Donnerstag, 27. April 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Blick auf den Fußball

Über die wichtigste Nebensache der Welt

Rückpass: Abstieg ist das Unwort des Jahres beim FCA

Warum in Augsburg trotz Rekord noch gezittert werden muss – Bayern gewarnt

Hallo Fußball-Freunde,

toll der 2:1-Sieg in Darmstadt, der FC Augsburg wahrte den Abstand zum Tabellenende, darf sich als quasi gesicherter Klub des Mittelfeldes fühlen. Eigentlich war das Gastspiel beim Schlusslicht als Schlüsselspiel und Weichenstellung angesehen worden, doch der Bayernfan muss warnen. Die Sicherheit kann trügerisch sein. Abstieg ist ja das Unwort des Jahres beim FCA, der Verein unternimmt alle Anstrengungen, um ein weiteres Jahr im Oberhaus zu verbringen. „Abstieg? Wir nicht!“ – das sagen auch andere, doch manche waren am Ende der Saison aus heiterem Himmel heraus plötzlich doch Absteiger. Siehe der VfB Stuttgart im Vorjahr, der hatte am 22. Spieltag sogar 28 Punkte und fühlte sich auf Platz zehn in Sicherheit. Am letzten Spieltag hatte der VfB 33 Punkte, war Vorletzter und stieg ab!

Also wachsam sein und das trotz Rekord. Es ist schon beeindruckend, welche Moral die Spieler zeigen. In allen Partien 2017 geriet der FCA in Rückstand, drehte aber gegen Wolfsburg, Bremen und Darmstadt den Spieß um und gewann. Dies gelang dem FCA in dieser Saison schon vier Mal – Rekord, er holte 14 Punkte nach einem Rückstand – Bestwert in der Liga vor den Bayern und Leverkusen. Moral wird gefragt sein, aber eine andere seltsame Statistik spricht gegen den FCA: Sechs der bisher sieben Siege wurden gegen Teams geholt, die unter dem FCA platziert sind, einzige Ausnahme war Mönchengladbach. Das darf nicht so bleiben, denn unterhalb des FCA sind vom Rest der Saison nur Ingolstadt und der HSV platziert. Das wären dann 33 Punkte – siehe VfB – zu wenig. Außerdem: Beide kommen nach Augsburg und in der WWK-Arena holte der FCA weniger Punkte (12) als auswärts (15). Aber: Klassenerhalt sollte am Ende das Wort des Jahres in Augsburg sein.

Keine großen Hoffnungen auf Punkte darf sich der FCA am kommenden Wochenende machen. Gespielt wird am Freitag (!), siehe Rückpass der Vorwoche, am Freitag kann der FCA nicht gewinnen. Gegner ist der Tabellenzweite RB Leipzig, also kein Team vom Tabellenende. Der FCA muss wachsam sein, Leipzig ist ein Frühstarter, erzielte in den ersten sechs Minuten schon acht Tore, Saison-Bestleistung und nur noch ein frühes Tor fehlt zur Einstellung des Bundesliga-Rekordes. Gefordert sind aber auch die Fans oder besser, solche, die es sein wollen: Verzichtet darauf, Beleidigungen gegen den Red-Bull-Klub zu äußern. Und Gewalt wollen wir gleich gar nicht sehen. Selbst hirnlose Chaoten sollten daran denken, dass sie so den guten Ruf Augsburgs beschädigen (aber die werden diesen Blog sowieso nicht lesen).

Die Bayern zeigten sich in Spiel- und Torlaune und fertigten ihren Lieblingsgegner HSV wieder einmal mit dem Rekordergebnis von 8:0 ab. Diese Tore können den Hamburgern auch nachträglich noch im Abstiegskampf weh tun, wenn es wirklich buchstäblich um jedes Tor geht. Die Bayern schenkten ihrem Trainer Carlo Ancelotti zu seinem 1000. als Coach also den richtigen Sieg, die Offensive begeisterte, weil Thiago derzeit groß aufspielt und auch Thomas Müller wieder Spielfreude zeigte. Aber nicht immer wird Ancelotti diese offensive Ausrichtung wählen und auf Alonso verzichten. So darf man gespannt sein, wie er die Aufgabe am Mittwoch im Pokal gegen Schalke angeht: Offensiv? Die Bayern sind gewarnt, schließlich hat Markus Weinzierl mit seinen Mannen zuletzt aus München beim 1:1 einen Punkt entführt. Seltsam allerdings: Die Schalker sind derzeit mehr strapaziert als Deutschlands Vorzeigeklub. Während sich die Bayern unter der Woche ausruhen durften, musste Schalke in der Europa League ran. Schon beim 1:1 gegen Hoffenheim zeigten sich gewisse Ermüdungserscheinungen. Das könnte dazu führen, dass die Bayern am Ende des Spieles zuschlagen – es muss ja nicht gerade die 96. oder gar 120. Minute sein!

Wieder gibt es eine Diskussion um ein Tor mit der Hand. Eigentlich sollte ein Tor mit der Hand immer als irrregulär gelten. Bei Lars Stindls 1:0 in Ingolstadt sah es sogar so aus, als würde er den Ball mit dem Arm ein bisschen ins Tor schlagen. Viele Beobachter sowie Schieds- und Linienrichter sahen es anders und die Hand als nicht vorsätzlich. Das Tor wird von den Fachleuten als korrekt bezeichnet. Es gibt sicherlich Schiedsrichter die hier anders entscheiden und dennoch keine Kritik ernten werden. Daran sieht man, dass nicht nur die Leistung der eigenen Mannschaft beim Kampf um Punkte entscheidend ist. Glück gehört dazu, auch das Glück mit den Schiedsrichtern. Man stelle sich vor, so ein Tor entscheidet am letzten Spieltag über Abstieg oder nicht!

Übrigens: Seit einem Jahr gibt es einen neuen FIFA-Präsidenten. Wurde es besser? Der Sport-Grantler sagt nein. "Infantino-Bilanz: Nichts wurde bei der FIFA besser" auf www.Sport-Grantler.com

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 175   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Klaus-Peter K., 24.04.2017, 11:58 Uhr

Schiedsrichter stoppen die Bayern – Bleibt „Meister und sonst nix“? Hallo Fußball-Freunde, der Saison-Endspurt in den drei Profi-Ligen könnte nicht spannender sein. Allein der Meistertitel ist für den FC Bayern reserviert, ansonsten aber Hochspannung...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 17.04.2017, 15:09 Uhr

Computer errechnet: FCA steigt ab – Münchner Probleme gegen Real Hallo Fußball-Freunde, wenn es so einfach wäre: Da stellen die Ultras, der harte Kern der FCA-Fans, die Spieler nach dem Training zur Rede und machen ihnen deutlich: Kämpft, sonst...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 10.04.2017, 11:58 Uhr

Spieler und Trainer ideenlos und mutlos – Bayern sind genau das Gegenteil Hallo Fußball-Freunde, die Bilanz liest sich schlecht, ist aber aussagekräftig: Ingolstadt in der englischen Woche drei Siege und neun Punkte, Augsburg drei Niederlagen und...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 03.04.2017, 11:50 Uhr

Siegen oder in die Relegation – Bayern testet in der Bundesliga für Real Hallo Fußball-Freunde, was bleibt nach dem Debakel in München für den FC Augsburg: Schnell abhaken, vergessen, am Mittwoch besser machen! Es war ein besonderer April-Scherz, den...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 27.03.2017, 11:52 Uhr

Der heiße Kampf gegen die Relegation – Für die Bayern geht es im April um alles Hallo Fußball-Freunde, Endspurt in der Bundesliga, Endspurt in den europäischen Ligen – die heiße Zeit des Fußballs beginnt, wobei wir vor allem auf die Bundesliga und...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 20.03.2017, 11:45 Uhr

Keiner will in die Relegation – Die Bayern denken mehr an Real Hallo Fußball-Freunde, ein bisschen durchschnaufen, Nerven stärken, Wunden lecken – die Bundesliga macht Pause. Doch nicht für alle wird es eine ruhige Länderspielpause sein, bevor es am...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 13.03.2017, 11:40 Uhr

Mittendrin im Abstiegskampf – Bayern greifen nach dem Fernglas Hallo Fußball-Freunde, „wehret den Anfängen“ hieß es bei der FCA-Führung, als Trainer Dirk Schuster entlassen wurde. Sie fürchtete, der destruktive Stil würde in den Abstieg führen. Unter...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 06.03.2017, 11:59 Uhr

Die Wochen der Entscheidungen – Sind Ultras wirklich Fans? Hallo Fußball-Freunde, die Zeit der Entscheidungen ist da. In den nächsten Wochen geht es um alles oder nichts, geht es um Freude oder Enttäuschung, um Titel oder Abstieg. Vor den Wochen der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 20.02.2017, 11:59 Uhr

Ein Spieltag der besonderen Vorkommnisse – Das späteste Tor der Bundesliga Hallo Fußball-Freunde, schlechter Tag, schlechter Rasen, schlechter Schiedsrichter und am Ende doch Jubel – wie geht das denn? Beim FC Bayern geht so etwas und es war nicht...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 13.02.2017, 11:53 Uhr

Schießt Bobadilla das 50.000. Tor? – Bayern muss jetzt liefern Hallo Fußball-Freunde, das ist doch für den FC Augsburg eine tolle Gelegenheit, sich in den Geschichtsbüchern der Bundesliga zu verewigen: Am letzten Wochenende fiel der Jubiläumstreffer...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 06.02.2017, 12:03 Uhr

Wochen der Wahrheit – Bobadilla ist der Garant für den Klassenerhalt des FCA Hallo Fußball-Freunde, das hat es in dieser Saison noch nicht gegeben: Der FC Augsburg ist Zehnter in der Tabelle und damit wieder einmal „Spitzenreiter“ von der zweiten...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 30.01.2017, 11:53 Uhr

Trainer-Diskussionen im oberen Tabellenbereich – Gewinner Manuel Baum Hallo Fußball-Freunde, die Tabelle lügt nicht, heißt es so schön. Und ein Blick auf die Bundesliga-Tabelle präsentiert tatsächlich kurioses: Die Mannschaften ab Rang zwölf, da...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 23.01.2017, 11:58 Uhr

Manager Stefan Reuter ist gefordert – Geld schießt doch Tore Hallo Fußball-Freunde, das war schon eine seltsame Konstellation, dass der erste Spieltag nach der Winterpause gleichzeitig der letzte der Vorrunde war. Und dadurch ergibt sich eine weitere...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Klaus-Peter K., 16.01.2017, 11:57 Uhr

Start in die heiße Fußball-Zeit – Bayern spielen ein gefährliches Spiel Hallo Fußball-Freunde, die Kältewelle hat uns in dieser Woche im Griff, aber dennoch wird es uns Fans warm ums Herz: Die heiße Fußball-Zeit beginnt. Die Winterpause ist beendet,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

Peters Fußball-Auslese Wöchentlicher Blick auf das Fußballgeschehen

von Klaus-Peter K.
Registriert seit 2009-10-16 11:55:00.0
395 Blogeinträge
84 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 819 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10797
Neue Blog-Einträge: 2

Neu in den Leserblogs