Montag, 27. Februar 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Achstaller-Erhard

Man lebt nur einmal

Auch Lehrer und Pfarrer haben früher zu geschlagen,und das nicht zu wenig

Nicht nur Heimkinder haben früher Schläge bekommen,sondern auch die Kinder früher in den Dorfschulen.

Welcher Pfarrer oder Lehrer oder Lehrerin hat damals nicht  zugeschlagen in den Schulen. Unsere älteren Menschen können davon ein Lied singen.

Wenn  die Eltern gefragt haben warum man heute vom Pfarrer Schläge bekommen hatte, so hielten es die meisten Eltern für richtig und man bekam von daheim auch noch Prügel.

Früher glaubten die Eltern von den Schulkinder wenn der Lehrer oder Pfarrer  Prügel austeilte , das es schon seine Richtigkeit gehabt hatte.

Wenn ich oft erzählte wie oft ich geschlagen wurde im Kinderheim ,so bekam ich meistens die Antwort, bei uns in der Schule war die Prügelstrafe  auch an der Tagesordnung.

Wenn man die Menschen fragte wie ihre Schulzeit früher war. so habe ich noch keinen kennengelernt der nicht einmal Prügel bezogen hatte von diesen Herrschaften.

In jeder Schule gab es früher einen  Schlagstock, und der war jeden Tag im Einsatz. Schöne Worte waren nicht angesagt sondern die Prügelstrafe.

Es gab vielleicht Ausnahmen ,aber in der Regel war der Schlagstock das Erziehungsmittel.

Dass die Kinder meistens zweimal  Prügel bekamen, das hatten sie ihren Lehrer und Pfarrer zu verdanken der sie daheim bei ihren Eltern anschwärzte.

Für die meisten Eltern früher waren der Pfarrer und der Lehrer mit Gott gleich gestellt., man glaubte diesen Herrschaften mehr als wie den eigenen Kinder. Auch die Eltern von den Kinder früher brauchen nicht ihre Hände in Unschuld  waschen.

Gott sei Dank wird über dieses Thema mal geredet,denn nur von Fehlern kann man lernen.

Ich wünsche unseren heutigen Kinder eine gewaltfreie Schulzeit, denn Prügel darf  kein Erziehungsmittel sein.

Gott sei dank hat sich da einiges getan.

Kinder mit Prügel bestrafen ist Verletzung der Menschenrechte und gehört zur Anzeige gebracht.

Wer Gewalt sät ,wird Gewalt ernten

 

 

 

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 302   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 5

15 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Erhard Achstaller, 12.02.2017, 15:56 Uhr

Wie heißt es so schön ,wer zahlt schafft an,doch nicht bei einer Bundespräsidentenwahl. Ich meine,bei dieser Wahl da wird das Volk für dumm verkauft. Als Wahl kann man es so wie so nicht bezeichnen,denn die großen Parteien bestimmen wer...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 06.02.2017, 20:54 Uhr

Das meinen viele Parteien in Deutschland . Unsere großen Volksparteien möchten die Flüchlingsfrage nicht der AFD oder den Linken überlassen ,sondern auf ihrem Zug auf steigen. Die CDU mit  ihrer Kanzerlerin Angela Merkel  vertritt plötzlich die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 31.01.2017, 12:03 Uhr

Als ich gestern mit meinem Auto von Aretsried nach Reitenbuch gefahren bin,sah ich einen Mäusebussart auf der Straße sitzen. Da er  nicht weg geflogen ist obwohl ich langsam an Ihn vorbei gefahren, dachte mir das mit diesem Vogel was nicht in Ordnung...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 23.01.2017, 22:29 Uhr

Wir brauchen keinen Kölner Fasching so wie den Fasching aus Veitshöchheim, den wir haben unsere eigenen Faschingsvereine im Landkreis- Augsburg,  Und wie man eine geile Prunksitzungen veranstalten kann, dazu brauchen sie keine Ratschläge von anderen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 18.01.2017, 13:36 Uhr

Seit 4 Jahren wird nur noch über die Flüchtlingsfrage diskutiert, aber langsam geht dieses Thema jeden Bürger auf den Sack. In allen Medien geht es nur noch um dieses Thema. als hätten wir in Deutschland keine anderen  Probleme mehr. Jetzt vor der...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 10.01.2017, 12:58 Uhr

Wenn heute eine Firma einen neuen Standort sucht,so bekommt sie von der Gemeinde Fischach und ihrem Bürgermeister ihre volle Unterstützung. Für viele Firmen ist es heute nicht einfach einen geeigneten Standort zu finden.,denn in vielen Gemeinden wird...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 24.12.2016, 16:44 Uhr

Wen man heute das Weihnachtfest vom Josefsheim - Reitenbuch so anschaut, so hat das mit früher gar nichts mehr zu tun. http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Weihnachten-im-Kinderheim-id40050132.html Zu meiner Zeit im Josefsheim...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 01.12.2016, 12:34 Uhr

Als ich noch Hartz 4 Empfänger war, ging es mir finanziell besser. Ich bekam die Miete und Heizkosten bezahlt und bekam 390 Euro noch ausbezahlt, Als Rentner von 600Euro muss ich 200 Euro  Miete bezahlen,und dabei  habe ich noch Glück das ich so eine...

Mehr...   |   Kommentare (19)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 23.11.2016, 18:07 Uhr

Viele Menschen wissen gar nicht,wenn ihre Angehörige an Alzheimer oder  an Demenz erkrankt sind ,das sie eine Vollmacht brauchen. Wenn keine Vollmacht vorliegt so entscheidet das Gericht über einen Pflichtbetreuer. und du hast als Elternteil nichts...

Mehr...   |   Kommentare (9)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 07.11.2016, 15:15 Uhr

Was da in Kutzenhausen mit der Bürgermeisterin gemacht wird. hat nichts mit Demokratie zu tun. Wenn eine Bürgermeisterin oder einige Gemeinderäte bedroht werden ,so ist das Krimminell und gehört strafrechtlich verfolgt. Auch wenn  man nicht mit der...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 31.10.2016, 12:21 Uhr

Das wäre mal eine Meldung wo die Kirche sich glaubhaft machen würde. doch leider möchte die Kirche auf ihre Kirchensteuern nicht verzichten In der Kirche wird nicht von Altersarmut gepredigt,sondern,man besteht auf seine Rechte die vor 200Jahren...

Mehr...   |   Kommentare (19)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 25.10.2016, 21:18 Uhr

Wenn eine Stadt mehr Geld ausgibt für ein Stadttheater als für Menschen die in Not sind,so ist mein Vorschlag nicht von der Hand zu weissen. Wir reden hier von einer Summe von 200 Millionen die die Sanierung des Stadttheater kosten soll.. Es gibt...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 15.10.2016, 17:16 Uhr

Heute am 15 Oktober feiert der Maibaumverein- Reitenbuch sein 40 jährigesGründungsjubiläum. Und das man dieses Fest gebührend feiert,da für sorgte der Präsident Schropp Alexander.und seine Vorstandskollegen Spengler Alfons und Kassierer Böck Tobias.....

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 11.10.2016, 15:29 Uhr

Und da  frage ich mich schon ,haben sie den Sinn vom Leben nicht vertanden. Gerade ältere Menschen sollten sich doch freuen wenn sie noch gesund und vital  sind in ihrem Alter.. Vielleicht kann dieser Spruch helfen Bevor du betest -  Glaube Bevor du...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 27.09.2016, 09:13 Uhr

Kürzlich kam ein Bericht im Fernsehen,wie die Ausländerbehörde sich verhält wenn es um die Abschiebung von Familien mit Kindern geht. Ich meine, so darf man nicht mit  Familien mit Kindern nicht umgehen. Warum werden Flüchtlingsfamilien mit Kindern...

Mehr...   |   Kommentare (8)

Über diesen Blog

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=752433531469722&set=a.131387463574335.11461.100001092453916&type=3&theaterIch schreibe über alles was den Menschen interessiert

von Erhard Achstaller
Registriert seit 2010-03-18 10:42:00.0
566 Blogeinträge
2604 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Erhard Achstaller



Blog-Statistiken

Blogs: 814 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10704
Neue Blog-Einträge: 1

Neu in den Leserblogs