Dienstag, 25. Juli 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Achstaller-Erhard

Man lebt nur einmal

Auch Lehrer und Pfarrer haben früher zu geschlagen,und das nicht zu wenig

Nicht nur Heimkinder haben früher Schläge bekommen,sondern auch die Kinder früher in den Dorfschulen.

Welcher Pfarrer oder Lehrer oder Lehrerin hat damals nicht  zugeschlagen in den Schulen. Unsere älteren Menschen können davon ein Lied singen.

Wenn  die Eltern gefragt haben warum man heute vom Pfarrer Schläge bekommen hatte, so hielten es die meisten Eltern für richtig und man bekam von daheim auch noch Prügel.

Früher glaubten die Eltern von den Schulkinder wenn der Lehrer oder Pfarrer  Prügel austeilte , das es schon seine Richtigkeit gehabt hatte.

Wenn ich oft erzählte wie oft ich geschlagen wurde im Kinderheim ,so bekam ich meistens die Antwort, bei uns in der Schule war die Prügelstrafe  auch an der Tagesordnung.

Wenn man die Menschen fragte wie ihre Schulzeit früher war. so habe ich noch keinen kennengelernt der nicht einmal Prügel bezogen hatte von diesen Herrschaften.

In jeder Schule gab es früher einen  Schlagstock, und der war jeden Tag im Einsatz. Schöne Worte waren nicht angesagt sondern die Prügelstrafe.

Es gab vielleicht Ausnahmen ,aber in der Regel war der Schlagstock das Erziehungsmittel.

Dass die Kinder meistens zweimal  Prügel bekamen, das hatten sie ihren Lehrer und Pfarrer zu verdanken der sie daheim bei ihren Eltern anschwärzte.

Für die meisten Eltern früher waren der Pfarrer und der Lehrer mit Gott gleich gestellt., man glaubte diesen Herrschaften mehr als wie den eigenen Kinder. Auch die Eltern von den Kinder früher brauchen nicht ihre Hände in Unschuld  waschen.

Gott sei Dank wird über dieses Thema mal geredet,denn nur von Fehlern kann man lernen.

Ich wünsche unseren heutigen Kinder eine gewaltfreie Schulzeit, denn Prügel darf  kein Erziehungsmittel sein.

Gott sei dank hat sich da einiges getan.

Kinder mit Prügel bestrafen ist Verletzung der Menschenrechte und gehört zur Anzeige gebracht.

Wer Gewalt sät ,wird Gewalt ernten

 

 

 

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 403   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 1

15 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Erhard Achstaller, 20.07.2017, 23:00 Uhr

Sondern auch  in den meisten Bistümer. von Deutschland In dieser Woche wurde viel in den Medien vom Missbrauch bei den Regensburger-Domspatzen berichtet., doch wer spricht von den anderen Missbrauchsopfern  seitens der Kirche. Der Bischof Dr. Rudolf...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 17.07.2017, 16:20 Uhr

Wenn  einer meint er müsse wegen einem Schnupfen oder  einer kleinen Erkältung am Wochendend die Notaufnahme in Anspruch nehmen ,dem solte man dies in Rechnung stellen. Es kann nicht angehen das Patienten wegen einer kleinen Krankheit die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 12.07.2017, 14:43 Uhr

Als ich heute gelesen habe das ein Eisbrocken 7 mal so groß  wie Berlin sich in der Antarktis gelöst hat,so brauchen wir uns nicht mehr zu  wundern, wer die Verursacher sind. Die Hauptverursacher sind die Flugzeuge die Kohlekraftwerke die Atommeiler...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 09.07.2017, 10:13 Uhr

Demonstrieren ist in Deutschland ein Grundrecht,doch leider wird dieses Grundrecht von einigen hunderten Demonstranden missbraucht. Was da wieder einmal beim G20 Gipfel in Hamburg sich einige Demonstranden erlaubt haben ist eine Frechheit. Was hat...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 28.06.2017, 17:15 Uhr

Haben unsere Politiker nichts anderes zu tun,als wie sich um dieses Thema sich zu streiten.oder gar als Wahlthema zu machen. Jede Partei glaubt sie bekommen mehr Stimmen wenn sie sich um gleichgeschlechtliche Ehen sich einsetzen werden. Nur die CDU...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 17.06.2017, 19:23 Uhr

Und das bis zum heutigen Tag (Soli ) Helmut Kohl versprach blühende Länder bei der Wiedervereinigung und wir Steuerzahler im Westen von Deutschland mussten Milliardensteuergelder aufbringen. Das wir heute noch den Soli bezahlen müssen haben wir...

Mehr...   |   Kommentare (6)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 02.06.2017, 10:05 Uhr

Und das sollte auch ein Bürger von Reitenbuch zur Kenntniss nehmen. Das bei einer Dorferneuerung mit großen Vergehrsbehinderung zu rechnen ist, dafür haben die meisten Reitenbucher- Bürger vertändniss doch ein Herr Doktor sieht das anderst und hat...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 29.05.2017, 14:17 Uhr

Marthin Luther würde sich im Grab umdrehen.  Das die Nachvolker von Martin Luther sich den EV-Kirchentag in Berlin sich was kosten lassen,kann nicht im Sinne von Luther sein. Mit diesem Geld könnte man viele Menschen auf der Welt vom Hungertod...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 15.05.2017, 23:06 Uhr

Vor einpaar Wochen noch wurde Martin Schulz als der neue Messias der SPD ausgerufen, doch leider hat der Messias.Effekt nicht lange angehalten. Das die SPD bei den meisten Wähler nicht ankommt hat viele Gründe. Nur einige Gründe möchte ich...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 05.05.2017, 18:11 Uhr

Der Verursacher ist wahrscheinlich im Landratsamt Augsburg zu suchen, und damit meine ich den Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister. Wenn ein Kreisbrandrat seine Amt ausnützt wie ein Oligarch,dann darf er sich nicht wundern wenn seine Kommandanten ihm...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 30.04.2017, 11:35 Uhr

Da der Maibaumverein Reitenbuch heuer  selber keinen Maibaum aufstellen kann, wegen der Dorferneuerung,hatt sich der Maibaumverein bereit erklärt dem Josefsheim einen Maibaum zu spenden und beim Maibaum aufstellen zu helfen. Am Karfreitag wurde...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 12.04.2017, 18:51 Uhr

Jeden Tag sterben tausende Kinder in Afrika an Hunger weil wir ihre Nahrungsgrundlagen gestohlen haben Die ganzen EU Ländern einschließlich Deutschland beteiligen sich an diesem Verbrechen. Wir brauchen uns nicht wundern wenn tausende Menschen ...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 03.04.2017, 13:08 Uhr

Doch da bedarf es noch ein großes  Wunder..  Das Wunder könnte im Herbst bei der Bundestagswahl vielleicht  so aus sehen das Martin Schulz  unsere Kanzlerin Angela Merkel  vom Thron stürzt. und wir von einem Konigenmörder sprechen können. Marin...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 23.03.2017, 14:03 Uhr

Warum kann man diesen jungen Flüchtlinge nicht einmal ihre Grenzen aufzeigen. Das die Bevökerung sauer ist auf diese jungen kiminellen Flüchtlingen,kann man verstehen. Wenn 150 junge Flüchtlinge sich in Augsburg auf dem Königsplatz  aufführen wie die...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 03.03.2017, 13:18 Uhr

Viele Menschen schämen sich für ihr Alter ,ganz besonders die Frauen. Warum so viele Menschen mit ihrem Alter nicht klar kommen ist für mich nicht nachziehvollbar. Ich meine auch der Herbst hat seine schöne Tage, Das man auch im Alter noch viel...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Über diesen Blog

Ich schreibe über alles was mich bewegt

von Erhard Achstaller
Registriert seit 2010-03-18 10:42:00.0
581 Blogeinträge
2618 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Erhard Achstaller



Blog-Statistiken

Blogs: 811 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10409
Neue Blog-Einträge: 2

Neu in den Leserblogs