Donnerstag, 14. Dezember 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Faszination MODE

Menschen, Orte & Design Erleben

Der Tod des Provokateurs und Meisters Alexander McQueen

Er war ein radikaler Provokateur und galt gleichzeitig, was die Schnittkunst und das innovative Können anbelangt, als absoluter Meister: Alexander McQueen. Auf den Tag genau vor einem Jahr am 11. Februar 2010 hat sich der schottische Modedesigner das Leben genommen. Er war ein erfolgreicher Modedesigner und galt als „ enfant terrible“ der Modewelt. Ein Begriff, der viel zu inflationär gebraucht wird, aber für den englischen Designer ist er absolut passend und gerecht.

McQueen hat mit seinen Entwürfen, Schauen und Kampagnen nicht nur provoziert, sondern dabei seine unglaubliche Schnittkunst jedes mal aufs Neue bewiesen. Er wurde insgesamt vier Mal zum „British Designer of the Year“ gewählt und vom Council of Fashion Designers of America als „Designer des Jahres“ ausgezeichnet. 2003 schlug ihn Queen Elizabeth II zum Ritter.

Von Erfolgen gekrönt

Sein berufliches Leben war von Erfolgen gekrönt: Mit 20 Jahren hatte er bereits eine Schneiderlehre absolviert und Erfahrungen in Kostümschneiderei und Modedesign gesammelt. Am renommierten St. Martin's School of Art & Design in London hat er studiert und wurde wegen seiner messerscharfen Schnitte und extravaganten Präsentationen von der Presse gefeiert. Nur vier Jahre nach seinem Abschluss wurde der damals 26-Jährige nicht nur zum ersten Mal mit dem „British Designer of the Year Award“ ausgezeichnet, sondern auch zum Chefdesigner des Modehauses Givenchy berufen. Im Jahr 2000 wechselte er zum italienischen Modehaus Gucci. Nach seinem Freitod übernahm die Designerin Sarah Burton, Alexander McQueens frühere Assistentin, die künstlerische Leitung seines eigenen Labels.

Leder, Korsetts und Klischees

Leder, Spitze, Mieder, Korsetts und das Spielen mit verführerischen Klischees dominierten die Designs seines eigenen Labels. In jeder seiner Kollektionen erzählte er eine Geschichte: Seine Frühjahrskollektion 2005 „It's Only a Game“ präsentierte er in Form einer lebenden Schachpartie. In seiner legendären Show „ Highland Rape“ (1995) ging es um die Gräueltaten englischer Soldaten in Schottland, dargestellt anhand blutüberströmter Models. In „Dante“ (1996) trugen die Models Hirschgeweihe auf den Köpfen, ein Skelett bekam einen Platz in der Ersten Reihe, in der sich sonst mode- und aufmerksamkeitsliebende Stars im Blitzlichtgewitter sonnen.

Gigantische Eleganz und Opulenz

Seine Abendmode zog aufgrund der gigantischen Eleganz und Opulenz die Damen in den Bann – kaum ein Roter Teppich, auf dem kein Weltstar in die glamourösen Stoffe des Schotten gehüllt war. Während Alexaner McQueen für Givenchy und Gucci tragbare, klassische und elegante Mode entwarf, war er mit seinem eigenen Label stets einen großen Schritt voraus: Sein Spiel mit dem Schönen und Hässlichen, dem Grotesken und Lieblichen verstörte gerade in der so schönheits- und idealsüchtigen Modebranche. Ein Spiel, dessen sich polarisierende Stars bedient haben: Nicht nur die isländische Sängerin Björk ist ein großer Fan, zahlreiche der fantasievollen Outfits der momentanen Pop-Ikone Nr. 1, Lady Gaga, stammen von Alexander Mc Queen.

An Schicksalsschlägen zerbrochen

Die Privatperson jedoch war bescheiden, zurückgezogen und schüchtern. Der Mann, der sein Leben der Kunst verschrieb, der Stärke, Macht und Dominanz in seinen Entwürfen ausdrückte, zerbrach innerlich an Schicksalsschlägen. Isabella Blow, seine beste Freundin, Entdeckerin und Muse, nahm sich im Mai 2007 das Leben. Unter schweren Depressionen leidend, war 2010 der Tod seiner Mutter zu viel für den 40-Jährigen. Einen Tag vor deren Beerdigung setzte Alexander McQueen seinem Leben ein Ende.

Einen wunderschönen Einblick in die modischen Kunstwerke und faszinierenden Shows des Mode-Genies gewährt folgendes Video: YouTube - LEE ALEXANDER McQUEEN TRIBUTE (HD)

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 1   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Nina_Schleifer, 22.11.2012, 11:50 Uhr

Kristen Stewart, die Hauptdarstellerin aus der Vampir-Reihe „Twilight", ist keine elegante Frau. Sie verkörpert eher den lässig-coolen Typ. Bisher präsentierte sie sich auf Filmpremieren am liebsten in Jeans und T-Shirts. Kristen Stewart hat...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 13.09.2012, 17:35 Uhr

Die Fashion Week New York hat die Saison der Modeschauen eingeläutet: Im kommenden Frühjahr und Sommer würden die Designer gerne dunkle Farben, schmale Taillen und sehr weibliche Kleider sehen. Die dunkle Femme fatale in Ihnen darf sich also schon...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 03.06.2012, 19:35 Uhr

Augsburg, dieses verschlafene kleine Städtchen mit grauen Menschen und noch grauerer Stimmung? STOP! Augsburg ist bunt. Ich habe mir davon beim Modular Festival ein Bild gemacht und bin auf die Suche gegangen nach dem Stil der Augsburger. Streetstyle...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 21.05.2012, 19:50 Uhr

Bunte Prints lieben jetzt den großen Auftritt. Ob Streifen, Blumen oder grafische Drucke, dieser Modetrend taucht diese Saison in so ziemlich jeder Kollektion auf. Gemusterte Bleistiftröcke mit schlichten Shirts kombinieren Je größer die Drucke,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 03.05.2012, 07:45 Uhr

Der Sommer 2012 schmeckt so locker luftig leicht wie ein Sorbet: Zum einen, weil jetzt endlich die Eisdielen geöffnet haben, zum anderen, weil die aktuelle Mode Lust auf fruchtige Erfrischung macht.

 Von Vanille über Buttermilch-Erdbeere bis hin zu...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 10.04.2012, 12:30 Uhr

Dior hat endlich einen neuen Chefdesigner gefunden: Raf Simons. Damit holt sich das französische Modehaus nach einem Jahr Suche einen exzellenten, scheuen Designer ins Haus - nach dem exzentrischen John Galliano sehnt sich das Modehaus offenbar nach...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 28.02.2012, 19:50 Uhr

Der Oscar 2012 war ein absolutes Highlight. Neben den schönsten Oscar-Kleidern gab es auch reichlich Unschönes zu bestaunen. Angelinas Jolie Bein geht in die Oscar-Geschichte ein Denn so unglaublich viel...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 27.02.2012, 20:35 Uhr

Hurra, das Daumendrücken hat genützt, "The Artist" sahnte bei den diesjährigen Academy Awards fünf Oscars ab! The Artist und die Golden Twenties als Stil-Vorbild Und damit sind wir auch schon direkt im Mode-Thema, denn manche Gäste wie...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 25.02.2012, 13:00 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Academy Awards im Kodak Theatre in Los Angeles vergeben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Kein Wunder: Die Oscar-Verleihung ist jedes Jahr der Höhepunkt der Filmindustrie. Die Oscars 2012: Die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 26.01.2012, 15:51 Uhr

Ooooh, aaah, boah... Die Kollegen drehen sich verwundert um, aber beim Anblick dieser traumhaft schönen Roben kann ich nicht anders, als laut zu staunen. Derzeit werden in Paris die aufwendigsten, kunstvollsten und atemberaubendsten Kleider der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 25.01.2012, 14:35 Uhr

Derzeit werden in Paris die aufwendigsten, kunstvollsten und atemberaubendsten Kleider der Saison gezeigt. Bei den Haute Couture Schauen für Frühjahr/Sommer 2012 dürfen nur ausgewählte Designer ihre Kollektionen zeigen. Neben Schwergewichten wie...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 20.01.2012, 10:03 Uhr

Die Berliner Fashion Week ist eröffnet. Bereits zum zehnten Mal findet die Modewoche statt – anfangs noch belächelt, ist sie mittlerweile international etabliert. Neben der Modemesse Bread & Butter zieht es die Modemeute vor allem zu dem 3100...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 19.01.2012, 08:00 Uhr

Die Berliner Fashion Week ist eröffnet. Bereits zum zehnten Mal findet die Modewoche statt – anfangs noch belächelt, ist sie mittlerweile international etabliert. Neben der Modemesse Bread & Butter zieht es die Modemeute vor allem zu dem 3100...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 16.01.2012, 16:45 Uhr

Gestern Nacht sind die Golden Globes verliehen worden. Die Verleihung der goldenen Kugel gilt als jährlicher Vorbote für die Oscar-Verleihung. Vor allem bekommen wir so einen schönen Einblick in das Kino-Jahr 2012. Ein spannendes Kinojahr steht...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Nina_Schleifer, 31.12.2011, 17:35 Uhr

Herzlich willkommen zum modischen Jahresrückblick, Teil 2! Nach meinem Rückblick mit den ersten sechs Monaten 2011 folgen nun die Höhepunkte von Juli bis Dezember. Juli: Modehauptstadt Berlin  Im Juli wird die Straße des 17. Juni vor dem...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diese Kolumne

Mode ist mehr als Kleidung. Mode ist Kreativität. Kunst. Kultur. Es geht um Modedesigner, Modegeschichte, Veranstaltungen, Trends und Tipps. Um Coco Chanel sprechen zu lassen: "Mode ist nicht etwas, das nur in Form von Kleidung existiert, Mode liegt in der Luft. Sie hat mit den Ideen zu tun, mit der Art, wie wir leben, mit dem, was um uns herum geschieht." In diesem Sinne: Viel Spaß mit all dem Schönen, das um uns herum geschieht!

von Nina_Schleifer
Registriert seit 2011-02-07 23:46:30.0
48 Kolumneneinträge
15 Kommentare


Diese Kolumne durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

-



Blog-Statistiken

Blogs: 804 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10478
Neue Blog-Einträge: 1

Neu in den Kolumnen