Donnerstag, 24. April 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Weißenhorn: Polizei kontrolliert 200 Radfahrer im Morgennebel
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
20.11.2012 09:12 Uhr
Redaktion
Ehrenmitglied


ist gerade online
Registriert seit: 4/30/07
Beiträge: 71035
Weißenhorn: Polizei kontrolliert 200 Radfahrer im Morgennebel

Kurz vor Unterrichtbeginn haben Polizisten vor zwei Schulen in Weißenhorn Fahrradfahrer kontrolliert. Es gab viele Beanstandungen.
Polizei kontrolliert 200 Radfahrer im Morgennebel

________
www.augsburger-allgemeine.de - Alles was uns bewegt

Zuletzt geändert von Anonyme, am 20.11.2012 um 10:36 Uhr
20.11.2012 09:12 Uhr
Beezle
Sehr aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 7/13/10
Beiträge: 115

Das heißt also, lediglich 21% der kontrollierten Räder wurden beanstandet. Unabhängig davon, was genau da jeweils bemängelt wurde. Ein Teil der 21% hatte unzureichende Beleuchtung. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, 79% aller kontrollieren Fahrräder waren vorschriftsmäßig. Das ist doch ein Grund zur Freude, oder nicht?

Also ich finde das durchaus bemerkenswert. Muss man aber nicht.

20.11.2012 09:36 Uhr
lueginsland
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 8/10/09
Beiträge: 4002

 

Zitat von Beezle

Das heißt also, lediglich 21% der kontrollierten Räder wurden beanstandet. Unabhängig davon, was genau da jeweils bemängelt wurde. Ein Teil der 21% hatte unzureichende Beleuchtung. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, 79% aller kontrollieren Fahrräder waren vorschriftsmäßig. Das ist doch ein Grund zur Freude, oder nicht?

Also ich finde das durchaus bemerkenswert. Muss man aber nicht.


Wie man dabei Grund zur Freude haben kann ist mir völlig unverständlich;

Wer sein Kind mit einem unbeleuchteten Rad auf die Straße lässt, handelt verantwortungslos

und dürfte im Falle eines Falles lediglich Krokodilstränen weinen!

auszugsweise:

Von 200 Drahteseln wurden 42 beanstandet, teilt die Polizei mit. Viele Fahrräder hatten überhaupt keine Beleuchtung. Da es sich bei den Beanstandeten ausnahmslos um Schüler handelte, ....

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

20.11.2012 12:17 Uhr
ToDo
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11/14/12
Beiträge: 34

 Wie man dabei Grund zur Freude haben kann ist mir völlig unverständlich;

Wer sein Kind mit einem unbeleuchteten Rad auf die Straße lässt, handelt verantwortungslos

und dürfte im Falle  eines Falles lediglich Krokodilstränen weinen!

auszugsweise:  

Von 200 Drahteseln wurden 42 beanstandet, teilt die     Polizei mit. Viele Fahrräder hatten      überhaupt keine     Beleuchtung. Da es sich bei den Beanstandeten     ausnahmslos um Schüler handelte, ....

Um eines vorweg zu sagen ich gebe ihnen völlig Recht mit Ihrer Aussage es wäre Verantwortungslos der Eltern

Kinder mit solch einem Rad zur Schule zu schicken .

Unser Sohn hatte 2 Fahrräder ein Schulfahrrad eins für den alltäglichen gebrauch .

Ständig kam er mit demolierten Rad nach Hause . Kein einzelfall wie mir vom Hausmeister des Gymnasiums berichtet

wurde

Täglich würden dort Räder demoliert wie Bremsen , Beleuchtung etc.

Und ich glaube nicht das sich jede Eltern um eine "fast" Tägliche reperatur kümmern kann

20.11.2012 13:06 Uhr
südstadtschreiber
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 3/29/11
Beiträge: 68

 

Zitat von ToDo

 

Täglich würden dort Räder demoliert wie Bremsen , Beleuchtung etc.

Und ich glaube nicht das sich jede Eltern um eine "fast" Tägliche reperatur kümmern kann

HMMMM!!! Kommt mir alles sehr bekannt vor. Das war schon zu meiner zeit so und ich bin von 1979 bis 1988 in die HS gegangen. OK, ist zur 6. Klasse war man diesem Vandalismus schutzlos ausgeliefert, danach wurden solche Sachen in eigener Regie geklärt. Sneaky2

Diese Kontrollen wird es immer geben und auch die Anzahl und häufigkeit der "nicht" ganz verkehrstüchtigen Drahtesel war früher nicht anders als heute.

________
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt´s nicht! Konrad Adenauer.

20.11.2012 13:29 Uhr
Beezle
Sehr aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 7/13/10
Beiträge: 115

...der Sarkasmus ist ihnen mal eben entgangen? Weil wenn man sich echauffiert, können einem solche Kleinigkeiten schon mal entgehen, oder?

Zitat von lueginsland

 


Wie man dabei Grund zur Freude haben kann ist mir völlig unverständlich;

Wer sein Kind mit einem unbeleuchteten Rad auf die Straße lässt, handelt verantwortungslos

 

20.11.2012 13:42 Uhr
lueginsland
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 8/10/09
Beiträge: 4002

 

Zitat von Beezle

...der Sarkasmus ist ihnen mal eben entgangen? Weil wenn man sich echauffiert, können einem solche Kleinigkeiten schon mal entgehen, oder?

Gschwätz,

wenn mir aber, wie vorgestern ein Kind auf der falschen Fahrradwegseite "mit / ohne Licht " beinahe ins Rad fetzt,

dann spreche ich aus Erfahrung zu einem relativ wichtigen Vorgang

und suche  keine Kleinig-, Spitzfindigkeiten in Ihrem Text,

dafür sind Sie relativ unwichtig!

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

20.11.2012 13:47 Uhr
lueginsland
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 8/10/09
Beiträge: 4002

 

Zitat von ToDo

  Um eines vorweg zu sagen ich gebe ihnen völlig Recht mit Ihrer Aussage es wäre Verantwortungslos der Eltern

Kinder mit solch einem Rad zur Schule zu schicken .

Unser Sohn hatte 2 Fahrräder ein Schulfahrrad eins für den alltäglichen gebrauch .

Ständig kam er mit demolierten Rad nach Hause . Kein einzelfall wie mir vom Hausmeister des Gymnasiums berichtet

wurde

Täglich würden dort Räder demoliert wie Bremsen , Beleuchtung etc.

Und ich glaube nicht das sich jede Eltern um eine "fast" Tägliche reperatur kümmern kann

leider wird das nicht immer möglich sein,

das Problem bleibt doch bei Ihnen und wenn der Sohn schon alt genug für das Gymnasium ist,

sollte er auch Eigenverantwortung tragen können,

sofern SIE ihn dazu erziehen

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

20.11.2012 18:17 Uhr
offenundehrlich
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 4/9/12
Beiträge: 2898

Ganz klar, ins Gymnasium geht man ab der 5. Klasse. Da ist das Kind 11 Jahre alt und kann selbstverständlich am Mountainbike die Bremsen und die Beleuchtung in Eigenverantwortung reparieren.

Wie kann man nur so viel Blödsinn von sich geben ? klar, wenn man`s nicht drauf hat oder nicht nachdenkt.

 

Kennen Sie den Unterschied zwischen kostenlos nd umsonst ? meine Erziehung war kostenlos Punk

Zitat von lueginsland

 

leider wird das nicht immer möglich sein,

das Problem bleibt doch bei Ihnen und wenn der Sohn schon alt genug für das Gymnasium ist,

sollte er auch Eigenverantwortung tragen können,

sofern SIE ihn dazu erziehen

 

Zuletzt geändert von offenundehrlich, am 20.11.2012 um 18:37 Uhr
20.11.2012 18:34 Uhr
Stadtwanderer
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 9/24/07
Beiträge: 21743

Es sollte viel öfter kontrolliert werden!

Wenn über ein Fünftel der Schulkinder bie diesen Wetterverhältnissen/Nebel ohne Licht fahren ist dies mehr als fahrlässig!

________
ภูมิปัญญาของมังกรสอนเรา: "ใครมีสูงเป้าหมายสูงและต้องบินต้านลม "!

20.11.2012 18:39 Uhr
offenundehrlich
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 4/9/12
Beiträge: 2898

Bei den Erwachsenen sieht es mit Sicherheit nicht viel besser aus -----leider . Ich fahre um 06.00 Uhr in die Arbeit und sehe bestimmt 80 % der Radfahrer auf der falschen Seit und ohne Licht fahren. Dazu dann noch dunkel gekleidet und so queren diese dann vor einen noch schnell die Fahrbahnseite

Zitat von Stadtwanderer

Es sollte viel öfter kontrolliert werden!

Wenn über ein Fünftel der Schulkinder bie diesen Wetterverhältnissen/Nebel ohne Licht fahren ist dies mehr als fahrlässig!

 

20.11.2012 21:41 Uhr
lueginsland
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 8/10/09
Beiträge: 4002

 

Zitat von offenundehrlich

Ganz klar, ins Gymnasium geht man ab der 5. Klasse. Da ist das Kind 11 Jahre alt und kann selbstverständlich am Mountainbike die Bremsen und die Beleuchtung in Eigenverantwortung reparieren.

Wie kann man nur so viel Blödsinn von sich geben ? klar, wenn man`s nicht drauf hat oder nicht nachdenkt.

 Kennen Sie den Unterschied zwischen kostenlos nd umsonst ? meine Erziehung war kostenlos Punk

 

nachdem Ihre Erziehung kostenlos war, war offensichtlich die Ausbildung  für d´Katz!

LESEN haben Sie vernachlässigt,

es steht nirgends "Mountainbike" und "reparieren" hätte ich nicht erwartet

vielmehr habe ich die Eigenverantwortung eines 11 -jährigen (??) eingefordert, der wohl einen Mangel erkennen sollte.

( Alter ist auch Ihre böswillige Annahme - Mama/Papa ToDo haben dazu nichts geschrieben)

 

Und glauben Sie einfach, ich weiß, was man von 11-jährigen erwarten darf,

sofern diese nicht gerade Spross von Ihnen sein sollten, da würde ich gerne Abstriche machen!

 

Da, haben Sie Ihren sinnfreien Satz zurück, passt absolut zu Ihnen, offen und ehrlich!

Wie kann man nur so viel Blödsinn von sich geben ? klar, wenn man`s nicht drauf hat oder nicht nachdenkt.

________
Hütet die Bäume, auf ihnen wohnten unsere Ahnen

Schlagworte

Weißenhorn | Radfahrer | Polizei


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 11:42 AM Uhr.