Samstag, 24. Juni 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Der Grantler

Über Dies und Das

Der Grantler und das Geld: Nur Bares ist Wahres

Seit es die EC- und Kreditkarten gibt, geht das Thema um: Wird das Bargeld abgeschafft, werden wir bald nur noch mit Karte bezahlen oder eventuell nur noch über das Handy? Die Deutschen schauen recht skeptisch auf diese Entwicklung, eine Umfrage brachte heraus, dass 84 Prozent der Deutschen niemals auf Bargeld verzichten wollen. Motto: Nur Bares ist Wahres.

Wie immer hat auch die Diskussion um die Zahlungsweise zwei Seiten. Eigentlich sollte man meinen, dass der Staat mit der Abschaffung des Bargeldes viel Geld sparen könnte. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein, Banker sagen, die Kreditkarten sind teurer. In vielen Ländern aber hat die Bevölkerung schon klar erkannt: Kreditkarten sind praktischer. Der Grantler hat auf seinen Auslandsreisen schon vor Jahren gestaunt, wie zum Beispiel in den USA oder in Skandinavien (federführend Schweden) die Kreditkarte nicht wegzudenken ist. Selbst Kleinbeträge werden da mit Karte bezahlt, manche Geschäfte nehmen Bargeld gar nicht an. Große Supermärkte sehen da zum Beispiel den Vorteil: Ein Überfall und Raub der Kasse ist sinnlos.

Die Deutschen sind da skeptischer, vor allem wohl auch, weil ihre Daten im Umlauf sind (im Internet sind sie vielfach wohl nicht so vorsichtig). Außerdem ist es Gewohnheitssache mit Geld im Geldbeutel herumzulaufen, ein dicker Geldbeutel (und seien es nur Münzen) schafft wohl auch Selbstbewusstsein. Bares ist Wahres gilt auch, weil keiner mehr heimlich Geld auf die Seite bringen kann, sei es vor dem Ehepartner oder vor dem Staat. Vor allem die Schwarzgeldwirtschaft würde über großen Schaden jammern, die Schattenwirtschaft soll ja immens groß sein. Und die Geldfälscher gingen wohl zu einer Demonstration auf die Straße und fordern Hartz IV, weil ihnen ja ihre Geldquelle versiegt. Andererseits werden die Kreditkartenfälscher noch mehr aktiv…

Manchmal hat auch der Grantler ein ungutes Gefühl, wenn er mit Karte bezahlt, zum Beispiel wenn der Ober mit ihr ins Hinterstübchen geht. Zwar heißt es, man soll seine Karte nie aus den Augen lassen, doch das klappt nicht immer. Ein anderes Mal hat man ein Blackout und die Geheimnummer fällt einem nicht ein. Zur Not hilft dann Bares, aber wenn das abgeschafft ist… Manchmal sorgt die Kreditkarte auch für Rabatt, weil der Geschäftsinhaber sagt, das, was ich an Gebühren zahlen muss, gebe ich lieber an den Kunden weiter. Bares ist also wirklich oft Wahres.

Vieles ist wohl Gewohnheitssache, aber der Grantler könnte sich schon vorstellen, dass irgendwann einmal das Bargeld abgeschafft wird. Wenn das Leben nur noch elektronisch verläuft, die Roboter zum täglichen Leben gehören, die Autos alleine fahren und man fremde Länder nicht mehr bereist, sondern nur noch von daheim vom Sofa aus bewundert, dann wäre Bargeld wirklich nur noch ein Relikt aus alter Zeit. Deshalb klimpert der Grantler jetzt immer noch gern ein bisschen mit den Münzen…

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 293   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 1

3 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Peter K., 16.06.2017, 12:21 Uhr

Die Zeitungsartikel von der Politik sorgen eigentlich nie für Heiterkeit. Das war dieser Tage anders, als diese Zeitung davon berichtete, wie das Kabinett der amerikanischen Regierung seinen Chef Donald Trump feiert. Die Minister gehen sprichwörtlich...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 04.05.2017, 15:16 Uhr

Die Diskussion ist wahrscheinlich so alt wie das Auto selbst, aber gerade in den letzten Wochen lebte sie wieder auf: Wer sind eigentlich die schlechten Autofahrer? Die jungen Leute, die gerade erst ihren Führerschein ergattert haben, oder die...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Peter K., 13.04.2017, 11:38 Uhr

Als der Grantler kürzlich von den Diskussionen über die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München und die Pläne über die Erweiterung der S-Bahnlinien rund um München gelesen hat, da hat er sich so seine Gedanken gemacht und gedacht: Da müssen die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 23.03.2017, 13:42 Uhr

Es ist das ewige und auch ewig unerreichbare Ziel des Menschen, glücklich zu sein. Der Glücksatlas der Vereinten Nationen zeigt uns jetzt wenigstens auf, wo die Menschen am glücklichsten sind: Im Norden Europas. Norwegen hat die glücklichsten...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 03.03.2017, 14:28 Uhr

„Schon wieder Politik“ wird mancher Blog-Leser sagen, aber der Grantler verspricht für die nächsten Texte eine Politikpause. Doch der unverständliche Hype um den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und das Geschehen rund um den Politischen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 09.02.2017, 14:30 Uhr

Leser dieses Blogs wissen, dass der Grantler immer wieder die Politiker kritisiert. Was er ihnen im Grundsatz vorwirft: Sie denken nur an sich, an ihre Karriere und die Macht, nicht an das Volk, das sie gewählt hat und um dessen gute Zukunft es geht,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 19.01.2017, 13:48 Uhr

Das passte ja wie die Faust aufs Auge: Auf der einen Seite macht sich Bundespräsident Joachim Gauck in der letzten großen Rede seiner Amtszeit Sorgen um die Demokratie in Deutschland, auf der anderen Seite heißt es bei der Wahl der Spitzenkandidaten...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 29.12.2016, 14:32 Uhr

Es ist in unseren Breiten so üblich, dass am Jahresende Bilanz gezogen wird. Jeder für sich selbst, die Firma blickt zurück und natürlich auch das Land selbst, sprich die Regierung. Der Grantler selbst erlebte ein Jahr mit Höhen und Tiefen, wie...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 08.12.2016, 11:56 Uhr

Die Diskussion ist nicht neu, aber gerade vor Weihnachten, wenn das Geschäft blüht, wird sie neu belebt: Wie lange sollen die Geschäfte eigentlich öffnen dürfen? Wenn der Umsatz brummt, fordern die Besitzer gar „rund um die Uhr“. Das gibt es in...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 17.11.2016, 14:43 Uhr

Der Grantler verfolgt das Thema schon einige Zeit und wenn er auf die Geschehnisse der letzten Monate blickt, mit einer sehr unguten Entwicklung, dann wundert er sich, dass es in unserem Land überhaupt noch Polizisten gibt. Die Gesetzeshüter waren...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 28.10.2016, 11:55 Uhr

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es für viele Menschen, vor allem natürlich bei den Politikern, aber auch der Wirtschaft, den Traum von einem vereinten Europa. Der Weg dahin wurde in den 50er Jahren geebnet, als die EWG, die Europäische...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Peter K., 07.10.2016, 14:52 Uhr

Die geneigten Leser des Grantler-Blogs wissen, dass sich der Grantler Immer wieder mal dem Thema Augsburg widmet. Die Bezirkshauptstadt hat es ihm halt angetan und er findet es manchmal traurig, dass die Schwaben-Metropole oft unter Wert verkauft...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 16.09.2016, 14:35 Uhr

Hurra, wir feiern wieder das Oktoberfest – wie immer im September. Aber etwas ist in diesem Jahr anders. Der Grantler hat den Eindruck, dass die Vorfreude in den letzten Wochen eher Bedenken über die Sicherheit gewichen ist. In allen Diskussionen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Peter K., 21.08.2016, 14:38 Uhr

Kann Freiheit grenzenlos sein? Nein, kann sie nicht. Das gilt auch für die Glaubensfreiheit, die in Deutschland im Grundgesetz verankert ist. Sie hat dort ihre Grenzen, wo sie zu einer Belastung für den Andersdenkenden wird, zum Beispiel beim Tragen...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Über diesen Blog

Über Dies und Das und Erlebnisse des Alltags. Aber auch über die kleinen Sünden, die oft großen Ärger bereiten.

von Peter K.
Registriert seit 2010-01-17 13:51:00.0
215 Blogeinträge
229 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 824 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10895
Neue Blog-Einträge: 2

Neu in den Leserblogs