch bringen muß? Oder reicht die Asche von ihrem Mann nicht aus, um das Leben der Familie zu finanzieren?

Solche Probleme müßte man mal haben...

Sie haben anscheinend wirklich andere Probleme? Daumen runter

 

 

________
Geiz isst Gaul 

08.09.2012 14:02 Uhr
gauni2002
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 23.09.10
Beiträge: 2283
Bettina - Wer?

verdammt hatte diesen Namen schon längst vergessen, wenn sie diesen PR Gag jetzt nicht startete. Prominente müssen eben ab und an mal ein Scherflein beitragen, damit deren Popularität wieder aufgewärmt wird. 

________

08.09.2012 14:02 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 30.04.07
Beiträge: 73229
Bettina Wulff klagt gegen Google und Günther Jauch
Bettina Wulff hat nach neuerlichen Anschuldigungen Klage gegen Google und Günther Jauch erhoben. Jauch hat laut Informationen der SZ Online einen Unterlassungsanspruch anerkannt.
Bettina Wulff klagt gegen Google und Günther Jauch

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

08.09.2012 14:05 Uhr
lunakrivi
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 12.07.07
Beiträge: 225

Weshalb hat sie es dann nicht gleich gemacht, als das ganze rauskam?

Das wäre eine logische Konsequenz gewesen, aber nicht Monate später, wenn keiner mehr darüber spricht / schreiben darf!

Am 9.November erscheint also ihr Buch. Ein Schalk, wer böses dabei denkt...

08.09.2012 14:23 Uhr
Gast_1686762136
gelöscht
Beiträge: 3164
Mei oh mei

 

Zitat von RaimundKamm
Gut, dass sie sich wehrt!

 

Es werden Gerüchte gestreut. Nirgendwo ein Beleg. Dass muss sich niemand gefallen lassen. Gut, dass sie sich wehrt!

Raimund Kamm

Ja, ja, nur Gerüchte, ohne Beleg..... Zwinkernd

so wie bei Franz Josef Strauß ..

z. B. Schützenpanzer HS-30  oder Starfighter F 104 oder Fibag.

Oder wie bei einem Oberbürgermeister einer mittelgroßen bayerischen Stadt, der vor Gericht gegen einen   " Verleumder" vorging, der ihm u.a.  eine Affäre mit seiner Wahlkampfmanagerin unterstellte. Unschuldig

Also alle drei Opfer von Verleumdungen, Herr Kamm?

 

 

Seite nächste Seite
Schlagworte

Bettina Wulff | Gerüchte


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 5:45 AM Uhr.