Freitag, 25. April 2014

Registrieren | Neueste Einträge | Aktuellste Themen | Forum | Benutzerliste | Suche | Regeln | Hilfe

Nach Verurteilung: Schley erklärt Austritt aus der CSU und geht in Berufung
sort Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen Thema durchsuchen
11.11.2012 06:57 Uhr
_solon_
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 6/3/07
Beiträge: 17298

 

Zitat von offenundehrlich

da sind wir ausnahmsweise wohl mal etwas unterschiedlicher Meinung.

...

Ist absolut unschlimm. Breites Grinsen

________
Difficile est satiram non scribere (Juvenal). Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt...

11.11.2012 07:07 Uhr
timewanderer
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11/15/11
Beiträge: 753

"Schley tritt zurück".

Bitte, von was tritt er denn  zurück? Von seinem Mandat ja wohl nicht. 

Von sich selbst? Von der politischen blau-weißen Fahne, wo amtlich durch Seehofer festgestellt worden ist: das passt nicht (mehr)? Geschenkt.

11.11.2012 07:14 Uhr
_solon_
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 6/3/07
Beiträge: 17298

 

Zitat von timewanderer

"Schley tritt zurück".

Bitte, von was tritt er denn  zurück? Von seinem Mandat ja wohl nicht. 

Von sich selbst? Von der politischen blau-weißen Fahne, wo amtlich durch Seehofer festgestellt worden ist: das passt nicht (mehr)? Geschenkt.

Gute Frage.

Eigentlich kann man noch nur von einem Mandat/von einem Amt zurücktreten. Aus Vereinen/Parteien und ähnlichen Menschenansammlungen tritt man eigentlich aus. Scooter

________
Difficile est satiram non scribere (Juvenal). Die Zeit wird kommen, wo, wer nicht weiß, was ich über eine Sache gesagt habe, sich als Nichtwisser bloßstellt...

11.11.2012 08:33 Uhr
Skipper
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 5/9/07
Beiträge: 458
Herr Schley will also in jedem Fall Stadtrat bleiben,

weil er meint, er habe einen Auftrag von den Wählern, den er erfüllen wolle?
So ein Blödsinn! Glaubt er wirklich von jemandem einen Auftrag für seine Eskapaden zu haben?
Für seine möglicherweise angestrebte eigene Stadtratsfraktion hätte ich schon mal einen Namensvorschlag: DRA (Die Randalierer Augsburg)! Fraktionssitzungen in diversen Kneipen, Abstimmungen morgens um 5°° am Kö.
Das müssen die Bürger halt bis zur nächsten Kommunalwahl ertragen.

Wenn die CSU bis zu den Wahlen keinen Neuanfang schafft, wird sie kaum noch im nächsten Stadtrat vertreten sein.
Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

Zuletzt geändert von Skipper, am 11.11.2012 um 08:37 Uhr
11.11.2012 08:37 Uhr
messalina
Erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 1/29/11
Beiträge: 1318

 

Zitat von _solon_

 

Gute Frage.

Eigentlich kann man noch nur von einem Mandat/von einem Amt zurücktreten. Aus Vereinen/Parteien und ähnlichen Menschenansammlungen tritt man eigentlich aus. 

Vielleicht will man Herrn Schley nach all dem Schlechtschreiben die letzte Ehre erweisen?

"Rücktritt" hat etwas Würdehaftes, Präsidiales. Baron

11.11.2012 09:00 Uhr
vonaussensehend
Ständiges Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 3/3/08
Beiträge: 199
Herr Schley bleiben sie Stadtrat

solche Menschen wie sie braucht die CSU. Es ist wunderbar an zu sehen wie sich diese Selbstdarsteller Partei zerfleischt. Der Arno Loeb hätte ja sonst nichts mehr zu schreiben für seine Zeitung.

11.11.2012 09:39 Uhr
Maxi
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 1/25/07
Beiträge: 4060

 

Zitat von Skipper

Wenn die CSU bis zu den Wahlen keinen Neuanfang schafft, wird sie kaum noch im nächsten Stadtrat vertreten sein.
Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

...und was wäre schlimm daran? Vielleicht wird dadurch das Chaos beendet. Zwinkernd


Warum wird denn die CSU gewählt? Nicht weil sie soviel leistet, sondern weil die Eltern schon CSU gewählt haben, weil der Pfarrer sagt, man solle "christlich" wählen und weil es wenig Alternativen gibt.

________
 

11.11.2012 09:50 Uhr
Maxi
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 1/25/07
Beiträge: 4060
Frage

Könnte es sein, dass es sich bei dieser Rücktrittsmeldung um eine Zeitungsente handelt, oder um ein Wunschdenken der AA? Diese Meldung wird von keiner andern Seite bestätigt. Zwinkernd

________
 

11.11.2012 09:58 Uhr
Klartexter
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 1/25/07
Beiträge: 16615

 

Zitat von Maxi
Frage

Könnte es sein, dass es sich bei dieser Rücktrittsmeldung um eine Zeitungsente handelt, oder um ein Wunschdenken der AA? Diese Meldung wird von keiner andern Seite bestätigt. Zwinkernd

Wenn man den Artikel liest, dann wimmelt es da nur so von Spekulationen. Definitiv gibt es noch gar keine offizielle Erklärung seitens von Herrn Schley.

________
Vor allem muss man zu den Quellen selbst eilen! 

11.11.2012 10:46 Uhr
Flammo
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 2/22/08
Beiträge: 31
Arroganz pur !!!

Wie arrogant und abgehoben muß dieser Mensch eigentlich sein um,

um selbst wenn er aus der Partei austritt immer noch als Stadtrat tätig

zu sein ? Unglaublich echt ! Kopfschüttel !

11.11.2012 10:52 Uhr
mango
Sehr erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 3/12/08
Beiträge: 3419

Die Stadt Augsburg sollte reagieren wenn Schley nicht als Stadtrat zurücktreten will. Nehmt ihm seine Beschäftigung bei der Messe, seine Bezüge als Stadtrat ermöglichen ihm ja seinen Neigungen nach wie vor nachzugehen. Er sagt er hat einen Wählerauftrag, einfach nur lachhaft und abstoßend. Eine Fraktion gründen wie ein paar andere auch und ebenfalls abkassieren, um das geht es doch wohl, pfui Teufel.

________
Nur gegen den Strom geht`s zur Quelle!

11.11.2012 10:55 Uhr
leopold
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 2/2/08
Beiträge: 14149

 

Zitat von timewanderer

"Schley tritt zurück".

Bitte, von was tritt er denn  zurück? Von seinem Mandat ja wohl nicht. 

Von sich selbst? Von der politischen blau-weißen Fahne, wo amtlich durch Seehofer festgestellt worden ist: das passt nicht (mehr)? Geschenkt.


Das muss der zuständige Redakteur noch üben.

11.11.2012 11:04 Uhr
Walchensee53
Aktives Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11/1/12
Beiträge: 71

 

Zitat von mango

Die Stadt Augsburg sollte reagieren wenn Schley nicht als Stadtrat zurücktreten will. Nehmt ihm seine Beschäftigung bei der Messe, seine Bezüge als Stadtrat ermöglichen ihm ja seinen Neigungen nach wie vor nachzugehen. Er sagt er hat einen Wählerauftrag, einfach nur lachhaft und abstoßend. Eine Fraktion gründen wie ein paar andere auch und ebenfalls abkassieren, um das geht es doch wohl, pfui Teufel.

Manche glauben immer noch, dass sie der Nabel der Welt sind. Arrogant kann man schon sein, aber dumm arrogant geht halt nicht. Vielleicht hofft Herr Schley ja noch auf seine "Freunde". Mal schauen, wies denn weitergeht

11.11.2012 11:17 Uhr
plupps
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 7/19/11
Beiträge: 5054

 

Zitat von timewanderer
"Schley tritt zurück".

Bitte, von was tritt er denn  zurück? Von seinem Mandat ja wohl nicht. 

Von sich selbst? Von der politischen blau-weißen Fahne, wo amtlich durch Seehofer festgestellt worden ist: das passt nicht (mehr)? Geschenkt.

Zitat von leopold
Das muss der zuständige Redakteur noch üben.

Wenn (Editierung/Verstoß NUB 7.2) Horst "der Lange" Seehofer sagt, alles müsse bis Beginn des Presseballs in seinem Sinne geregelt sein, sonst drohe großes Ungemach, und wenn der heimliche Herrscher über Schwaben und Allgäu, Herr Dr. Waigel, am Rande des Presseballs zu altbewährten Herrschaftsstrategien rät  ( "Da gibt es nur eines: Rausschmeißen, rausschmeißen und nicht selber zurücktreten lassen" ;), dann ist es absolut wurscht, ob Schley aus-, weg-, zurück- oder abtritt.
Ihr Wille geschehe, wie in Bayern also auch in Allgäu/Schwaben.

Zuletzt geändert von Moderator, am 11.11.2012 um 11:42 Uhr
11.11.2012 11:46 Uhr
augustus
Äußerst erfahrenes Mitglied


ist gerade online
Registriert seit: 11/6/07
Beiträge: 7951

 

Zitat von timewanderer

"Schley tritt zurück".

Bitte, von was tritt er denn  zurück? Von seinem Mandat ja wohl nicht. 

Von sich selbst? Von der politischen blau-weißen Fahne, wo amtlich durch Seehofer festgestellt worden ist: das passt nicht (mehr)? Geschenkt.

Das habe ich mich gestern Abend auch gefragt...

Ist der Artikel jetzt abgeändert worden? Leider ist das ja nicht mehr vermerkt wie früher (da stand immer dabei: aktualisiert am........Fand ich auch sinnvoll).

Tobias Schley erklärt Bereitschaft zum Rückzug

Nach Informationen unserer Zeitung scheidet Tobias Schley aus Fraktion und Partei aus. Im Stadtrat will er auf jeden Fall bleiben.

Falls er im Stadtrat bleibt, wird er dann eine neue Partei gründen? Wäre es dann die 5. Kolonne? Oder wieviele Abspaltungen gibt es schon? Oder, welche Fraktion würde ihn aufnehmen? Versteht er sich mit Schafitel oder K.P.?

Tja, wenn der Toni R. noch dabei wäre, das wäre eine Option. Der hat ja auch schon mal im Suff Plakate der gegnerischen Partei abgerissen.

________
www.umfairteilen.de


Auf einen Beitrag antworten

 
Um antworten zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 11:40 AM Uhr.