Mittwoch, 1. April 2015

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Achstaller-Erhard

Man lebt nur einmal

Auch Lehrer und Pfarrer haben früher zu geschlagen,und das nicht zu wenig

Nicht nur Heimkinder haben früher Schläge bekommen,sondern auch die Kinder früher in den Dorfschulen.

Welcher Pfarrer oder Lehrer oder Lehrerin hat damals nicht  zugeschlagen in den Schulen. Unsere älteren Menschen können davon ein Lied singen.

Wenn  die Eltern gefragt haben warum man heute vom Pfarrer Schläge bekommen hatte, so hielten es die meisten Eltern für richtig und man bekam von daheim auch noch Prügel.

Früher glaubten die Eltern von den Schulkinder wenn der Lehrer oder Pfarrer  Prügel austeilte , das es schon seine Richtigkeit gehabt hatte.

Wenn ich oft erzählte wie oft ich geschlagen wurde im Kinderheim ,so bekam ich meistens die Antwort, bei uns in der Schule war die Prügelstrafe  auch an der Tagesordnung.

Wenn man die Menschen fragte wie ihre Schulzeit früher war. so habe ich noch keinen kennengelernt der nicht einmal Prügel bezogen hatte von diesen Herrschaften.

In jeder Schule gab es früher einen  Schlagstock, und der war jeden Tag im Einsatz. Schöne Worte waren nicht angesagt sondern die Prügelstrafe.

Es gab vielleicht Ausnahmen ,aber in der Regel war der Schlagstock das Erziehungsmittel.

Dass die Kinder meistens zweimal  Prügel bekamen, das hatten sie ihren Lehrer und Pfarrer zu verdanken der sie daheim bei ihren Eltern anschwärzte.

Für die meisten Eltern früher waren der Pfarrer und der Lehrer mit Gott gleich gestellt., man glaubte diesen Herrschaften mehr als wie den eigenen Kinder. Auch die Eltern von den Kinder früher brauchen nicht ihre Hände in Unschuld  waschen.

Gott sei Dank wird über dieses Thema mal geredet,denn nur von Fehlern kann man lernen.

Ich wünsche unseren heutigen Kinder eine gewaltfreie Schulzeit, denn Prügel darf  kein Erziehungsmittel sein.

Gott sei dank hat sich da einiges getan.

Kinder mit Prügel bestrafen ist Verletzung der Menschenrechte und gehört zur Anzeige gebracht.

Wer Gewalt sät ,wird Gewalt ernten

 

 

 

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 339   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 2

Beitrag 

kommentieren

Die neuesten Kommentare

Weitere Beiträge

Kommentar Von Achstaller Erhard, 31.03.2015, 18:00 Uhr

Und so mit kann jeder Antrag auf Opferentschädigung abgelehnt werden. Ich habe mal einen Blog geschrieben beim ZBFS Bayreuth wird dir geholfen ,doch leider helfen sie sich nur selber,aber nicht den Menschen die einen Antrag auf Opferentschädigung...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 29.03.2015, 14:00 Uhr

Was diese  französischen und deutsche Forensiker leisten, verdient meine Achtung. Bei diesem Flugzeugunglück in Frankreich gab es nur Leichenteile und alle Leichenteile wieder zusammenzustellen, ist die Aufgabe dieser Forensiker. Alle Hinderbliebene...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 27.03.2015, 16:00 Uhr

Wir trauern um die Menschen die bei diesem Flugzeugunglück gestorben sind, doch  frage ich mich, wer trauert um die vielen tausenden Menschen die jedes Jahr auf der Straße in Deutschland ihr Leben lassen müssen. Viele Menschen sind auch schon auf der...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 24.03.2015, 03:00 Uhr

Den in einem Gefängnis werden dir deine Menschenrechte nicht aberkannt, wie zum Beispiel deine Menschenwürde. Als ich heute beim WDR Domian angeschaut habe wo  ein Pflegehelfer   über die Misstände in den Pflegeheime berichtete , so kann es einem ja...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 08.03.2015, 17:00 Uhr

Viele Frauen meinen sie müssen jetzt ihre Kinder überall in der öffentlichkeit stillen,und die Würde des Kindes wird dabei  mit Füßen getretten. Ich kann die  Wirtin  vom Schaller Festzelt gut vertstehen,wenn sie keine Reservierung für solche Frauen...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 01.03.2015, 13:00 Uhr

So was langweiliges habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Auch die Kulisse hat mir auch nicht gefallen, den es hat mit Bayern nichts zu tun. Ich habe mir die hälfte angeschaut ,dann habe ich auf einen anderen Sender umgeschaltet. Was das Singspiel...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 26.02.2015, 23:00 Uhr

Das Opferentschädigungsgesetz wurde 1976 einstimmig vom Deutschen Bundestag verabschiedet.,doch es fand eine Änderung statt am 7 Januar 1985 wurde es neu bearbeitet und löste damit das OEG von 1976 ab. Doch was hat dieses Gesetz für einen Wert,wenn...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 17.02.2015, 14:35 Uhr

Als ich heute in der Augsburger Zeitung  gelesen habe, dass wieder zwei Jugendliche in Bayern auf dem Heimweg von einer Faschingsveranstaltung ihr Leben lassen mussten, so ist dies für solche Familien eine große Tragödie....

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 09.02.2015, 21:00 Uhr

Oft sind es solche Menschen die selber mit sich nicht klar  kommen, und es dann anderen Menschen durch ihre Vorurteile spüren lassen möchten. Vorurteile gibt es in allen  Gesellschaftlichen- Schichten Wie  zum Beispiel in der Politik., in der Kirche,...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 04.02.2015, 14:00 Uhr

Doch  uns lässt das alles kalt. Vor 20 Jahren wurde damals wegen dem Golfkrieg alle Faschingsbälle und Faschingsumzüge abgesagt. um unser Gewissen zu erleichtern Heute sterben mehr Menschen an Hunger durch Kriege, als wie damals beim Golfkrieg. Die...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 02.02.2015, 10:00 Uhr

Und das nicht nur für die vielen Arbeiter die nach Augsburg fahren müssen,sondern auch für die vielen Anwohner. Als ich heute in der Frühe meinen Freund nach Augsburg fahren musste,dann wurden wir schon in Gessertshausen ausgebremst, weil schon die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 28.01.2015, 13:30 Uhr

Ich meine Tierliebe und Tierschutz haben Grenzen ,doch diese möchtegern Tierschützer freuen sie weil ein Bauer von einem Bullen getötet wurde. Jeder Tierschutzverein hat das Recht seine Meinung zu äußern,wenn es um Tiere geht,doch einen Landwirt noch...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 27.01.2015, 23:00 Uhr

Früher gab es in jedem größerem Dorf einen Bäcker, einen Schuster,einen Schmied,einen Metzger und einen Wirt,doch leider sind sie alle auf den dem Lande verschwunden. Es gibt noch einzelene Geschäfte, doch wie lange sie den Preisdruck der großen...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 19.01.2015, 12:50 Uhr

Diese Frage sollten sich mal die Vereine stellen ,wenn sie wieder einen neuen Vorstand wählen. Einen Vorstand zu wählen denn man betteln muss dieses Amt zu übernehmen,ist schon ein Fehler,oder mit  der Jägersprache zu sagen, wenn man einen Hund zum...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 15.01.2015, 16:30 Uhr

Ich meine nein. Jeder Mensch hat das Recht an das zu glauben,wo nach es ihm steht, und wir sollten dieses auch respektieren. Keine Religion hat es verdient verarscht zu werden. Das Attentat in Frankreich hätte nicht sein müssen, wenn die...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Über diesen Blog

Ich schreibe über alles was den Menschen interessiert


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Erhard Achstaller



Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community