Freitag, 26. Mai 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Der Grantler

Über Dies und Das

Der Grantler: Wer sind die guten oder schlechten Autofahrer?

Die Diskussion ist wahrscheinlich so alt wie das Auto selbst, aber gerade in den letzten Wochen lebte sie wieder auf: Wer sind eigentlich die schlechten Autofahrer? Die jungen Leute, die gerade erst ihren Führerschein ergattert haben, oder die Senioren, die als Geisterfahrer in die Schlagzeilen geraten oder weil sie Bremse und Gas verwechselt haben? Beides kann natürlich verheerende Auswirkungen haben.

Die Senioren haben es schwer, sich zu verteidigen, wenn sie an den Pranger gestellt werden. Erfahrung zählt nichts mehr, sie werden als langsam fahrende Verkehrshindernisse wahrgenommen, ihr Reaktionsvermögen wird angezweifelt und überhaupt kommen sie mit der modernen Technik angeblich nicht mehr zurecht. Na ja, vielleicht telefonieren sie ja weniger am Steuer eines Autos als die junge Generation. Die Forderung einer Altersgrenze, ab der man den Führerschein dann abgeben soll, ist natürlich absurd. Eine – freiwillige – Überprüfung des Fahrvermögens im hohen Alter andererseits sicher sinnvoll. Das allerdings muss jeder für sich selbst entscheiden, da könnten aber auch aufmerksame Familienangehörige zur Vernunft beitragen. Generell gilt, dass die Alten nicht so schlecht fahren, wie sie gemacht werden.

Die Jungen tun sich natürlich leichter. Dabei sind sie es, die mehrheitlich die schlimmeren Unfälle verursachen. Statistiken sind der Beweis. Der Übermut der jungen Leute führt zu Überreaktionen, die Senioren sind nicht in Cliquen unterwegs, die sich gegenseitig anstacheln. Bei den Jungen wird der Fahrer schon mal aufgehetzt und genötigt, das Gaspedal durchzutreten – bis zur nächsten Kurve, bis zum nächsten Baum. Und wer nach Mitternacht im vollbesetzten Wagen den Weg aus der Disco nach Hause nimmt, der hat sicherlich ein hohes Gefährdungspotential als Rucksack.

Die Altersgrenze haben die Jungen allerdings schon, sie dürfen schließlich erst ab 18 Jahren den Führerschein machen. Oder schon vorher im „betreuten Fahren“. Das hat sich bewährt und es würde sich vielleicht noch mehr bewähren, wenn es ein „betreutes Fahren“ über mehrere Jahre gäbe. Das würde Vernunft und Sicherheit fördern. Außerdem könnten jungen Fahrern auch PS-Grenzen gesetzt werden. Manche Autos sind Raketen und ohne Erfahrung werden sie eben schnell zu tödlichen Waffen.

Generell muss der Grantler aber sagen, es gibt nur gute oder schlechte Autofahrer (neben der großen Masse der vernünftigen Autofahrer), das hat mit dem Alter nichts zu tun. Der Grantler stellt auf seinen Fahrten immer mehr fest, dass die Fahrer sich zu viel ablenken lassen, unaufmerksam sind und vor allem am Telefon fummeln. Die Rücksicht auf den anderen gibt es kaum noch, der Egoismus hat um sich gegriffen. Typisches Beispiel sind die Blinkmuffel (der Grantler hat dieses Problem schon oft angeprangert und bringt den alten Kalauer), die nach dem Motto fahren, „warum soll ich blinken, ich weiß ja, wo ich hin will“. Schade ist nur, dass bei Unfällen die Opfer oft wesentlich mehr leiden müssen, als die Unfallverursacher, eben die unaufmerksamen Fahrer. Ob jung oder alt, die guten und schlechten Autofahrer finden sich in allen Generationen.

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 210   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 2

2 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Peter K., 25.05.2017, 11:33 Uhr

Seit es die EC- und Kreditkarten gibt, geht das Thema um: Wird das Bargeld abgeschafft, werden wir bald nur noch mit Karte bezahlen oder eventuell nur noch über das Handy? Die Deutschen schauen recht skeptisch auf diese Entwicklung, eine Umfrage...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 13.04.2017, 11:38 Uhr

Als der Grantler kürzlich von den Diskussionen über die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München und die Pläne über die Erweiterung der S-Bahnlinien rund um München gelesen hat, da hat er sich so seine Gedanken gemacht und gedacht: Da müssen die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 23.03.2017, 13:42 Uhr

Es ist das ewige und auch ewig unerreichbare Ziel des Menschen, glücklich zu sein. Der Glücksatlas der Vereinten Nationen zeigt uns jetzt wenigstens auf, wo die Menschen am glücklichsten sind: Im Norden Europas. Norwegen hat die glücklichsten...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 03.03.2017, 14:28 Uhr

„Schon wieder Politik“ wird mancher Blog-Leser sagen, aber der Grantler verspricht für die nächsten Texte eine Politikpause. Doch der unverständliche Hype um den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und das Geschehen rund um den Politischen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 09.02.2017, 14:30 Uhr

Leser dieses Blogs wissen, dass der Grantler immer wieder die Politiker kritisiert. Was er ihnen im Grundsatz vorwirft: Sie denken nur an sich, an ihre Karriere und die Macht, nicht an das Volk, das sie gewählt hat und um dessen gute Zukunft es geht,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 19.01.2017, 13:48 Uhr

Das passte ja wie die Faust aufs Auge: Auf der einen Seite macht sich Bundespräsident Joachim Gauck in der letzten großen Rede seiner Amtszeit Sorgen um die Demokratie in Deutschland, auf der anderen Seite heißt es bei der Wahl der Spitzenkandidaten...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 29.12.2016, 14:32 Uhr

Es ist in unseren Breiten so üblich, dass am Jahresende Bilanz gezogen wird. Jeder für sich selbst, die Firma blickt zurück und natürlich auch das Land selbst, sprich die Regierung. Der Grantler selbst erlebte ein Jahr mit Höhen und Tiefen, wie...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 08.12.2016, 11:56 Uhr

Die Diskussion ist nicht neu, aber gerade vor Weihnachten, wenn das Geschäft blüht, wird sie neu belebt: Wie lange sollen die Geschäfte eigentlich öffnen dürfen? Wenn der Umsatz brummt, fordern die Besitzer gar „rund um die Uhr“. Das gibt es in...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 17.11.2016, 14:43 Uhr

Der Grantler verfolgt das Thema schon einige Zeit und wenn er auf die Geschehnisse der letzten Monate blickt, mit einer sehr unguten Entwicklung, dann wundert er sich, dass es in unserem Land überhaupt noch Polizisten gibt. Die Gesetzeshüter waren...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 28.10.2016, 11:55 Uhr

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es für viele Menschen, vor allem natürlich bei den Politikern, aber auch der Wirtschaft, den Traum von einem vereinten Europa. Der Weg dahin wurde in den 50er Jahren geebnet, als die EWG, die Europäische...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 07.10.2016, 14:52 Uhr

Die geneigten Leser des Grantler-Blogs wissen, dass sich der Grantler Immer wieder mal dem Thema Augsburg widmet. Die Bezirkshauptstadt hat es ihm halt angetan und er findet es manchmal traurig, dass die Schwaben-Metropole oft unter Wert verkauft...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 16.09.2016, 14:35 Uhr

Hurra, wir feiern wieder das Oktoberfest – wie immer im September. Aber etwas ist in diesem Jahr anders. Der Grantler hat den Eindruck, dass die Vorfreude in den letzten Wochen eher Bedenken über die Sicherheit gewichen ist. In allen Diskussionen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 21.08.2016, 14:38 Uhr

Kann Freiheit grenzenlos sein? Nein, kann sie nicht. Das gilt auch für die Glaubensfreiheit, die in Deutschland im Grundgesetz verankert ist. Sie hat dort ihre Grenzen, wo sie zu einer Belastung für den Andersdenkenden wird, zum Beispiel beim Tragen...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 05.08.2016, 15:08 Uhr

Bundesfinanzminister Schäuble träumt von der „Schwarzen Null“, Bundeskanzlerin Merkel macht sich keine Sorgen (Wir schaffen das schon) und das Volk kauft vor allem ein, die Wirtschaft brummt. Glückliches Deutschland! Wirklich glückliches Deutschland?...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Über diesen Blog

Über Dies und Das und Erlebnisse des Alltags. Aber auch über die kleinen Sünden, die oft großen Ärger bereiten.

von Peter K.
Registriert seit 2010-01-17 13:51:00.0
214 Blogeinträge
228 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 821 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10845
Neue Blog-Einträge: 2

Neu in den Leserblogs